Getrennt heißt nicht Alleinerziehend

    • (1) 27.08.17 - 11:15
      Inaktiv

      Es steckt ein Missverständnis in dem Wort alleinerziehend.
      Es drückt nämlich etwas aus, was es in der gesellschaftlichen Realität so überwiegend nicht gibt.
      Dass ein Elternteil sein Kind oder seine Kinder völlig alleine erzieht.
      Das passiert im Grunde nur, wenn ein Elternteil stirbt oder sich ein Elternteil völlig verweigert.

      In allen anderen Fällen erziehen beide, Vater und Mutter.
      Beide leben den gemeinsamen Kindern ihre Ideale, ihre Fehler, ihre Brüche vor.
      Beide haben Werte und Ziele, die sie ihren Kindern mit auf den Weg geben wollen.

      Alleinerziehende gibt es also sehr sehr selten!

      • (2) 27.08.17 - 11:17

        @Mod bitte Titel in "Getrennt heißt nicht Alleinerziehend" ändern und diese Antwort löschen.

        Danke.

        • (3) 27.08.17 - 12:03

          Hier lesen keine Moderatoren mit.

          Auch mit geänderter Überschrift wird dein Beitrag nicht besser.

          So wie du "Alleinerziehend" definierst, dürfte es diesen Begriff überhaupt nicht geben. Es erziehen IMMER andere Menschen mit: Erzieher, Lehrer, Trainer etc.

          • (4) 27.08.17 - 12:11

            Nur weil, vor allem Mütter, Kinder als Ihr Eigentum ansehen heißt es nicht das Sie Alleinerziehend sind.
            Man muss nach einer Trennung sich nicht nach dem Kind benennen oder?
            Die Mutter ist nach einer Trennung ganz einfach Single/Alleine wie jeder andere auch.

            Allein das so von euch grad geantwortet wird zeigt
            1. das Ihr Frauen seit, 2. das Ihr es nicht verstanden habt.

            Das Wort Alleinerziehnd wird missbraucht um sich besser als den Vater hinzustellen,
            dabei ist eine Mutter oder auch ein Vater niemals Alleinerziehend solange der andere
            Elternteil mit erzieht.

            Das sollte doch jedem klar sein.

            • (5) 27.08.17 - 12:19

              >>>Das Wort Alleinerziehnd wird missbraucht um sich besser als den Vater hinzustellen,<<<

              Mir scheint, DU hast eine Menge nicht verstanden.

              >>>Allein das so von euch grad geantwortet wird zeigt
              1. das Ihr Frauen seit, 2. das Ihr es nicht verstanden habt.<<<

              Ganz schön unverschämt...

              Mal gut, dass ich nicht von dir auf alle Männer schließe.:-)

              >>>Die Mutter ist nach einer Trennung ganz einfach Single/Alleine wie jeder andere auch.<<<

              Ist sie eben nicht, wenn Kinder da sind, aber das scheint deinen Horizont zu übersteigen.

              • (6) 27.08.17 - 12:25

                Das du Beleidigend und Persönlich wird, zeigt nur das ich Recht habe, danke dafür.

                Bis jetzt wusste ich gar nicht das ein Kind eine Rolle spielt ob man Vergeben oder Single ist...
                den Zusammenhang verstehe ich absolut nicht.

                Du bist es die nicht verstanden hat was Alleinerziehend bedeutet!
                Nämlich das nur "eine Person der Sorgeberechtigten" das Kind erzieht und
                das ist nur dann der Fall wenn der andere Elternteil Tod ist oder kein Interesse zeigt und einfach weg ist und das dauerhaft.

                Vielleicht solltest du mehr darüber nachdenken was geschrieben wird,
                es verstehen und erst dann antworten statt gleich Persönlich und Beleidigend zu werden.
                Ist besser für jede Art von Kommunikation .

      • (12) 27.08.17 - 12:30

        Sehe ich genau wie Du. Verstehe gar nicht warum man sich an solchen Worthülsen aufhängt. Klar benötigt man ein Wort um eine Situation genauer zu benennen. Ob sie nun immer deswegen passen muss ist ja nicht so wichtig. Ich bin z.B. ein Weißer, obwohl ich durch meine Gartenarbeit meist eine gesunde Bräune habe, manchmal durch Zuviel Sonne auch rot.

        Einfach das Beste daraus machen und nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen, das lohnt nicht. Es kostet nur Nerven und wertvolle gute Lebenszeit

    (13) 27.08.17 - 12:23

    Alleinerziehende wurden sicher bildlich gesprochen "getreten".

    Das war ein typischer freudscher Versprecher und darf deshalb stehen bleiben

    • (14) 27.08.17 - 12:32

      Da ich das Thema mit dem Smartphone erstellt habe ist der Fehler eingeschlichen.

