Alleinerziehende, Vollzeit Job und enttäuscht über andere Kiga Müttern

    • (1) 15.08.16 - 23:38

      Hallo zusammen,

      Ich muss echt mal Dampf ablassen! Bin sauer und frustriert. Na, eigentlich enttäuscht.

      Ich bin Alleinerziehende und deswegen auch Vollzeit berufstätig. Heute habe ich alles dafür getan um früher heim zu können und mein Kind eher als geplant, vom Kiga abzuholen.

      Jetzt stehe ich auf dem Flur und freue mich auf meine Tochter und deren freudigen Augen und sehe zwei Mütter die sich unterhalten. Alles soweit normal, bis auf das sie sich über mich unterhalten haben. Das weiss ich weil sie mehrmals meinen Nachnamen nannten. Eigentlich Verstand ich mich ganz gut mit diesen beiden Müttern. Ich wollte eigentlich Hallo sagen, blieb aber einfach stehen und hörte, was sie so sagten.
      Ich würde meinem Kind ja ganz schön was zumuten, da ich ja den ganzen Tag außer Haus wäre und ich würde mich noch umgucken wenn das Kind erst mal in die Schule käme. Daraufhin kamen dann Sätze wie dass das arme Kind dann alleine Hausaufgaben machen müsste und es schon abzusehen wäre, dass mein Kind später auf die schiefe Bahn geraten würde und sich das Leben vom Steuerzahler finanzieren lassen wird.

      Ebenso sei ich verantwortungslos und ließe mein Kind leiden, wegen meines Karrierewahns !

      Als ich die beiden darauf ansprach, was ich da gehört hatte, hieß es nur, ich solle der Wahrheit mal ins Auge sehen und mein Verhalten überdenken und zudem wäre es frech das ich sie belauscht hätte.

      Zum einen habe ich sie nicht belauscht, ich stand auf dem Gang und hätten die beiden sich nicht so intensiv über mich ausgelassen, hätten sie mich bemerkt. Karrierewahn habe ich keinen, ich habe einen gut bezahlten Job, der um 16:00 Uhr endet. Wenn mein Kind in die Schule geht, kann ich meine Arbeitszeiten variabel anpassen aber warum sollte ich das jetzt schon tun, wo meine Maus so gerne unter Kindern ist? ( Wir haben kaum Kinder in der Nachbarschaft)

      Was mich so wütend macht ist vermutlich die Tatsache, dass ich ja auch nichts über deren Lebensstil sage, wo der Mann eben arbeitet und Geld genug nach Hause bringt und die Damen es sich leisten können zuhause zu bleiben. Ich habe es ihnen immer gegönnt.

      Geld wächst aber eben bekanntlich nicht an den Bäumen. Und wenn ich jetzt nicht arbeiten gehe, sondern mich in die soziale Hängematte lege, würden diese Damen wahrscheinlich sagen, was ich denn für ein Vorbild sei und das mich als Sozialschmarotzer betiteln.

      Ich weiss nicht mal was ich von euch hören will.

      Eigentlich wollte ich mir nur mal Luft verschaffen. Getroffen hat es mich halt doch irgendwie.

      Danke euch, das ich mich auskotzen durfte.

      Ich stimme meiner vorschreiberinen zu, gefrustete Hausfrauen die Menschen wie dich brauchen um Ereignisse im Leben zu haben.

      Ich hab schon immer gearbeitet. Hab mein Kind am liebsten auf der Welt, trotzdem war ich in der Baby Pause unterfordert und froh wieder arbeiten zu dürfen. Ich habe eine guten Job, das hat sich nach der Trennung bemerkbar gemacht. Könnte mein Leben wieder aufbauen, bin unabhängig, hatte sogar Glück und habe letztes Jahr eine Immobilie gekauft. Ich bin stolz auf das was ich erreicht habe.

      K

      Hallo ;-)
      Ich bin zwar nicht in der Situation, weil ich noch keine eigene Kinder habe!

      Meine Freundinnen haben Kinder und die gehen alle wieder Arbeiten so bald die kleinen 1 Jahr sind und in die Kita gehen.

      Dann kenne ich noch solche wo sagen, für was soll ich Arbeiten? Amt und Mann zahlen mir doch alles.

