Schwanger und Trennung. Und Nun?

    • (1) 11.05.17 - 11:01

      Hallo ihr Lieben Super-Mamis,

      Ich wollte mal nachfragen ob jemand Ahnung hat wie es bei mir weitergeht bzw. Welche Möglichkeiten es gibt.

      Ich bin in der 25. ssw mit meinem ersten Kind schwanger. Ich bin 22 Jahre alt.

      Seit der Schwangerschaft läuft es in unserer Ehe nicht mehr, obwohl das Kind geplant war. Wir haben es nochmal versucht doch sind wieder gescheitert und ich möchte endlich zur Ruhe kommen, wir wollen uns trennen. Ich habe einen befristeten Arbeitsvertrag der nächsten Monat endet.

      Nun meine Frage: steht mir eine Wohnung zu? Wenn ja, wie komm finanziell über die Runden ? Ich mache mir einen Termin bei den Caritas für eine Beratung, aber vielleicht hat jemand von euch ähnliche Erfahrung ..

      Einen schönen sonnigen Tag euch :-)

      • Hallöchen

        Es tut mir leid, das eure Ehe gescheitert ist.

        Eine Wohnung steht dir und deinem Baby natürlich zu. Auch Trennungsunterhalt muss dein Mann zahlen. Auch Unterhalt für euer Kind muss er natürlich zahlen.Sofern er leistungsfähig ist.

        Dann musst du schauen, ob du mit deinem Gehalt/Elterngeld plus Unterhalt über die Runden kommst. Wenn nicht, kannst du Wohngeld, Kinderzuschlag oder erg. ALG II beantragen.

        Wie lange warst du beschäftigt? Hast du dann Anspruch auf ALG I?

        • Danke für die Antwort, das beruhigt mich schon mal ein wenig!

          Ich habe einen Jahresvertrag gehabt. Beim Arbeitsamt war ich schon vorher, weil ich ja so oder so "arbeitslos" bin ab nächsten Monat, den Antrag dafür habe ich auch schon!

      Hallo,

      unter den gegebenen Umständen müsste wohl Dein bald Ex-Mann ausziehen und nicht Du, da es Dir unter den Umständen nicht zuzumuten ist, dir eine neue Bleibe zu suchen. Sprich mit ihm darüber, wie schwer es ist und welche Möglichkeiten er sieht, auszuziehen.

      Ich würde auch zur Caritas gehen und fragen, was Du für Dich tun kannst. Ein befristeter Arbeitsvertrag macht es natürlich schwer was die Zeit nach der Elternzeit betrifft. Insofern ist Dir Dein Noch-Ehemann während der Trennungszeit zu Trennungsunterhalt verpflichtet und du kannst in den ersten drei Jahren neben dem Elterngeld auch Betreuungsunterhalt sowie Kindesunterhalt einfordern, so er leistungsfähig ist. Die Grenzen kannst Du im Internet erforschen, denn ihm stehen im Monat ca 1250 EUR Selbstbehalt zu (für den eigenen Lebensunterhalt) ggfs. weitere Kosten, die er für die Ausübung seiner Erwerbstätigkeit einsetzen muss (wie Kosten für die Fahrt zur Arbeit, spezielle Arbeitskleidung etc.).

      Falls Dein Einkommen aus Unterhalt, Kindergelt und Elterngeld nicht ausreicht, hast Du Anspruch auf Wohngeld und im schlimmsten Falle auf Hartz IV. Spätestens wenn das Kind 3 Jahre alt ist, ist Dir eine Tätigkeit zuzumuten und der Betreuungsunterhalt fällt weg, da Du ja einen Anspruch auf einen Betreuungsplatz hast, den Du als Alleinerziehende meist bevorzugt bekommst (es sei denn Du wohnst in Bayern, wo die Betreuungsdichte politisch gewollt schlechter ist als im Rest der Republik).

      Je nach Einkommenslage gibt es bei der Caritas Hilfen für die Erstausstattung des Babys wie Kinderwagen etc. Allerdings bekommt man vieles auch prima gebraucht auf Flohmärkten oder bei eBay Kleinanzeigen, was sich immer lohnt, denn die Kleidung wurde z.B. schon oft gewaschen und ist deshalb meist schon frei von irgendwelchen potentiellen Schadstoffen.

      Man kommt schon zurecht, vor allem wenn Du noch Familie in der Nähe hast, die die unterstützt.

      Das mit der Wohnung kläre bitte auch mit der Caritas. Alternativ, falls Du die Partnerschaft doch noch retten möchtest, kannst Du mit Deinem Mann eine Eheberatung aufsuchen. Manchmal lassen sich auf diese Weise auch Probleme langfristig ausräumen, je nach dem welcher Ursache sie sind. Das würde ich auch im Falle einer Trennung noch in Erwägung ziehen.

      Ich wünsche Dir für die restliche Schwangerschaft eine entspannte Zeit und viel Glück, dass es sich für Dich so entwickelt, wie Du es Dir wünschst.

      Gruß
      marjatta

Top Diskussionen anzeigen