Schlimme Trennung :-(

    • (1) 17.06.16 - 15:53

      Vorsicht ,sehr lang...
      Hallo zusammen,
      Ich bin sonst immer eine stille mitleserin,aber heute muss ich meinen Kummer freien lauf lassen... ich brauche eure Meinung oder gute gemeinte Ratschläge.
      Am 25.05. hat mein Partner nach 8 Jahren unsere Beziehung beendet,mit der Begründung,wie haben nix mehr gemeinsam und es läuft sowieso nicht mehr so gut seit jahren. zu diesem Zeitpunkt war ich im 6. Monat schwanger. ich fragte ihn noch mehrmals ob er eine andere hat und er verneinte es. Und er möchte, dass unsere Tochter nichts weiß von der Trennung. Ich war total gefasst und cool zu dem Zeitpunkt,aber als wir uns verabschiedeten bin ich zusammengebrochen! Und ja ,die Schwangerschaft war nicht gewollt es war ein einmaliger Ausrutscher ohne Verhütung! Wir kennen uns seit der Schulzeit und haben schon eine gemeinsame 7-jährige Tochter. Ein paar Tage nachdem er Schluss gemacht hatte, habe ich von meiner Tochter erfahren,die gerade von ihrem Papa zurück kam ,dass sie bei einer Frau die drei Kinder hat war, mit ihrem Papa. Ich muss noch dazu sagen,wir leben nicht zusammen. Aus seiner Sicht,aus finanziellen Gründen! Meine Tochter hatte mich sogar gefragt,warum bei der neuen Frau in der Wohnung ein Foto ist,von ihrem Papa und der Frau. Ich verstehe nicht wie man so rücksichtslos sein kann zu seiner Tochter? Was er ihr zumutet ist einfach unfassbar. Sie hat mir leid getan und ich wusste nicht was ich dazu sagen sollte. Ich war total schockiert. Es ist unverantwortlich,dass er mit unserem Kind zu einer femden Frau geht die ich noch nie  gesehen habe vorher. Ich muss auch gestehen,dass ich mich bei Facebook umgesehen habe. er hat mich ja blockiert,aber die neue konnte ich finden und zwar in der Freundesliste von seiner Mutter. Da sah ich dann,sie habe seit dem 13.04. eine beziehung. Und einige andere Fotos mit seiner Mutter zusammen am MutterTag z.b. . Was ich damit sagen möchte,dass er 100% ig was mit diese Frau zu laufen hat. Es ist keine Einbildung,so wie er es mir vermittelt. Ich habe ihn auch darauf angesprochen, dass unsere tochter mir erzählte von der fremden frau . Er sagte nur, wie kann man nur den Informationen von einer 7-jährigen glauben. Ich dachte,ich Fall aus allen Wolken. Sein eigenes Kind als Lügnerin darzustellen. Was ich gerne wissen möchte,was das Spielchen soll. Warum sagt er mir nicht die Wahrheit? Ich habe der neuen eine Nachricht über Facebook zukommen lassen. Da ich ja nicht wusste ob sie weiß das es mich gibt und ich ein Kind von ihm im Oktober erwarte. Ich habe ihr aber nicht böse geschrieben,sondern nett. Denn der klügere gibt bekanntlich nach!;-)
      Bis heute ist keine Reaktion von ihr angekommen. Das schlimme ist,ich liebe ihn noch immer, auch nach dieser schlimmen tat.  Und mein Herz sagt mir er wird zurückkommen. Das ist wohl ein großer Fehler von mir und ich werde einfach nicht zur Ruhe kommen mit diesem Gedanken. Ich will das alles hinter mir lassen,bekomme es aber nicht auf die reihe. Ich versuche täglich mich abzulenken,aber dann gibt es wieder Momente, wo ich die beiden glücklich verliebten nicht aus dem Kopf bekomme.:-(
      Teilweise gebe ich mir selber die schuld dass es soweit gekommen ist. War ich vielleicht doch zu oft zu viel arbeiten, dass ich unserer Probleme nicht gemerkt habe? Wir haben öfter unsere Probleme gehabt,aber die haben wir dann immer  gemeinsam gelöst.

      Es ist einfach nur unfair...
      Der kleinen Lady geht es ansonsten ganz gut in meinem Bauch. Ich bin jetzt Anfang,7. Monats!
      Trotz der verloren Kilos , wächst sie sehr gut heran.
      vielleicht gibt es hier die ein oder andere die auch solche grausamen Erlebnisse durch machen musste.

      • (2) 17.06.16 - 16:10

        Oje... Das ist natürlich ein Schock, klar! Aber schön, dass es deinem Baby gut geht! Das ist doch schon mal etwas Positives : )

        Das Schwierige ist immer – egal für wen und in welcher Situation – Dinge versuchen objektiv zu sehen. Du bist da total emotional eingebunden, dann noch der Ärger, dass er deine Tochter da ja doch irgendwie mit reinzieht, wenn er sie zu einer anderen Frau nimmt. Kinder sind ja nicht blöd! Und jetzt noch die Hormone wegen der Schwangerschaft. Ich glaube, und das meine ich wirklich aus gutem Herzen, du musst deinen Wert neu erkennen! Ich kenne dich nicht, aber keine Frau hat das verdient! Zu glauben das ist der eine und nur der ist nicht richtig. Du hast es verdient ehrlich und liebe- und vor allem RESPEKTvoll behandelt zu werden. Jeder verdient das. Und wenn er sich so verhält, dann muss man der Wahrheit leider ins Auge blicken. Meiner Meinung nach hast du das nicht verdient.

