Single Mamis und Single Schwangere

    • (1) 04.01.11 - 14:24

      Ein frohes neues Jahr wünshce ich allen.
      Seit heute bin auch ich hier Mitglied in der Hoffnung, dass es ein paar Frauen in meiner Umgebung gibt, die mir ein wenig die Angst nehmen können, oder auch auf der Suche nach Unternehmungen etc. sind.

      Ich bin 27 Jahre alt und komme aus dem Umland von München, auf dem Land gibt es ja nur Familienidylle, so scheint es zumindest. Beim Frauenarzt, bei der Geburtsvorbereitung überall Paare, die sich glücklich freuen.

      Tja, seit Silvester scheint es nun endgültig sicher zu sein, dass ich alleinerziehend sein werde #zitter leider bin ich total am Ende und kann mich gar nicht mehr auf das Baby freuen. Ich denke zwar er wird bezahlen und das Kind besuchen, aber das macht es gerade nicht besser.

      Ich will jetzt nicht einfach meine Geschichte aufschreiben, dass wäre seeeehr viel zu lesen.

      Lieben Gruß
      Miriam & Krümelchen im Bauch (19SSW)
      #stern

      Hallo

      wir wohnen in München bin lange AE.

      lg

      • Hallo und danke für eine Antwort :-)
        vielleicht hast Du ja Lust mir ein wenig über euch zu erzählen, wie ihr euer Leben meistert und wie es euch geht, bin ziemlich ängstlich vor der Zukunft allein mit Kind.

        Lieben Gruße

      • Danke estmal fürs antworten :-) und wie schafft ihr das alles?
        Ich habe Angst, da unsere Trennngen immer wieder waren, jetzt hat er sich in der Silvesternacht mal wieder verabschiedet und ich hab Angst. Der Bauch wächst und er ist nicht da #schmoll auch vor der finanziellen Situation habe ich große Angst. Ich verdiene im Moment 1.500 € Netto und ich komme alleine grad so hin...

        Ich würde mich über ein paar Infos wirklich sehr freuen.

        Liebe Grüße

        • erst einmal würde ich mit ihm komplett abschließen und dich voll und ganz auf die schwangerschaft konzentrieren,der stress tut dir nicht gut,das ständige hin und her!
          Lieber ist man alleine und ohne stress als zu 2. und es gibt nur terror.
          Zunächste würde ich dann auch zum Jugendamt gehen und schauen dass er die vaterschaftsanerkennung noch vor der geburt macht, wenn er sich weigert gibt im krankenhaus keinen vater an sonst kriegst du keine geburtsurkunde und kannst weder eltern-noch kinderlgeld beantragen. außerdem solltest du zu einem anwalt der prüft,was er DIR an unterhalt zahlen muss,wenn es möglich ist.
          Ich war auch alleine und hatte aber noch ein kind und hab alles hinbekommen. Die kleine ist jetzt schon 1 jahr alt und ich bin froh,dass ich mich so entschieden habe und bin glücklich so,wie es ist.
          am anfang ist es hart,das ist klar, aber du wirst sehen,alleine ist man oft besser dran vor allem wenn man keinerlei unterstützung erwarten kann von seinem partner

Top Diskussionen anzeigen