Kein Unterhaltsvorschuss wegen Nachzahlung

    • (1) 05.10.17 - 10:18

      Hallo
      ich habe vom Vater meines Kindes seit 13 Monaten keinen Unterhalt mehr bekommen und im Juli Unterhaltsvorschuss beantragt. Er ist in Insolvenz und nun wurden vom Insolvenzverwalter von den 13 Monaten einmalig 393 Euro im August gezahlt. Habe heute beim Jugendamt angerufen und nachgefragt, wann ich den Unterhaltsvorschuss bekomme und mir wurde gesagt, das ich für August, wo ich die Nachzahlung vom Insolvenzverwalter gekommen ist , keinen Unterhaltsvorschuss bekomme. Für Juli und September müssen Sie das prüfen.
      Ist das richtig so? Die 393 waren ja eigentlich für die Monate vor August und das sind sowieso nicht mal 40 Euro im Monat?
      Hat jemand §, wo man dazu nachlesen kann?
      LG Schmetterling

      • Schau mal hier im Absatz 3:

        https://openjur.de/g/uhvg/2.html

        Da liest es sich so, als ginge es nach Zufluss: geht in diesem Monat Geld ein, besteht kein Anspruch.

        LG

        Hallo,

        ich sehe das auch so wie kuestenqueen, es scheint allein um den Zeitpunkt der Zahlung und nicht um den Zeitraum, für den die Zahlung erfolgt, zu gehen.

        Vielleicht solltest Du Dich mal mit der Nachzahlung oder Zahlung des INSO-VW beschäftigen .... Nachzahlung für x-Monate ... und was ist mit laufendem Unterhalt und ähnlichen Punkten ?

        LG

        Hallo!

        Ja, das ist in der Tat so.
        Die "Logik" dahinter ist folgende: Der KV hat zwar 13 Monate lang nicht bezahlt, das Kind lebt aber dennoch. Somit muss folglich der Unterhalt des Kindes in den letzten 13 Monate wohl irgendwie gedeckt gewesen sein, und entsprechend steht das nun zugeflossene Geld für die Deckung des aktuellen Bedarfes zur Verfügung.

Top Diskussionen anzeigen