Infos an die Beistandschaft?

    • (1) 26.08.18 - 20:02

      Hallo!

      Ich hab mal ne Frage von ner Freundin, die ich ihr nicht beantworten konnte. Vielleicht weiß einer von euch Bescheid :)

      Sie hat eine Beistandschaft beim Jugendamt. Zum Vater besteht kein Kontakt. Auch die Beistandschaft kommt wohl schwer an ihn ran. Sie hat jetzt von einer Bekannten erfahren, dass KV wieder ein Kind gezeugt hat. Ob es schon da ist, wusste sie nicht. Muss sie dann die Beistandschaft informieren oder hat KV das zu tun?

      Ich selber würde ja eher davon ausgehen, dass KV über die Änderung seiner Lebensumstände selber berichten muss, wenn es evtl. zur Verringerung des Unterhalts führt und sie dem Jugendamt nichts aus reinem Hörensagen mitteilen muss, oder?

      LG

      • (2) 27.08.18 - 17:18

        Nein sie muss der Beistandschaft nichts darüber mitteilen. Mitteilungspflichtig sind nur die Dinge, die ihren Anspruch an UHV mindern würden, zB wenn der Vater an sie zahlt.

        Aber sie ist nicht verpflichtet, dem Vater betreffende Unterhaltsvergünstigungen detektivisch zu ermitteln und dem JA mitzuteilen. Wenn er entlastende Faktoren hat, soll er das schön selbst tun.

        LG

Top Diskussionen anzeigen