Streit um Ferienregelung

    • (1) 13.01.11 - 12:19

      Hallo zusammen.
      Ich hab da ein Problem mit meinem Exmann.
      Wir haben 2 gemeinsame Töchter (9 und 7) wir sind seit 5 Jahren getrennt, die Mädchen leben bei ihm.
      Letztes Jahr waren die Kinder in den ferien nicht hier, weil sie lieber in die OGS (offene ganztagsschule mit ferienbetrrung wollten) ich hab nachgegeben, auch wenns mir weh tat. Aber ich sehe einfach nicht ein jetzt JEDES Jahr auf mein Besuchsrecht in den Ferien zu verzichten.
      Jetzt meint mein Ex-Mann, dass sie wieder in die OGS gehen, weil er in der Zeit arbeiten muss. Die Kinder wollen lieber mit ihren Freunden spielen und wären TOTUNGLÜCKLICH wenn sie in den ferien zu mir kommen müssten...es würde ja reichen, wenn ich die Kinder alle 2 Jahre in den Ferien habe. Er meint, wenn ich die Kinder jetzt zwingen würde, würden sie irgendwann gar nich mehr hierher wollen. Für ihn bin ich eher ne Art "billiger Babysitter" und das macht mich tierisch wütend....es ist doch mein RECHT die Kinder hier zu haben oder? Können die beiden einfach so für sich entscheiden lieber in die OGS zu gehen?

      Würd mich wirklich sehr über ein paar helfende Antworten freuen.

      LG
      Sabrina

      • Hi,

        schwierig Eure Situation zu beurteilen.

        Wie eng ist denn Euer Verhältnis ansonsten? Wie sehr bringst Du Dich mit ein?

        Es gibt mir schon zu denken dass Deine Kinder lieber in die Schule anstatt zu ihrer Mutter zu Besuch möchten.

        Siehst Du denn Deine Töchter überhaupt regelmäßig und wenn ja, was sagen sie wenn Du sie (ohne Druck!) fragst ob sie in den Ferien zu Dir möchten?

        K.

        • Ich habe die Mädchen alle 2 Wochen übers Wochenende. Unser Verhältnis ist eigentlich sehr gut (hier und da mal rumgezicke aber normal für das alter) Als die Mädchen das letzte mal hier waren, hab ich ihnen noch gesagt, dass ich sie in den ferien hier haben möchte, was sie auch gut fanden. Seltsamerweise ist es bei fast allen Sachen die hier passieren so, dass hier noch alles gut ist, und zu hause alles "schlecht geredet" wird. Was ich damit meine ist, dass die Kinder zu hause von ihrem Wochende erzählen und der Vater es so wie ich die Erziehung handhabe nicht "dulden" will. Er und ich habe eben ständig irgendwelche Streitereien wenn es um die Mädchen geht, aber das mit den ferien bringt das Fass einfach zum überlaufen -.-

          • Grundsätzlich solltet ihr einen gemeinsamen Weg bzgl. der Erziehung Eurer Töchter finden, aber das weißt Du sicher selbst ;-)

            In dem Fall würde ich auf die Ferien bestehen und das notfalls auch gerichtlich durchsetzen.

            Es ist nämlich meist genau andersrum als Dein Exmann sagt. Irgendwann wollen die Kinder dann gar nicht mehr weil sie meinen es besteht kein Interesse.

            Ihre Freunde werden sie ja wohl auch treffen können wenn sie bei Dir sind, oder wohnt ihr arg weit weg?

            • Zwischen uns liegen etwa 60km. Also ist das leider nicht möglich. Die ganze Situation ist einfach nicht die Beste. Vor einigen Monaten hat er die Mädchen mehr oder weniger angestiftet mich "anzulügen" Denn er hat mal wieder ne neue Freundin und die Mädchen durften mir das nich sagen und die ganze zeit hab ich gemerkt, dass die beiden irgendwas sagen wollten, aber eben nich konnten -.-

          Naja wie die Erziehung abläuft ist in solchen fällen immer schwer, wir haben hier unsere Regeln die die Kinder kennen und daheim haben sie andere, wir mischen uns nicht in die der mutter ein andersrum ist mir auch schnuppe was sie mir vorschreiben versucht;-)

    Was sagen die Kinder wenn du sie alleine mal fragst? Wir zwingen die Kinder meines mannes auch nicht zu kommen, wir rufen vorher an ob sie wollen und wenn nicht bleiben sie bei der Mutter, ist hart manchmal für meinen Mann aber es bringt uns nichts wenn sie zickig sind ....

    • Wenn sie hier sind, freuen sie sich immer ganz doll und es läuft auch super, bis auf die kleinen Zickereien in dem Alter. Als ich sie auf die ferien ansprach meinten sie auch nich sie wollen kommen...aber kaum sind sie zu hause sgat ihr vater sie wollen nicht....

      • Ich würde das regeln lassen vom Anwalt da der KV wohl für Sie entscheidet. Sag Ihm du holst die Kidner die hälfte der Ferien so oder klagst es ein, ich denke das reicht schon.....

        • Hab ich ihm schon gesagt, da meinte er nur, dafür würden die Kinder mich hassen....der Spinner...sorry...es war schon immer so, dass er bestimmen wollte wie was zu laufen hat -.-

          • Glaub ich nicht bereite sie vor das du wohl dein REcht einklagen musst, so klein sind sie ja nicht mehr ....

            • naja, morgen kommen die beiden ja wieder. ich werd mich dnan erst mal in ruhe mit ihnen hinsetzen und reden und schaun was dabei rum kommt.
              aber seine haltung regt mich einfach tierisch auf -.-

              • Verstehe ich schon. Wir machen alles anfang des Jahres aus über einen Anwalt. Am anfang meinte die Ex meines Mannes nähmlich sie kann uns zwei wochen vorher sagen so da und da habt ihr die zwei ne woche und wir bekamen keinen Urlaub oder hatten was geplant und das geht auch nicht....

                • Was??? Näää sowas geht absolut nicht. Kinder brauchen ne feste regelung und nich mal hü mal hott....die leidtragenden sind immer die kinder und das tut einfach weh

                  • Na für uns ist das auch kacke wenn wir schauen müssenw o die Kinder sind wenn wir arbeiten müssen zudem mein Mann ja die Zeit eigentlich mit den Kindern nutzen will.

                    Hab Ihr gesagt nächstes mal muss sie kucken wo sie die Kinder hin tut wenn sie Reisen bucht und nicht rechtzeitig bescheid sagen kann. Dann nehmen wir sie nähmlich nicht....

Top Diskussionen anzeigen