Bildungsgutschein für Kinder - Alleinerzeihende?

    • (1) 22.02.11 - 10:52

      Hallo! #winke

      Habt ihr da Ahnung von?

      Also ich bekomme durch die Nachrichten mehr oder weniger davon mit.

      Habe ich als alleinerziehende, berufstätige Mutter ohne Hartz IV auch einen Anspruch auf diesen Bildungsgutschein?

      Zum Bsp. für das Essensgeld in der Schule? Also die ALGII-Eltern brauchen für das Essensgeld bei uns in der GT-Schule NUR 1,00 € a, Tag bezahlen. ICH: 2,30 €! Und als reich kann ich mich nicht bezeichnen :-( Es reicht halt um rum zu kommen.

      Oder für den Schwimmkurs, den ich meiner Tochter bnebenbei noch finanziere...

      WIE KOMME ICH DENN DADRAN?

      Hab mal gegoogelt - und Foren zu Bildungsgutscheinen gefunden und dass man sich fundiert ausdrücken sollte wenn man selbst einen Antrag schreibt...
      Hä? Hm... #kratz Gibt es keinen Antrag wie für ALGII oder Wohngeld, den man ausfüllen kann?

      Wer kennt sich aus? :-D

      Liebe Grüße #winke

      Petra & Joelina (7) :-p

      • Hallo

        das würde mich auch interessieren, noch wird der KIGA Platz für Marius bezahlt, mittlerweile auch das Essen - GsD-

        Bezahl aber auch genug für Schwimmverein und Kindersport.

        Ich hatte mal gehört das es wohl für Wohngeldbezieher auch was geben soll.

        Vielleicht weiß ja jemand was.

        LG arite

        Wende Dich doch an die ARGE.
        Diese Gutscheine werden an finanzielle Voraussetzungen gebunden sein und wenn Du genug verdienst, um kein ALGII beziehen zu müssen, kommt das für Dich wohl nicht in Frage.

        Gruß,

        W

        • naja dann werd ich auch kündigen, steh nicht morgens halb 6 auf und werd ALG 2 beziehen -

          Sorry aber deine Antwort find ich total daneben, ich geh auch arbeiten und es reicht grad mal so zum Monatsende.


          • Hallo.

            Aber Du hast doch mehr als den Du im reinen Alg II Bezug hättest und davon finanzierst Du dann eben die Extras ... wenn es so knapp ist, solltest Du überprüfen lassen, ob ergänzendes Alg II oder Wohngeld/Kinderzuschlag in Frage kommt. Wenn dem so ist, hättest Du auch einen Anspruch auf das Bildungspaket.

            Gruß von der Hedda.

        >> wenn Du genug verdienst, um kein ALGII beziehen zu müssen, kommt das für Dich wohl nicht in Frage. <<

        Hallo?!

        Ich arbeite und arbeite, bin stolz NICHT von ALGII abhängig zu sein, komm jedoch gerade so rum - schaukel mir NICHT den Popo - und soll keinen Anspruch auf einen Bildungsgutschein haben??

        Also, wie tickst Du eigentlich?

        • Hallo.

          Es gibt ja Freibeträge aufs Einkommen, wenn man Alg II oder Wohngeld beantragt. Wenn Du auf beides, trotz des Freibetrages, keinen Anspruch hast, dann musst Du halt mal gucken, woran es liegt, dass Du gerade mal rumkommst.

          Gruß von der Hedda.

      nun, so einfach ist das auch nicht.
      mein mann hat bisher nicht genug verdient, um uns gänzlich zu versorgen. wir erhielten einen kleinen beitrag zur auftsockung. klein, aber immerhin. Nun verdient er mehr geld und wir haben mehr zur verfügung im monat. nun fallen alle vergündtigungen weg, kigaplatz wird bezahlt etc. und wir haben dann am ende etwas weniger als vorher und müssen, da keine vergünstigungen mehr, z.b. das kigaessensgeld voll bezahlen, wo wir vorher einen zuschuss erhielten. dementsprechend haben wir rein vom finanziellen her anspruch auf vergünstigungen, aber da wir kein h4 erhalten eben nicht. nicht fair, aber nicht zu ändern.

      man hat also als nicht h4. bezieher nicht automatisch mehr.

      lg

      amalie

Der Bildungsgutschein ist NICHT nur für Kinder aus Familien ,wo ALG 2 bezogen wird.
Bekommst du Wohngeld oder Kinderzuschlag ? Dann gibts den Bildungsgutschein auch.

  • Richtig ,das hab ich auch grad gefunden.

    Kinderzuschlag gibts ja generell für Alleinerziehende nicht, aber ich bekomm Wohngeld.

    Werm mal beim HJC anrufen und nachfrage wie das läuft.

    LG Arite

    • Hallo.

      Es stimmt nicht, dass es generell keinen Kinderzuschlag für Alleinerziehende gibt, da aber Unterhaltszahlungen/Unterhaltsvorschuß komplett auf den Kinderzuschlag in max. Höhe von 140,- angerechnet wird, kommt der Kinderzuschlag in den meisten Fällen nicht zu tragen, da es nur einen minimalen (z.B. bei Unterhaltsvorschuß: 140,- minus 133,- = 7,-) oder gar keinen Anspruch mehr gibt.

      Gruß von der Hedda.

Hi!

Und #danke für Deine Antwort! :-)

Hab jetzt einen Wohngeldantrag eingereicht. Keine Ahnung, ob das bewilligt wird. Letztes Jahr wurde es mir abgelehnt und die Wohnung war kleiner. Bin vor 6 Monaten umgezogen weil meine Tochter dringend ein eigenes Zimmer nebötigt hat und versuche es jetzt noch einmal.

Kinderzuschlag? Vom Arbeitgeber oder wie?

Ich bekomme natürlich für meine Tochter Unterhalt von meinem ExMann.

Bekomme ich den Antrag von der Arge, ja?

Dann düs ich da am Donnerstag mal vorbei...

Liebe Grüße

Petra ;-)

  • also ich hab grad mal beim JC angerufen, der hatte gar keinen Plan und meinte ich soll mal bei der Wohngeldstelle anrufen und ganz konkret wird das erst in den nächsten Tagen werden.

    hmm...

    Hallo.

    Kinderzuschlag (Infos dazu findest Du auch auf der Seite der Arbeitsagentur) kannst Du vergessen, wenn Du Unterhalt fürs Kind bekommst. Der Kinderzuschlag beträgt höchstens 140,- und der Unterhalt wird voll angerechnet ... in den wenigsten Fällen besteht dann noch ein Bedarf. Dafür kann das Kind aber durchaus Wohngeld bekommen.

    Gruß von der Hedda.

Top Diskussionen anzeigen