Weit und breit einzige "Alleinerziehende" im Urlaub

    • (1) 30.05.19 - 21:04

      Hallo.

      Ich bin zwar nicht mehr alleinerziehend, weil mein Mann und ich wieder zueinander gefunden haben, aber trotzdem würde ich gerne diese Frage hier stellen.

      Vor zwei Jahren flogen wir noch zu viert, also mit unseren beiden kleinen Töchtern in den Sommerurlaub nach Rhodos. Die zu viert gebuchte Reise im letzten Jahr trat ich wg der Trennung mit einer unserer Töchter dann alleine an. Dieses Jahr habe ich direkt nur für mich und die andere Tochter gebucht, während wir noch getrennt waren. Alle drei Jahre war es das gleiche Hotel zur gleichen Zeit. Ein ziemlich großes All-in-Familienhotel.

      In all den drei Jahren sind hier nur Familien. Insbesondere dieses Jahr achte ich sehr darauf, aber hier ist wirklich kein einziger alleinreisender Erwachsener mit Kind(ern). Die einzige Ausnahme bilden offensichtlich zwei Erwachsene Zwillingsschwestern mit einem Kind. Alles andere Paare mit Kind(ern), oft sogar noch die Großeltern dabei.

      Da ich mir neben den hoffentlich zukünftig wieder stattfindenden Familienurlauben dennoch vorstellen kann, auch mal mit einem Kind allein zu verreisen, frage ich mich, wo denn die Alleinerziehenden sind? Gibt es da bestimmte Hotels? Oder ist es leider für die meisten finanziell total ausgeschlossen?

      Ich komme damit natürlich klar, aber ich fühle mich hier mittlerweile etwas deplaziert, wirklich jeder, egal ob Gast oder Personal, erwartet, dass wir auch als Familie hier sind und wenn ich es aufkläre, wird teilweise sehr sparsam geguckt. Im letzten Jahr ergab sich ein enger Kontakt zu einer anderen Familie, daher fiel das gar nicht auf, dieses Jahr aber leider nicht, daher fällt es sehr auf.

      LG

      • Hallo,
        ich kann dir zwar nicht sagen, wo die alle stecken.... aber leider ist es doch immer so, wenn man gegen "die Norm" verstößt.

        Sei es in Urlauben, die man mit einer Freundin macht, oder Feste auf denen man als Single erscheint, oder, oder, oder....

        Ich bin Alleinerziehende.
        Habe durch die Kita oder irgendwelche Kurse durchaus Kontakt zu anderen Mamis.
        Man verabredet sich auch mal....
        aber nur unter der Woche.

        Wochenenden sind Familienzeiten - da passen wir scheinbar nicht dazu.
        Irgendwie muss auch immernoch ein Partner mit dabei sein....
        Ist leider so.

        Das Problem kenne ich nur zu gut! Ich reise auch gerne und oft mit meinem Sohn alleine. Diese Zeit genießen wir sehr, da im Alltag als Alleinerziehende oft die Ruhe fehlt. Nichts desto trotz habe ich bisher selten ebenfalls Alleinerziehende mit Kindern getroffen. Woran es liegt weiß ich nicht, ich vermute aus finanziellen Gründen oder auch auch Respekt vor der Reise alleine mit Kind.

        • Ja, das kommt noch hinzu, dass es so ganz allein total anstrengend ist, IMMER ein Auge aufs Kind zu haben. Das war letztes Jahr so toll, bei der anderen Familie zu sein. Hatten wir alle was von, weil auch die Kinder immer einen Spielgefährten hatten. Selbst die meisten Kinder hier bleiben unter sich, dabei quatscht meine Tochter so oft andere Kinder an.

          LG

          • Ja, es ist tatsächlich sehr anstrengend. Trotzdem ist für mich persönlich diese intensive Zeit immer ein Geschenk! Zu Hause habe ich nie über den Zeitraum einfach nur Augen und Ohren für mein Kind. Im Urlaub hingegen dreht sich dann mal ein paar Tage alles nur um unsere Wünsche!

      Also auf Rhodos wirst du zumindest uns dieses Jahr tatsächlich nicht finden.... ;-)

      Nein, Spass beiseite. Ich bin auch nicht alleinerziehend, aber im Juni fahr ich mit meinen beiden Kids an die Nordsee, ohne Mann. Hatte kurzfristig Urlaub bekommen, mein Mann meinte dazu, schnapp doch die Kids und fahr weg und somit werd ich dann auch für die Zeit eine Singlemum sein. Wenn ein klein wenig Anschluss dort entstehen würde, wäre ich nicht abgeneigt, aber wenn wir nur zu Dritt wenigstens ab und zu ein paar entspannte Momente haben, freue ich mich auch. #schwitz

      LG

    • (7) 31.05.19 - 15:46

      Hi,

      das geht jetzt ein bisschen an Deiner Frage vorbei, aber das hier

      *In all den drei Jahren sind hier nur Familien.*

      stößt mir sauer auf. Meine beiden Kinder und ich sind genau das: eine Familie! Wir sind keine halbe, keine unvollständige und auch keine kaputte, sondern eine vollwertige Familie.

