Die Neue und ihre Geschenke

    • (1) 08.12.18 - 17:33

      Hallo,

      Gleich zu Beginn würde ich euch bitten fair zu bleiben und zu versuchen mich zumindest ein wenig zu verstehen! Danke schonmal.

      Hier zum Thema: mein großer war letztes Wochenende beim Vater und kam zurück mit ZWEI Nikolaus sackerl. Eines war für seinen Bruder, hat er ihm auch gleich gegeben und verlautbart: das darf man erst am 6. Dezember öffnen. Beide haben es in ihre Zimmer gestellt und der kleine sich sehr gefreut. Soweit so nett.
      Am nächsten Tag nach dem Abendessen wollten die beiden eine Nachspeise, nach dem Abendessen ist eine Süßigkeit erlaubt. Ich hatte jedoch keine Zeit zum einkaufen somit war leider nix mehr da also schlug ich vor, sie sollen was auf Ihren Nikolaus sackerl nehmen.
      Mein großer meinte gleich „nein! (Name der neuen) hat gesagt wir dürfen das erst am 6. aufmachen“. Der kleine hat auch brav genickt und ich meinte ob sie jz gar nichts naschen wollen nur weil die das sagt. Ja wollen sie so machen. Geht’s noch? Was hat die meinen Kindern zu sagen? Und wieso halten sie sich dran wenn ich sag das ist erlaubt?

      Am 6. haben dann beide in der Früh die sackerl geöffnet und bei beiden waren Süßigkeiten, Mandarinen und eine spezielle Überraschung drin. Beim kleinen eben auch, ich war sehr überrascht und er war sehr erfreut, da war mein Nikolaus sackerl gleich Nebensache. Die neue hat nunmal keine Kinder und anscheinend Zeit sowas zu besorgen und verschiedene tolle und außergewöhnliche Sachen aufzutreiben.

      Ich hab dann meinem Ex eine sms geschrieben und mich bedankt für meinen kleinen. (Das schreibe ich nur um denen zuvor zu kommen die schreiben wie schlecht ich bin.)

      Nun stehe ich da: beide Kinder sind ganz begeistert von ihren Dingen im sackerl und spielen seit 6. nur noch damit und ich hasse es. Ich weiß das es nicht von ihm kommt, vor ihr bekam nicht einmal sein eigenes Kind was zum Nikolaus. Jetzt beide. Was bezweckt sie damit? Und ich würde ihr eigentlich gerne sagen das wenn sie was schenkt, es doch bitte nicht an Bedingungen knüpfen solle. Ich weiß nicht was diese Frau bezwecken will.

      Kekse haben wir auch schon zum 2ten mal dieses Jahr von ihr bekommen. Meine Kinder lieben diese Kekse. Ich finde sie ok. Am liebsten hätte ich aber gar nix von ihr - aber beide sind so begeistert, keine Ahnung was ich machen soll.

      Denkt ihr ich soll weiterhin den Mund halten? Oder kann man sowas mal ansprechen? Fragen warum so viel kommt und ob man das vielleicht ein wenig einstellen könnte? Ich hab regelmäßig Schüsseln und Kuchen etc von der in meinem Haus. Das ist einfach anstrengend für mich.

      • Können dein Ex und seine Neue dir überhaupt was rechtmachen? Meine Güte, komm mal klar.
        Was ich machen würde: mich freuen, dass da jemand so liebevoll ist, beiden Kindern was zu schenken. Und natürlich sagt die Schenkende, dass Nikolausgeschenke erst zum Nikolaus geöffnet werden und nicht, wenn dir grade der Süßkram ausgegangen ist.
        Was du machen wirst: einmal mehr das arme Opfer spielen und nach völlig abstrusen Gründen suchen, warum die Next eine schlimme Frau ist.
        Ich drücke deinen Kindern die Daumen, dass dein Ex und seine Frau so geduldig und liebevoll bleiben mit den beiden und nicht irgendwann mal die Nase voll haben von deinen Querschüssen.

        Ich habe den Eindruck, dass deine Kinder erwachsener sind, als du es bist 🙄

        Ganz ehrlich? Freu dich darüber das dein Großer sich mit der Neuen versteht. Ich finde es toll das sie auch für deinen Kleinen was besorgt hat. Freu dich lieber über diese nette Geste, anstatt nur rumzumeckern. Du bist eifersüchtig.

          • Es geht dabei nicht um dich, sondern um deine Söhne! Es ist sehr nett von ihr und natürlich macht man ein Geschenk erst am dem Tag auf für den es gedacht ist! Gönn es deinen Kindern und sei froh! Deine Gefühle solltest du hinterfragen und mit Freundinnen z.b. besprechen, ja nicht den Kindern spüren lassen

      Wow ist dein verhalten albern. Ich dacht nach deinem ersten Satz wirklich, okay mal sehen was da kommt...

