Betreuung nach Trennung?

    • (1) 30.04.18 - 22:09

      Hallo zusammen,

      Diese Woche hat sich mein Mann von mir getrennt. Jetzt steht meine Welt Kopf und ich könnte von morgens bis abends nir weinen. Am größten mache ich mir um unsere Kinder Sorgen. Kind 1 ist 5 Jahre alt und Kind 2 nur 9 Monate.
      Mein erster Gedanke war das Wechselmodell. Er sucht eine Wohnung in der Nähe und wird ein Kinderzimmer einrichten, sodass wir beide gleichermaßen die Kinder betreuen/erziehen. Jetzt packt mich die Angst, ob das überhaupt dem Kindeswohl dient. Ist so ein Modell überhaupt machbar mit so Kleinen Kindern? Mein größeres Kind ist schon immer ein starkes Mamakind und der Kleine ist (auch wg stillen) auch extrem auf mich fixiert. Mir graut schon davor es dem großen Kind zu sagen :-( Ich denke, ein 5jähriges Kind zu fragen, wie oft und lange man immer bei einem Elternteil sein will überfordert es wahrscheinlich total, oder?

      Könnt ihr mir bitte Denkanstöße dazu geben oder Erfahrungsberichte?
      Ich bin momentan mit der Situation einfach total überfordert :-(

      Vielen Dank vorab!

      Ich persönlich finde ein Wechselmodell grundsätzlich sehr sinnvoll. Wichtig ist, dass ihr als Eltern an einem Strang zieht. Möchte der Vater das überhaupt und kann das beruflich auch einrichten? Ich denke für den Anfang wäre ein sogenanntes paritätisches Wechselmodell sinnvoll, also eines welches nicht strikt wöchentlich wechselt sondern sich euren Arbeitszeiten etc. anpasst aber trotzdem größtenteils gleichverteilt ist, aber die Kinder halt nicht gleich eine komplette Woche weg sind. Wenn ihr dann noch in unmittelbarer Nähe wohnen bleibt, kann im Notfall der jeweils andere einspringen. Was den kleinen betrifft würde ich das ggf. etwas langsamer aufbauen und steigern, insbesondere bis du abgestillt hast. Auf einen Wochenwechsel kann man dann umsteigen, wenn alles gut läuft.
      Ich denke auch, in eurem Fall ist eine Familienberatung sehr sinnvoll. Ich finde es gut, dass du trotz der Trennung die Kinder im Blick behältst, bitte versuche das wenn es irgendwie geht, beizubehalten, das schaffen leider viele nicht #wolke.
      Alles gute für dich,
      LG Dastern.

Top Diskussionen anzeigen