Das jugendamt kann/will mir nicht helfen

Hi....
Der vater meiner kinder und ich sind seit 2 jahren etwa getrennt.

Mal mehr mal weniger hatte er die kinder alle 2 wochenenden. So wie es ihm und seiner freundin eben gepasst hat.

Unsere kinder haben das willebrandsyndrom .
Es kam nun dieses wochenende das 3. mal dazu , das er einen sturz verharmlost hat ubd nicht zum arzt ist. Diesmal ist es ein schlüsselbeinbruch. Und das nächste mal?! Er ist total uneinsichtig !
Ich habe angst um meine kinder und habe mich mit dem jugendamt in verbindung gesetzt.die sagen : erziehungberatung mit mama und papa- nur ist mein ex dafür nicht bereit.

Und jetzt?! Muss ich alle 2 wochen angst haben, das meinen kindetn was passiert und er nicht zim arzt geht?! Und mir erst am nächsten abend bescheid gibt?! :(
Sorry für die fehler, schreibe über das handy .
Lg

1

Hallo,
ich würde einen anwalt fragen was du machen kannst,weil das Jugendamt kannst du oft leider vergessen.
Anwalt aufsuchen,weil für mich ist das eine deutliche Kindeswohlgefährdung.
Der Vater muss nach solchen Dingen zum Arzt und das müsste ihm doch als Papa auch wichtig sein.

3

Danke für deine antwort!

Ich habe am montag einen termin beim anwalt.

Darf ich die kinder solange " zurückhalten"?
Lg

2

Hallo,

das JA hat in meinen Augen Dich etwas "lasch" beraten und Dir nicht alle Möglichkeiten aufgezeigt.

Erziehungsberatung ist nur eine Maßnahme die man anstreben kann und sicher auch sollte wen den beide Elternteile dazu bereit sind. Ist Dein Ex nicht also geht das nicht.

Du könntest entscheiden das Du die Kinder nicht mehr zum Vater lässt sprich den Umgang verweigerst mit dem Hinweis das er offensichtlich nicht für die Kinder Sorgen kann.
Dann muss der Vater klagen und dann trefft ihr Euch vor Gericht und Du kannst Deine Position erklären, er seine und am Ende entscheidet der Richter das was ER für richtig hält aber dann MÜSST ihr Euch dran halten.

Oder Dein Ex setzt sich wen Du ihm die Kinder nicht raus gibst doch mit dem JA in Verbindung und ist dann doch zu einer Erziehungsberatung bereit.

Oder er macht gar nicht s und hat dann keinen Umgang mehr.

Das Du die Kinder zum Vater lässt kann das JA aber gar nicht entscheiden, den die dürfen NUR beraten nicht s entscheiden (außer in Akut Situationen).

LG dore

4

Ich bin am überlegen, ob ich richtig handel. Der kleine will meistens nichtmal zu seinem papa, der große aber schon.

Aber beim
Großen hatten wir neulich eine platzwunde, die genäht hätte werden müssen. Auch damit ist er nicht zum arzt. :(

Er sieht das eben alles undramstischer und das ist das problem.... :(

Wie würden andere in meiner situation reagieren?

5

Wäre ich in so einer situation...

der vater meines kindes dürfte nur noch kontakt zu unserem kind, unter meiner aufsicht haben und auch nur an den ort und der zeit die mir recht sind.

ich wünsche dir viel kraft
Du wirst schon das richtige tun.
Liebe grüße

weitere Kommentare laden
7

Hallo,

also wenn ich richtig informiert bin ich das Willebrandsyndrom das man länger blutet bzw auch verbluten kann.
Gerade also bei einer Platzwunde muss doch sofort gehandelt werden, oder?

Ich würde also meine Kinder nicht so einer Gefahr aussetzen und ihm die Kinder erst gegeben wenn er Einsicht zeigt.

Bzgl. des Schlüsselbeinbruchs weiss ich nicht was das mit dem Willebrand zu tun hat, ich dachte das ist eine Krankheit der Blutbahn.

ABER egal wie... wieso passieren bei ihm soviele Unfälle?

lg

8

Hi!

Ja, da bist du richtig informiert. Allerdings kommt es auch häufiger ( hatten wir ein glück noch nicht und bleiben hoffentlich auch verschont)zu inneren blutungen. Hätte also auch beim schlüsselbeinbruch passieren können :(

Ich kreide ihm ja nicht an, das was passiert ist, sondetn das er nicht zum arzt ist .

Er ist wohl auf dem bett gehüpft und runtergefallen, er hat es angeblich nicht gesehen :(

Er versucht mir jetzt ein schlechtes gewissen zu machen, weil ich ihm die kinder nicht mitgeben möchte, bis wir gemeinsam ein gedpräch beim j.a. Hatten.

Lg

9

Mach es mit einer Anwältin, das Jugendamt kannst du in der Pfeife Rauchen!

Gruß

Manavgat

10

Hallo,

weiß der Vater um die Gefährlichkeit der Krankheit? - vielleicht wäre es ja hilfreich, ihm diesbezüglich nochmal Informationen (über einen Arzt oder eine Selbsthilfegruppe) zukommen zu lassen und ihm zu erklären, weshalb es notwendig ist, dass du informiert wirst und er mit den Kindern zum Arzt geht.

Denn es liest sich für mich auch so, dass du einen Grund suchst, dass die Kinder nicht mehr zu ihrem Vater sollen - möglicherweise kommt das bei ihm so an und deshalb wird er bockig. Daher würde ich auch nicht gleich mit dem Anwalt "drohen".

Gruß
kraxy

12

Hi,

ich würde deinen Ex-Partner um ein Gespräch bitten. Setzte dich mit Ihm und eventuell auch seiner neuen Freundin zusammen und versuche die Situation zu regeln. Ich würde ihm versuchen, in einem ruhigen und besorgten Ton, ihm deine Ängste und Sorgen mitzuteilen. Sollte das Gespräch nicht das gewünschte Ende nehmen. Würde ich ihm an deiner Stelle nichts von einem Anwalt etc. erzählen sondern einfach ein Gespräch mit einem Anwalt suchen und nachfragen, welche Möglichkeiten du etc. hast. Mit einem Schlüsselbeinbruch ist nicht zu spaßen und ich kann dich sehr gut verstehen, dass du dir sorgen machst.

14

es liest sich für mich als wenn du nur ein Grund suchst.......

die Kinder sind erheblich verletzt wenn sie beim Vater waren und werden dort nicht Ärztlich versorgt.Das ist mehr als genug um sich sorgen zu machen und den Umgang so nicht mehr zu zulassen.

weitere Kommentare laden
20

Erstmal - bei einer Platzwunde ist es doch wohl verständlich seinen Arsch zum Arzt zu bewegen o.O

2. Wenn ich weiß meine Kinder haben eine Krankheit mache ich mich doch sowieso erst recht Sofort Auf den weg & achte da n bisschen mehr drauf

- den Umgang wurde ich komplett nicht verweigern sieht für dich hinterher immer scheisse aus !

Sage ihm klipp und klar er kann sie sehen aber nur noch in deinen Beisein bis du mit der Anwältin die weitere Sachlage geklärt hast ! Da du es verantwortungslos findest wie er handelt !

Ist er damit nicht zu Frieden - sein Pech !

Du hast ihm die Chance gegeben / Vorschlag gemacht die Kinder zu sehen in deiner Obhut & das zu recht !!! Bleibe nur immer dabei & verweige nicht ganz konnte zu deinem Nachteil sonst werden !