        Kennst du die vier Phasen der Trauerverarbeitung? 1. Nicht-Wahr-Habenwollen 2. Aufbrechende Gefühle (Trauer, Hilflosigkeit, Schuld) 3. Langsame Neuorientierung 4. Akzeptanz

        Da du für diese Phasen jetzt keine Zeit hast ist klar und ungünstig. Aber sich das mal bewusst zu machen kann schon manchen helfen!

        Als Tipp würde ich dir raten: treff dich so viel mit Freunden und Verwandten die du liebst und die für dich da sind. Lass dich verwöhnen! Nimm ein Bad, geh im Park ein Eis essen mit deiner Tochter! Und denk dran – es gibt so viele Männer. Du willst jetzt nur den einen und du schreibt das du ihn noch liebst. Aber du musst dich auch selbst lieben. Was er abgezogen hat ist meiner Meinung nach das Letzte!

        Ich hoffe ich konnte dir helfen und hab dich nicht verärgert indem ich so gegen ihn wettere ; ) Aber Frauen müssen schließlich zusammenhalten!

        Alles Gute!

        • (3) 17.06.16 - 18:30

          Hallo, :-)
          Vielen Dank für deinen lieben Kommentar!
          Ich weiß schon,dass ich jetzt mehr für mein  Selbstbewusstsein tun muss. Momentan leider nicht sehr einfach. Unter anderen Umständen würde ich mich schick machen und tanzen gehen und einfach die sau rauslassen;-). Da ich aber wie in der 1. Schwangerschaft mich nicht wohl fühle in engen räumen mit mehreren Menschen,hat sich das erledigt.

          Und wie du sagst,keine Frau dieser Welt hat soviel Schmerz verdient. Ich hatte mir vorher nie gedacht ,dass mir gerade sowas passieren würde. Ich habe ihn zu sehr vertraut. Normaler Weise lasse ich mich nicht so schnell runterziehen . Aber wie gesagt,die Hormone spielen auch eine große Rolle. Ich weiß auch noch gar nicht wie es werden soll wenn es mit der Geburt los gehen sollte. Ob er dabei sein möchte oder nicht? Ich habe ehrlich gesagt angst davor ihn zu fragen. :-/
          Du hast mich überhaupt nicht verärgert,du hast vollkommen recht!es ist das letzte was er mit mir und seiner Tochter/Kinder abzieht! Vielen Dank für deine lieben Worte. Ich werde sie mir sehr zu Herzen nehmen!

      Ihr seit seit 8 Jahren zusammen habt eine gemeinsame Tochter und ein weiteres Kind ist unterwegs lebt aber nicht zusammen.

      Mir scheint es schon da im Argen zu liegen.

    • Mein erster Gedanke war wie der von Parzifal. Mir scheint Du hast dich auf viel zu viele Kompromisse eingelassen.
      Und nein, dieser Egoist ist es nicht wert, dass er eine Frau wie Dich zurück bekommt.
      Schau, dass es Dir gut geht, alles andere ergibt sich von selbst. Und vor allem mach Dir Gedanken um Dinge, die Du NICHT mehr willst. Weil sie wehtun oder nicht fair sind. Das stärkt Dich für Deine nächste Beziehung. Ich habe auch ein Kind von so einem Mr. Unverbindlich, aber bin nun seit 8 Jahren mit meinem Traummann zusammen.
      Und wegen der Geburt... Er weiß doch wann der ET ist, da kann er doch auf Dich zukommen und Dir sagen ob er dabei sein möchte. Es ist nicht Deine Aufgabe IHN zu fragen.

      wie erklärt man denn einem Kind, warum der Papa nicht bei Mama wohnt obwohl sie sich lieb haben (in den Augen des Kindes und der Mutter wohl auch)

      Mit 7 Jahren ist sie ja nicht auf den Kopf gefallen und sieht ihre Freundinnen, die einer Familie aufwachsen, nur sie nicht.

      Du bist abhängig von diesem Mann und er nutzt das aus, wahrscheinlich schon lange

      Und nun ungewollt schwanger, ehrlich? Wie verhütet ihr denn, wenn du sagst ein Ausrutscher ohne Verhütung - ich glaube, du wolltest dieses Kind, weil du schon lange gemerkt hast, dass es bei euch beiden nicht mehr funktioniert und hast eben ein bisschen nachgeholfen.....

      Leider kittet man mit einem Kind keine Beziehung

    • Wenn du magst, schreib mir mal! Ich bin in fast der gleichen Situation.

      Mein Mann hat sich als ich in der 26. SSW war von mir getrennt. Er lebt jetzt nach nichtmal 2 Monaten mit seiner, seit knapp 2 Jahren existenten Affäre zusammen, die er ebenfalls geschwängert hat.

      Mich hat er wie gesagt mit meinem Sohn und Kugelbauch sitzen lassen und sich auch nicht mehr hier blicken lassen.
      Je näher der ET rückt, desto böser werde ich auf ihn- aber ich bekomme auch extrem Angst, wie alles werden soll...

Top Diskussionen anzeigen