Getrennt heißt nicht Alleinerziehend

    • (1) 27.08.17 - 11:15

      Es steckt ein Missverständnis in dem Wort alleinerziehend.
      Es drückt nämlich etwas aus, was es in der gesellschaftlichen Realität so überwiegend nicht gibt.
      Dass ein Elternteil sein Kind oder seine Kinder völlig alleine erzieht.
      Das passiert im Grunde nur, wenn ein Elternteil stirbt oder sich ein Elternteil völlig verweigert.

      In allen anderen Fällen erziehen beide, Vater und Mutter.
      Beide leben den gemeinsamen Kindern ihre Ideale, ihre Fehler, ihre Brüche vor.
      Beide haben Werte und Ziele, die sie ihren Kindern mit auf den Weg geben wollen.

      Alleinerziehende gibt es also sehr sehr selten!

      • @Mod bitte Titel in "Getrennt heißt nicht Alleinerziehend" ändern und diese Antwort löschen.

        Danke.

        • Hier lesen keine Moderatoren mit.

          Auch mit geänderter Überschrift wird dein Beitrag nicht besser.

          So wie du "Alleinerziehend" definierst, dürfte es diesen Begriff überhaupt nicht geben. Es erziehen IMMER andere Menschen mit: Erzieher, Lehrer, Trainer etc.

          • Nur weil, vor allem Mütter, Kinder als Ihr Eigentum ansehen heißt es nicht das Sie Alleinerziehend sind.
            Man muss nach einer Trennung sich nicht nach dem Kind benennen oder?
            Die Mutter ist nach einer Trennung ganz einfach Single/Alleine wie jeder andere auch.

            Allein das so von euch grad geantwortet wird zeigt
            1. das Ihr Frauen seit, 2. das Ihr es nicht verstanden habt.

            Das Wort Alleinerziehnd wird missbraucht um sich besser als den Vater hinzustellen,
            dabei ist eine Mutter oder auch ein Vater niemals Alleinerziehend solange der andere
            Elternteil mit erzieht.

            Das sollte doch jedem klar sein.

            • >>>Das Wort Alleinerziehnd wird missbraucht um sich besser als den Vater hinzustellen,<<<

              Mir scheint, DU hast eine Menge nicht verstanden.

              >>>Allein das so von euch grad geantwortet wird zeigt
              1. das Ihr Frauen seit, 2. das Ihr es nicht verstanden habt.<<<

              Ganz schön unverschämt...

              Mal gut, dass ich nicht von dir auf alle Männer schließe.:-)

              >>>Die Mutter ist nach einer Trennung ganz einfach Single/Alleine wie jeder andere auch.<<<

              Ist sie eben nicht, wenn Kinder da sind, aber das scheint deinen Horizont zu übersteigen.

              • Das du Beleidigend und Persönlich wird, zeigt nur das ich Recht habe, danke dafür.

                Bis jetzt wusste ich gar nicht das ein Kind eine Rolle spielt ob man Vergeben oder Single ist...
                den Zusammenhang verstehe ich absolut nicht.

                Du bist es die nicht verstanden hat was Alleinerziehend bedeutet!
                Nämlich das nur "eine Person der Sorgeberechtigten" das Kind erzieht und
                das ist nur dann der Fall wenn der andere Elternteil Tod ist oder kein Interesse zeigt und einfach weg ist und das dauerhaft.

                Vielleicht solltest du mehr darüber nachdenken was geschrieben wird,
                es verstehen und erst dann antworten statt gleich Persönlich und Beleidigend zu werden.
                Ist besser für jede Art von Kommunikation .

    Alleinerziehende wurden sicher bildlich gesprochen "getreten".

    Das war ein typischer freudscher Versprecher und darf deshalb stehen bleiben

    • Da ich das Thema mit dem Smartphone erstellt habe ist der Fehler eingeschlichen.

      Damit meinst du vielleicht welche die jetzt Alleinerziehend sind weil der andere Elternteil nicht mehr da ist weil es Ihn nicht interessiert.
      Den die Alleinerziehenden die Tot sind kannst du damit nicht meinen!!

Und wie willst Du es lieber benennen? Wenn Dich der Begriff so stört, hast Du ja sicher einen viel besseren Vorschlag, oder?

Top Diskussionen anzeigen