      Und wenn ich die Kids von denen allen mal vergleiche. Da wo die Mütter arbeiten gehen, können die Kinder schneller Sprechen, Laufen, Besser mit Tieren und anderen Kindern um gehen usw. sind im Alltag einfach viel weiter. Natürlich kann man nicht alle über einen Kam schären. Aber wenn ich einen der kleinen frage ob sie es gut finden das Ihre Mama arbeitet oder ob sie, sie vermissen. Kam noch nie, ich fühle mich von meiner Mama im Stich gelassen. Im gegenteil sie genießen es mit anderen Kindern zu spielen. Mal von Tante, Onkel, Oma oder Opa von der Kita abgeholt zu werden, weil es bei Mama mal später wird. Das finden die klasse. Und bei denen ist bestimmt keiner Kariere süchtig, die müssen alle schauen wo sie bleiben. Und das ist auch richtig so. Wenn man Kinder hat, hat man auch eine Verantwortung und dazu gehört auch dazu dem Kind was zum Essen auf den Tisch zu stellen und was bieten können. Ich finde es Verantwortungslos dann den ganzen Tag daheim zu sitzen und auf das Geld vom Amt zu warten.

      Viel bla bla wo manche jetzt bestimmt wieder was auszusetzen haben, aber das ist mir egal! Meine Meinung ist: Richtig so, weiter so, so lange es deinem Kind Spaß macht. Und lass die alten Hausmütterchen reden, die sind nur neidisch das sie daheim wahrscheinlich jeden Cent erbetteln müssen ;-) Ich bewundere Frauen wo Kind, Haushalt und Job unter einen Hut bekommen :-)
      Wie jemand wo den ganzen Tag zeit hat darüber nachzudenken, an wenn er seinen Frust raus lässt #augen

      • Irgendwie benutzt Du ständig das Wort "wo" an Stellen, an die es nicht gehört ...

        ... das zeichnet ein Bild, was irgendwie nicht dazu passt, dass Du Dich in der Art mokierst.

        • Die Meinung und Haltung deiner Vorschreiberin ist doch super. Ist es wirklich nötig, jemanden aufgrund seiner Grammatik zu kritisieren? Darf nur das gehobene Bildungsbürgertum Familie und Beruf vereinbaren wollen?

          • >>> Ist es wirklich nötig, jemanden aufgrund seiner Grammatik zu kritisieren? <<<

            Ja. Die weit verbreitete und zunehmende sprachliche Inkompetenz ist einfach nur erschreckend und (mir) immer einen Kommentar wert. Die Zeit und Energie nehme ich mir einfach.

            >>> Darf nur das gehobene Bildungsbürgertum Familie und Beruf vereinbaren wollen? <<<

            Wo genau habe ich diese Meinung vertreten, dass diese Frage von Relevanz ist?

        Finde es sehr unverschämt von dir so einen unnötigen Kommentar abzugeben! Die Antwort deiner Vorredner war sehr höflich und gut gemeint, hier spielt die Grammatik meiner Meinung nach keine Rolle. Vor allem ist der Text trotzdem sehr verständlich.

        Spar dir solche Antworten in Zukunft am besten denn es interessiert wirklich NIEMANDEN ;-)

      ;-) Ich sage ja, jemand wird wieder etwas zum Meckern haben ;-)
      Aber weist du wie egal mir das ist :-)
      Es gibt Menschen mit Lese-Rechtschreibschwäche ( Grammatik ) gehört da auch dazu ;-)
      Was stimmt bei dir nicht? Mathe, Erdkunde oder Fremdsprachen?

      Nur weil du hier im Forum PERFEKTE Rechtschreibung hast & man deine Fehler nicht sieht, hast du ein Recht andere Mitglieder WO ( ;-) ) dich nicht um deine Meinung gefragt haben zu Kommentieren ?

      Weist du was, ich super finden würde bzw. hoffe, das du an einer Schule arbeitest und Kindern mit Lese-Rechtschreibschwächen, Nachhilfe gibst!

      Darin solltest du deine Energy rein stecken, da du das ja so super kannst. Vorteile hat es auch noch für dich, in 10 Jahren wirst du hier keine Beiträge mehr lesen wo die Grammatik nicht stimmt ;-)
      Aber ich merke schon wieder ich halte mich mit viel zu Unwichtigen dingen hier auf :-D
      Ich wollte nur den Zwei netten Ladys hier danken, die mich in den Schutz genommen haben #winke echt super von euch, das ihr meinen Text trotz ''WO'' so gut verstanden habt ;-)
      Euch wünsche ich noch eine schöne Woche #herzlich

      Hallo.

      >>> Aber weist du wie egal mir das ist <<<

      Es ist schade, dass Dein Anspruch da an Dich selbst so gering ist.

      LG

Top Diskussionen anzeigen