Kindsvater Fotos vom Kind verweigern?

    • (1) 03.04.17 - 12:59

      Hi,

      ich versuch mal nur zu schildern, was für die Situation relevant ist.

      Ich war mit dem Kindsvater nicht zusammen. Er hat das Baby (heute 5,5 Monate alt) geleugnet, bis seine Eltern davon rausfanden und er von ihnen gezwungen war, das Kind als seines anzunehmen. Er hat es nun 5 Mal besucht... circa alle 5 Wochen.

      Ich habe allen Respekt vor ihm verloren. Für mich ist er charakterlos und ich möchte mit Menschen wie ihm definitiv nie wieder was zu tun haben. Hatte ich vor ihm auch nicht. So hart wies klingt, aber er war ein sozialer Ausrutscher. Durch das gemeinsame Kind hab ich ihn jetzt aber für immer im Leben. Natürlich darf er seinen Sohn jederzeit besuchen. Ich bin dann auch freundlich. Nur habe ich den Kontakt zu ihm von meiner Seite auf das nötigste beschränkt. Heißt, wenn er etwas fragt, was unser Kind betrifft, antworte ich ehrlich und freundlich, mehr nicht. Ich lasse mich auf keine Diskussionen oder Forderungen bzw. Bitten mehr ein.

      Ich habe auch nie etwas von ihm verlangt, bis auf ein Mal. Und da kommen wir zum aktuellen Problem:

      Seine Ex-Freundin (sind seit ca. 3 Jahren auseinander) kann nicht von ihm loslassen. Sie kontrolliert, alles was er macht. Er gibt ihr auch dauernd Rechenschaft über alles. Das war schon so, als wir unsere Affäre letztes Jahr hatten. Er war ständig genervt von seiner Ex, die ihm dauernd geschrieben hat, aber konnte nicht einfach nicht antworten, weil sie sonst im "echten Leben" psychomäßige Sachen getan hätte.
      Dass ich von ihrem geliebten Ex-Freund schwanger wird, konnte sie natürlich nicht einfach ignorieren, sondern hat Lügen über mich verbreitet. Wir leben in einer Kleinstadt und bei dummen Leuten bzw. welchen, die mich nicht kennen, waren die Gerüchte, die sie verbreitet hat, natürlich gefundenes Fressen. Darunter gehörten während der Schwangerschaft Gerüchte wie: Ich wäre drogensüchtig! Ich hätte während der Schwangerschaft geraucht! Ich wüsste nicht von wem das Baby ist und es würden 5 Väter in Frage kommen!

      Nun, da mein Baby auf der Welt ist, hört es natürlich nicht auf: Ich würde mich nicht um mein Kind kümmern! Nehm natürlich immer noch Drogen. Sie hat mich angeblich hier und da gesehen, wo ich dies und das gemacht habe, obwohl ich zu diesen Zeitpunkten blöderweise mit ihrer Cousine spazieren war. Also sie hört einfach nicht auf, sich Dinge, die ich nicht mal im Entferntesten machen würde, zu erfinden.

      Sie meint auch so Sachen wie, wenn sie mich noch einmal mit dem Kind spazieren gehen sieht, kann sie für nichts garantieren.
      Ihrer Schwester und Cousine verbietet sie den Kontakt zu mir. Deren Kinder dürften nicht mit meinem spielen.

      Meine Eltern sind in der Stadt in verschiedenen Vereinen und in der Politik engagiert. Die Leute kennen meine Familie und schätzen sie. Sie schadet damit aber ja nicht nur mir und dem Ruf meiner Familie, sondern finde ich es einfach furchtbar ungerecht - wenn ich mir vorstelle, mein Schatz geht dann mal in die Schule und hat dann diesen Stempel, er würde in einer asozialen Familie aufwachsen, hätte eine drogensüchtige Rabenmutter, etc.
      Bei uns spricht sich sowas leider schnell rum und wenn Leute solche Dinge hören, bleibt das natürlich im Kopf.

      Ich habe den Kindsvater mehrmals gebeten, den Kontakt zu seiner Ex doch bitte abzubrechen bzw. ihr klarzumachen, dass sie damit aufhören soll.

      Doch er bringt es nicht übers Herz bzw. traut sich nicht! Er hat ihr einmal gesagt, dass sie aufhören soll, über mich zu reden, sonst würde er den Kontakt zu ihr abbrechen. Allerdings hat sie nie aufgehört und er hat nie den Kontakt zu ihr abgebrochen.
      Das war der einzige Gefallen, um den ich ihn je gebeten habe.

      So und nun habe ich erfahren, dass er seiner Ex ständig Bilder von unserem Kind schickt.
      Dass er trotz ihres Verhaltens den Kontakt nicht abbricht, ist das Eine. Dass er ausgerechnet dieser Person Bilder von unserem Kind schickt, geht aber zu weit!
      Ich weiß nicht, was da in seinem Kopf vorgeht! Er weiß ja selbst, dass ihr Verhalten mir und unserem Kind gegenüber unter aller Sau ist!

      Schon gleich nach der Geburt war ich sehr vorsichtig, was es anbelangt Babyfotos rumzuschicken, weil ich nicht wollte, dass sie in die Hände dieser Person kommen.
      Und jetzt schickt der Kindsvater selbst Fotos an sie?!?!

