Unterhalt bei 5 und mehr kindern

    • (1) 31.01.16 - 09:24

      Weiß nicht ob ich hier richtig bin.

      Wie ist das bei Vätern die in der Unterhaltspflichten stehen die aber 5 oder 6 oder 7 kinder haben.

      Die unterhaltsbeträge sind ja garnicht zu stämmen.

      Dem vater/mann muss ja auch noch was zum leben bleiben.er hat ja auch noch kosten.
      Sprich kleine Wohnung Nebenkosten essen ect.

      Wenn der Vater arbeitet und nehmen wir an er bekommt netto 2000 Euro kommt er damit nicht weit.

      Da muss der mann ja auf der strasse wohnen da er sich keine whg mehr leisten kann.geschweige Kleidung und essen.

      Dann verliert er die arbeit und ist somit nicht mehr fähig zu zahlen.

      Wie funktioniert das?

      Oder es gibt ja auch Familien mit 10 kindern.wie läuft das im Falle einer trennung?

      • Es gibt einen sogenannten Selbstbehalt, eben damit gewährleistet wird, dass der Vater nicht auf der Straße sitzt und selbst auch noch lebensnotwendige Dinge anschaffen kann. Das sind meines Wissens nach 1080€, dazu können aber noch bestimmte Kosten kommen, wie Fahrkosten zur Arbeit.

        Du kannst das Wort ja mal googlen, da wird alles genau beschrieben.

        Das bedeutet, wenn der Mann nur 2000€ verdient zahlt er eben den entsprechenden Differenzbetrag für den Unterhalt der Kinder.

          • Es bringt ja auch niemandem was, wenn man den Vater der Kinder völlig ausnimmt, so dass er sich irgendwann vor Verzweiflung ins Ausland absetzt oder Schlimmeres.
            Würde mich aber mal interessieren, was man da an Schlagworten googelt, wenn man da so gar nichts findet. ;-)

            • Äh hier will keiner einen Vater ausnehmem.
              Das war eine ganz normale frage.

              Das war eigentlich FÜR Vater nicht gegen vater.

              Da ein mensch das ja niemals stemmen könnte für 5 oder 6 oder 10 kinder Unterhalt zu zahlen.

              Dieses Thema kam einfach auf und fertig.

              Ich verstehe nicht das man hier gleich dumm angemacht wird.

              Die Frage ist berechtigt würde ich mal sagen.
              Da es in meinen Augen nicht machbar ist.
              Der mann muß ja auch noch von was leben können.

            • Darum sollte man nicht mehr Kinder zeugen als man versorgen kann.

              "Da ein mensch das ja niemals stemmen könnte für 5 oder 6 oder 10 kinder Unterhalt zu zahlen."

              Warum nicht? Wenn der jenige genügend verdient geht auch das.Vielleicht nicht immer den vollen Unterhalt,aber er zahlt.
              Im übrigen kenne ich so einen "Vater". Nettoverdienst ziemlich hoch,eigenes Haus mit vermieteter Einliegerwohnung plus vermieteter Eigentumswohnung .

              "Da es in meinen Augen nicht machbar ist.
              Der mann muß ja auch noch von was leben können. "

              Der Mann lebt von seinem Selbstbehalt. Hätte er mehr von seinem Geld haben wollen,hätte er weniger Kinder zeugen sollen.
              In dem Fall,von dem ich rede,sind es übrigens alles "Wunschkinder" des Herrn .Also selbst schuld.

              Ich würde mal sagen, hier wäre die Frage berechtigt, warum man ohne entsprechendes Einkommen 5 - 10 Kinder zeugt, für die man keinen Unterhalt zahlen kann.
              Auch im gemeinsamen Haushalt leben Kinder nicht von Luft und Liebe und es ist extrem verantwortungslos, als Geringverdiener soviele Kinder in die Welt zu setzen.

    Hallo.

    Du willst uns veräppeln, nicht wahr?!

    LG

Top Diskussionen anzeigen