      Damit meinst du vielleicht welche die jetzt Alleinerziehend sind weil der andere Elternteil nicht mehr da ist weil es Ihn nicht interessiert.
      Den die Alleinerziehenden die Tot sind kannst du damit nicht meinen!!

(15) 27.08.17 - 12:07

Und wie willst Du es lieber benennen? Wenn Dich der Begriff so stört, hast Du ja sicher einen viel besseren Vorschlag, oder?

  • (16) 27.08.17 - 12:12

    Man muss nach einer Trennung sich nicht nach dem Kind benennen oder?
    Die Mutter ist nach einer Trennung ganz einfach Single/Alleine wie jeder andere auch.

    • (17) 27.08.17 - 12:32

      Wir sind getrennt und haben das Wechselmodell. Ich muss mit Alg2 aufstocken und gelte beim Amt als Alleinerziehend für die Zeit in der ich meinen Sohn betreue und erhalte auch für diese Zeit anteilig den Alleinerziehendenbedarf.

      Take that, Bitch! ;)

      Nur weil du die Trennung nicht verarbeitest, brauchst die jetzt nicht mit so einer Wortklauberei zu kommen. Wer alleine mit dem Kind ist, erzieht es auch alleine.

      • (18) 27.08.17 - 12:38

        Das ist mir bekannt das die Agenturen das so bezeichnen, ist jedoch Falsch.
        Sie haben sich einen Begriff genommen der nicht richtig ist,
        könntest du zb selbst dort bemängeln.

        #rofl na klar als ob ich die Trennung die schon Jahre zurückliegt nicht verarbeitet hätte.

        Wer Persönlich wird oder/und Beleidigend wird der zeigt nur das er nicht argumentieren kann und nicht weiter weiß weil der andere Recht hat.
        Danke dafür ;)

    (21) 27.08.17 - 12:37

    Wenn man mal verheiratet war, ist man auch geschieden und nicht mehr ledig. Ebenso hat man als Mutter und Vater einen anderen Status, als als Single. Dir fällt also auch kein Wort dafür ein, wie man einen Single mit Kind(ern) bezeichnet. Macht nix.

    Ich bin alleinerziehend mit zwei Vätern und einem Partner, dazu eine Oma für die Kinder und weitere Bezugspersonen. Das passt schon.

    • (22) 27.08.17 - 16:27

      Das stimmt nach der Scheidung ist man geschieden und Single/alleine wenn man alleine ist.

      Ein Spezielles Wort dafür habe ich nicht nein das stimmt.
      Doch de facto kann eine Mutter und ein Vater unmöglich Alleinerziehend sein.
      Oder willst du jetzt sagen das Du und die zwei Väter geweils Alleinerziehend sind?
      Denn wenn du das bist dann sind Sie das ja auch, so wie du es sagst.

      Die richtige Definition für Alleinerziehend ist und bleibt das man wirklich alleine ist
      und das geht weiterhin nur wenn der andere Teil Tot oder kein interesse hat und nie Präsent ist.

      • (23) 27.08.17 - 16:48

        Die richtige Definition für "alleinerziehend" ist, dass man ein Kind im selben Haushalt alleine erzieht. Man nennt dies auch "Einelternfamilie".

        Vielleicht machst Du Dich mal schlau?

        • (24) 27.08.17 - 18:56

          Wiki ich weiß. Ist das auch richtig?? NEIN!

          Alleinerziehend oder Einelternfamilie ist definitiv falsch wenn
          es neben der Mutter/Vater auch Vater/Mutter gibt.

          Warum will man den Unbedingt so benannt werden?
          Macht? Gier nach dem Kind?

          Wenn Eltern gleichberechtigt nach Artikel 6 GG sind,
          erziehen beide auch die Kinder gleichermaßen an Zeit.
          zb im Wechselmodell im Wochen Wechsel.
          Da ist de Betreunungszeit 50/50 sprich keiner der beiden Eltern ist Alleinerziehend!

          Was ist den daran so schwer zu verstehen? Mal ehrlich?

          • (25) 27.08.17 - 19:04

            Natürlich ist das richtig, es ist die offizielle Bezeichnung. Vielleicht wird das ja irgendwann mal angepasst und umbenannt, es hieß immerhin auch mal "geteiltes" statt "gemeinsames" Sorgerecht. Von daher muss man auch kein schlechtes Gewissen haben, wenn man sich so bezeichnet. Jeder kennt den Begriff und weiss, was gemeint ist.

            Wenn ich mit meinem neuen Partner zusammen ziehe bin ich ja auch immer noch alleinerziehend. De Facto erzieht dieser aber dann das Kind mehr oder weniger automatisch mit. Also wäre hier die Bezeichnung ja auch fehl am Platze.

            Das tut mir echt langsam leid, wie Du Dich darüber aufregst. Ich frage mich auch, was daran so schwer zu verstehen ist, allerdings in Deine Richtung. :-)

Top Diskussionen anzeigen