Unterhalt, Klage, Kosten,...

    • (1) 13.03.17 - 09:18

      Guten Morgen ,

      ich habe da ein kleines Problem mit dem Kindsvater und bin etwas unsicher. vielleicht kann mir von euch jemand weiterhelfen oder auch Erfahrungswerte austauschen.

      Der Kindsvater bezahlt seit gut 7-Jahren regelmäßig nach Aufforderung des Jugendamtes 180€ Unterhalt. Dafür haben wir auch einen Titel. Noch immer haben wir eine Beistandschaft bei Jugendamt welche jetzt einen höheren Unterhalt ausgerechnet hat. Den höheren Unterhalt sollte er ab Januar bezahlen und einen neuen Unterhaltstitel unterschreiben. Bisher hat er das nicht getan. Habe ihn darauf angesprochen wobei er meinte, dass er es nicht bezahlen müsste, da sie im Lohnschein angeblich etwas falsches gelesen hätten und ein neuer Lohnschein (im Febrauar) unterwegs wäre. Nun habe ich allerdings mit der Beistandschaft telefoniert und sie hat nichts erhalten. Weder einen Anruf noch irgendwelche Lohnscheine. Er hat jetzt nochmals eine Aufforderung bekommen bis 31.03 und dann wollen wir weitersehen ob es zur Klage kommen soll. Nun hat sie mir etwas "Angst" gemacht und meinte sie haben auch schon Klagen verloren und ich würde dann auf den Kosten sitzenbleiben. Jetzt weiß ich nicht so recht was ich machen soll...Hat jemand vielleicht Tipps für mich?

      Danke
      und LG
      Tanja

      • Also ein Titel hat er ja.

        Du hast recht alle 2 Jahre und auf Verdacht, dass sich die Lebensverhältnisse stark verbessert haben (10 % mehr Lohn oder Gehalt) ein Anrecht auf Überprüfung.

        Anscheinend hat er einen festen Titel, da musst du schon selbst aktiv werden.

        ich habe einen dynamischen, der wird automatisch angepasst, bei den Alterstufen zumindest. Darf man sich ja aussuchen wenn man beim Amt ist, war zumindest bei mir so.

        Normaler weise sehe ich da bei dir gute bis herausragende Chancen mehr zu bekommen wenn er wirklich mehr verdient. Sollte wirklich ein Fehler vorliegen, bleibst du auf den Kosten natürlich sitzen.

Top Diskussionen anzeigen