      Da er zu mir sowieso nie ehrlich ist, brauch ich ihn gar nicht bitten, das zu unterlassen.
      Daher möchte ich nicht mehr, dass er Fotos von unserem Sohn macht oder ich ihm welche schicke.
      Seine Mutter (die ich erst seit der Geburt kenne) kommt ab und zu und macht natürlich auch ständig Bilder und Videos, die ihr Sohn natürlich auch bekomm. Also müsste ich auch ihr verbieten, Fotos vom Kind zu machen.

      Das ist eine harte Maßnahme, aber ganz ehrlich, doch verständlich oder?
      An den Bildern können sich gerne Familie und gute Freunde erfreuen, aber ich will nicht, dass Fotos meines Babys an SOLCHE Menschen gelangen. Ich weiß, in welcher Clique sie ist... die Bilder werden sicherlich dort munter hin- und her geschickt.

      Der Kindsvater und seine Mutter stellen sich natürlich auf die Hinterbeine, aber ehrlich gesagt sind sie doch selbst schuld, oder nicht?

      Ich verachte den Kindsvater und seine ganze Familie... nach allem was vorgefallen ist (ist hier irrelevant), können sie froh sein, dass ich sie noch in mein Haus lasse.

      Findet ihr der Vater hat ein Recht auf Fotos von seinem Sohn?

      Fotos hin oder her.

      Da sie Lügen über dich verbreitet geh zu einem Anwalt und dann kann sie mal Post bekommen.

      Sie schadet dir und dem Kind.

        • Wenn es nicht bezahlbar ist dann kann man beim Gericht einen Beratungsschein beantragen. Das geht sehr schnell. Es müssen nur alle Papiere vorgelegt werden die Einkünfte und Ausgaben belegen. Mit diesem Beratungsschein kann man zu einem Anwalt seinee Wahl gehen und helfen lassen.

          Wenn deine Eltern in Vereinen und sogar in der Politik tätig sind wundert es mich, dass du da keine Hilfe bekommst. Die hätten sich doch sicher auch schon eingemischt und dir Ratschläge gegeben wenn ihr Ruf auf dem Spiel stünde... Hm

    Es wundert mich immer wieder, in welchen gesellschaftlichen Schichten sich hier einige Menschen bewegen #kratz Ich dachte wirklich, so etwas läuft nur auf RTL II. Ich kenne das aus dem richtigen Leben nicht... Und ich bin sogar auf einem Dorf aufgewachsen #gruebel

    Zu deiner Frage: Meiner Meinung nach hast du nicht das Recht dem Kindsvater Fotos von deinem Kind zu verwehren. Es ist nunmal auch sein Kind und solange er sie nicht ins Internet stellt etc., kann er diese doch zeigen, wem er möchte. Du hast doch nicht das Recht zu sagen: Deinem Arbeitskollegen darfst du unser Kind zeigen, der Nachbarin auch, aber xy nicht! #kratz

    • Ja, ich dachte auch nicht, dass es sowas wirklich gibt. Ehrlich nicht! Ich hatte noch nie mit solchen kindischen, asozialen Problemen zu tun und ich möchte solche Menschen auch wieder aus meinem Leben schließen, da ich mir ehrlich wie im falschen Film vorkomme. Ich kenne so etwas nicht und will mit solchen gesellschaftlichen Schichten nichts zu tun haben. Und ich will auch mein Kind da raushalten. Eigentlich. So gut es geht. Aber geht halt nicht gut, weil der Kindsvater nun mal Teil dieser Schicht ist.

      Ich schäme mich auch, so eine Frage ins Internet zu stellen und ich schäme mich auch, dass ich überhaupt eine Verbindung zu solchen Leuten hab. Aber was bleibt mir anderes übrig, als zu versuchen, das Beste daraus zu machen?

      Man sieht doch, was du von solchen Verhältnissen hältst. Also geh ich davon aus, dass du auch nicht wollen würdest, dass dein Kind dort zum Thema und zur Lachnummer gemacht wird.

      • >>Ich schäme mich auch, so eine Frage ins Internet zu stellen und ich schäme mich auch, dass ich überhaupt eine Verbindung zu solchen Leuten hab.<<

        Zu solchen Leuten? Ich dachte, hier geht es nur um den Kindsvater, der "zu solchen Leuten" gehört.

        Und eines möchte ich anmerken: Wenn du selbst, wie du sagst, nicht "zu solchen Leuten" gehörst, wieso tangiert dich dann dieses Geschwätz von ihnen? Wenn einer erzählen würde, ich würde Drogen nehmen, dann würde demjenigen niemand aus meinem Freundeskreis, aus unserer Umgebung, aus der Gemeinde, aus der Stadt etc. glauben! #nanana

        Wenn man über dich "tratscht", dann muss man auch das Geschwätz irgendwie für bare Münze nehmen, oder nicht? Oder dir zumindest so etwas zutrauen #kratz

        Und: "Solche Leute" hätten doch auch gar keinen Einfluss auf meine übrige Welt. D.h. sie könnten dieses Geschwätz auch niemandem erzählen. Denn dazu müssten sie in gewisse "Kreise" erst reinkommen.

        Ich frage mich, wie diese eine Person es schafft deinen angeblichen guten Ruf zu ruinieren. Vorallem weil du ja vorgibst "aus gutem Hause" zu kommen und "solche Leute" nicht zu kennen #kratz

Top Diskussionen anzeigen