      Natürlich macht man ein nikolausgeschenk erst an Nikolaus auf, was für ein -sorry- dummes Theater ist das denn? Dann gibt's halt nichts süßes nach dem Essen, das ist kein Drama. Im Dezember gibt's eh für alle Kinder massenhaft süßkram. Und das die Frau für Gerechtigkeit zwischen den Kids sorgt, finde ich sehr lieb von ihr. Auch das sie ansonsten nettigkeiten mitgibt ist doch lieb, kannst du nicht einfach mal dankbar sein?! Als wenn du ihr es nicht gönnst, das sie ein netter Mensch ist! Hässlich, solch ein Verhalten! Dafür solltest du dich wirklich in Grund und Boden schämen! Deine Kinder sind wesentlich erwachsener als du, wie mir scheint.

      • Die muss ich jetzt auch noch antworten, wenn du das schon zweimal postest :)

        Ich gönne ihr das sie nett ist. Aber wieso muss ich dauernd Dinge von mir bei ihr haben? Wieso muss ich dauernd mit ihr konfrontiert werden? Ist es nicht irgendwie ein normales verlangen mit der neuen vom
        Ex nix zu tun haben zu müssen? Ist das wirklich so schlimm von mir?

        • Wie „neu“ ist sie denn?
          Ich will nichts weiter drauf antworten, es wurde schon alles gesagt und du gönnst es deinen Kindern nicht.
          Würde sie gar nichts machen, wäre es auch falsch, oder? Du bist der Typ „Ex“, der man es niemals recht machen kann. Das finde ich sehr traurig für deine Jungs.

          Wäre es dir lieber wenn der Vater genauso wäre wie der vom kleinen Bruder?????

          Dann lass eure Kinder beim Vater wohnen.
          Dann bleiben die Geschenke der neuen bei Ihnen vor Ort und du hast deine Ruhe.

          Niemand hat gesagt dass so eine Situation angenehm ist, aber bitte: Reiß dich zusammen. Und wenn es nur für deine Kids ist.

          • Hallo,

            Nur mein großer ist von diesem Ex, mein kleiner hat einen anderen Vater. Ich zeige den Kindern absolut nichts von meinen Gefühlen und ja, ich denke ich bekomme das sehr gut hin.
            Danke für deine antwort

            • Und dann bekommt sogar der kleine noch was von ihr!

              Also das ist eigtl wirklich eine Partnerin an der Seite des Ex, wie man sie sich nur wünschen kann!

              Ich wünsche mir für dich, dass du auch ganz bald in eine neue Partnerschaft kommst!
              Ich glaube, dann könntest du gelassener und objektiver mit all dem umgehen.

              "Ich zeige den Kindern absolut nichts von meinen Gefühlen und ja, ich denke ich bekomme das sehr gut hin."

              "also schlug ich vor, sie sollen was auf Ihren Nikolaus sackerl nehmen.
              Mein großer meinte gleich „nein! (Name der neuen) hat gesagt wir dürfen das erst am 6. aufmachen“. Der kleine hat auch brav genickt und ich meinte ob sie jz gar nichts naschen wollen nur weil die das sagt."

              Autsch! Alleine dieser Absatz zeigt schon, dass du es eben nicht gut hinbekommst und deinen Kindern sehr wohl zeigst, was du von der Neuen deines Ex hältst.

              Normalerweise ist zu respektieren, wenn Kinder eine Absprache mit Erwachsenen treffen, zumal das ja nun eine sehr vernünftige und verständliche Absprache war. Wärest du auch auf die Idee gekommen, die Kinder dein Nikolausgeschenk vorher öffnen zu lassen? Denn auch das hättest du deinen Kids an besagtem Abend anbieten können, wenn sonst nichts zu Naschen im Haus war. Offensichtlich ist es ja nicht so tragisch, wenn Geschenke vorher bereits geöffnet werden. Oder betrifft deine Einstellung nur das Geschenk der neuen Frau deines Ex'? ;-)

              Du setzt dich bewusst über das hinweg, was die Neue deines Ex mit den Kindern bespricht und zeigst den Kindern damit ganz klar, was du von dieser Person hältst. Du respektierst sie nicht und forderst deine Kinder auf, es dir gleichzutun. Merkst du das eigentlich?

    Wenn man Fairness von anderen erwartet, sollte man selbst ebenfalls in der Lage sein, fair zu sein.
    Es ist äußerst fair, dass für beide Kinder etwas zum Nikolaus drin war und dies auch erst am Nikolaus aufzumachen.
    Es ist fair, dass man Dinge tut, wie kekse zu backen und sie dann auch noch ordentlich verpackt vor die Tür stellt.
    Ohne direkt zu klingeln und den anderen noch damit bloß zu stellen und ein danke zu erwarten.
    Es ist ganz toll, was sie macht.
    Nicht jedes trennungskind hat eine liebevolle stiefmutter, ich wäre dankbar dafür.
    Was muss man denn für ein geringes Selbstbewusstsein haben, das man so gehässig reagiert?

Top Diskussionen anzeigen