Viell. neuer Partner - wie damit umgehen?

    • (1) 23.11.17 - 12:26

      Hallo Mädels,

      ich brauche eure Meinung und Erfahrung.

      Ich (33) bin seit Januar getrennt von meinem Mann, lebe in Scheidung. Unsere 3 Mädchen (3,5 und 8) leben größtenteils bei mir.
      Allen geht es gut :-), sie sehen ihren Papa regelmäßig. Kommen mit der Situation gut klar, die Ehe war schwierig.

      Jetzt habe ich einen neuen Mann kennengelernt. Wir haben bis jetzt nur telefoniert, jeden Abend mehrere Stunden - seit 2 Wochen, WhatsApp natürlich und Bilder ausgetauscht. Wir sind uns sehr sympathisch.
      Er ist 39 und hat keine Kinder (wollte mit seiner Ex-Freundin Kinder haben, die Beziehung zerbrach nach 9 Jahren) - möchte jetzt aber auch keine eigenen Kinder mehr.
      Nächste Woche treffen wir uns das erste Mal persönlich. Er wohnt ca. 1,5 Std von mir entfernt. Ich bin gespannt, welchen Eindruck ich danach habe.
      Er ist sehr höflich, erkundigt sich immer nach meinem Tag, spricht kurz die Kinder an und erzählt von sich. D. ist Geschäftsmann und reist viel umher und hat Karriere gemacht.
      Vor 2,5 Jahren hat er sich getrennt und hatte seitdem angebl. keine Frau mehr. Er wünscht sich eine Frau fürs Leben.
      Einerseits finde ich es gut, da ich gerne mal alleine bin, andererseits fragt man sich natürlich, wie soll das in Zukunft werden (wenn es passen würde)?
      Lerne ich diesen Mann jetzt erstmal eine ganze zeitlang alleine kennen und stelle ihn dann in 6 Monaten meinen Kindern vor?
      Wie merke ich, dass er auch Interesse an den Kindern hat?
      Muss er das überhaupt so eindringlich haben?
      Hoffentlich kommt er mit den Mädels klar, können sehr laut und anstrengend sein.
      Oder ist die Idee mit jedem 2. Wochenende Paarbeziehung, jedes 2. We ich mit den Kids denkbar?
      Er wohnt in München, hat dort Vereine, Familie, Freunde - die er an jedem 2. WE besuchen könnte.
      Oder meint ihr, mit der Zeit fügt sich alles, wenn es denn passt?

      Das ist wirklich der erst Mann, der mein Interesse weckt. Mache mir aber Gedanken um meine Kinder (schlechtes Gewissen).
      Und möchte mich nicht in was verrennen ...

      Danke und ganz liebe Grüße,
      Sunny #winke#blume

      • Es ehrt dich, dass du dir Gedanken machst, was wäre wenn. Aber du kennst diesen Mann ja noch nicht mal persönlich. Hat du ihn über eine Börse kennengelernt?
        Schau dir das Ganze in Ruhe einige Monate an und lass bis dahin die Kinder aus dem Spiel.

        Dass du dir Gedanken um die Zukunft und um deine Mädels machst, kann ich verstehen. Ich glaube, du solltest dennoch erstmal abwarten und dich mit dem Mann treffen und ihn persönlich kennenlernen, dann kannst du sehen, ob das was längerfristiges werden könnte. Über die Zukunft kannst du dir danach immer noch Gedanken machen, falls es klappen sollte.

        Na, da will aber einer gleich mit dem Kopf durch die Wand ;-).

        Stell das Grübeln ab und freue Dich auf Deine Verabredung.

        Alles andere wird sich sowieso finden - auf alle von Dir angesprochenen Dinge hast Du erst mal ja gar keinen Einfluss.

        Und wenn es passt, dann merkst Du das schon - wenn nicht, merkst Du es ganz sicher auch ;-).

        Alles Gute und viel Glück Dir.
        monkiwi

      • Mich würde die Entfernung abhalten, das zu vertiefen.
        So wie du es beschreibst, ist er so eingebunden, dass ein zukünftiges Zusammenziehen darauf hinaus laufen würde, dass du mit den Kindern zu ihm ziehen müsstest. Das heißt du müsstest dein soziales Netz und das der Kinder aufgeben.

        Ich würde keine Partnersuche auf diese Entfernung betreiben. Jetzt habt ihr euch noch nicht kennengelernt.... Ich würde das lassen.

        LG

        Ich habe meine Partnersuche über eine Singlebörse damals auf die nähere Umgebung beschränkt. Ich kann ja hier nicht weg wegen meinem Sohn, das ist doch bei dir nichts anderes.

        Außerdem finde ich es besser, wenn man sich gleich nach den ersten paar Mails trifft, wahrscheinlich wirst du diese Woche selber sehen, warum.

        Selten stimmt die Chemie in der Realität so wie per Mail.

Top Diskussionen anzeigen