      Ich habe übrigens in den 8 Jahren, die ich ohne Partner lebe weder in den Ferien noch am Wochenende Schwierigkeiten ausreichend soziale Kontakte zur Auswahl zu haben. Eher im Gegenteil, ich kämpfe oft für reine Familienzeit und ich bin dabei in meinem Freunds- und Bekanntenkreis weit und breit der einzige Single. Eine Erklärung für diese Diskrepanz zum Erleben anderer Mütter hab ich aber auch nicht.

      Wir reisen gerne und viel (und das obwohl mein Sohn August ist). Manchmal als Familie, manchmal mit Freunden. Darauf geachtet, wie andere Leute unterwegs sind, habe ich eigentlich noch nie. Und bisher hatten wir auch auf jedem Campingplatz und in fast jedem Hotel über die Kinder nach wenigen Tagen Anschluss an andere Familien. Die bisher einzige Reise, die ich mir nicht alleine mit der Brut zugetraut habe, ging in die Karibik. Da haben wir einen engen Freund der Familie mitgenommen, damit ich mich auch für den Fall, dass mir was passiert, sicher fühle. Und nach einem 14tägigen Trip durch Frankreich vor ein paar Jahre hatte ich auch mal das dringende Bedürfnis, mit einem anderen Erwachsenen zu sprechen. Da sind wir aber auch nie länger als eine Nacht auf einem Platz geblieben, so dass sich keine Bekanntschaften ergaben.

      Liebe Grüße
      die Landmaus

      • (8) 31.05.19 - 19:25

        Mein Sohn ist Autist... auch wenn die Autokorrektur das anders sieht *lach

        (9) 31.05.19 - 20:32

        Das braucht dir doch nicht sauer aufzustoßen, es geht doch einfach darum, sich mit einfachen Worten allgemeinverständlich auszudrücken, nicht um philosophisches Begriffeklamüsern.

        Mir fällt es auch nicht schwer, Kontakte zu knüpfen, aber im Urlaub ist das Smalltalk, nicht gemeinsames Tagesplanen zB oder gemeinsames Abendessen, damit man nicht allein mit Kind am Tisch sitzt. Das ging letztes Jahr von der anderen Familie aus und ich nahm es dankend an. Aber darum ging es mir ja vorrangig gar nicht. Ich bin einfach verwundert, unter mehr als 1500 Menschen wirklich die einzige alleinreisende Mutter mit Kind auf weiter Flur zu sein. Daher fragte ich.

        LG

    (10) 01.06.19 - 09:19

    Ich habe eine alleinerziehnde Freundin.

    Ihr Problem ist tatsächlich das Geld.
    Zum einen hat sie einfach nicht zu viel, zum anderen bieten viele Hotels aber Kinderrabatt nur bei zwei Vollzahlern an. Diese Hotels sind dann schon mal raus.

    In Hotels, die auch für Singles attraktive Preise anbieten, wird es auch mehr Alleinerziehende geben, vermute ich.

    • (11) 02.06.19 - 06:09

      Das mit den Rabatten ab 2 Erwachsenen habe ich auch leider schon erfahren. Das werde ich auf jeden Fall nochmal im Reisebüro Anfragen, inwieweit attraktive Singlepreishotels bekannt sind.

      LG

(12) 01.06.19 - 19:42

Also bei uns in der Eltern-Kind-Klinik sind auch sehr viele Alleinerziehende. Viele haben kein Geld für Urlaub.
Ansonsten habe ich schon viele Alleinerziehende auf Campingplätzen und in Familienferienstätten getroffen, auch in Jugendherbergen. Also überall, wo es günstiger ist und auch Programm für Kinder geboten wird.

  • (13) 02.06.19 - 06:10

    Ja, das ist vermutlich der Hauptknackpunkt.

    LG

    (14) 29.06.19 - 21:43

    und einfacher zu buchen.

    Siehe meinen Beitrag weiter unten. Hotels bieten oft feste Zimmer/Personenanzahl an. 1 Erwachsner mit 1 Kind ist da nicht vorgesehen.

    Familienhotels im speziellen scheinen oft noch teurer zu sein, als andere Hotels mit guter Lage (mein Eindruck). Dazu noch in der Ferienhochsaison.


    In Jugendherbergen, Campingplätzen, privaten Ferienwohnungen schert sich keiner ob das nun 3 Erwachsene und 1 Kind ist oder 3 Kinder und 1 Erwachsener. Kinder haben ihren pro Kopf Preis, Erwachsene haben ihren pro Kopf Preis.

    Bei Hotels läuft das über pauschalreisen schwieriger ab. Die Suche ist mühsam. Selbst mehrere Reisebüros fanden keine Möglichkeit und rieten mir: wenn ich in ein bestimmtes Hotel wolle, solle ich Anreise, Hotel und alles einzeln buchen und das Hotel direkt kontaktieren.Nicht über Online Formulare, sondern per E-Mail, Telefon und konkret die Situation schildern.

    Das klappt ganz gut. Sofern ich die Sprache gut kann #schein
    Da mich diese Sucherei auch stresst und Zeit kostet, gehe ich auch deswegen schon gerne den einfacheren Weg. Dort buchen, wo es einfach ist. E-Mail in "meiner" Sprache, Antwort erhalten, Buchung bestätigen: auf Urlaub freuen. :-)

    (15) 29.06.19 - 21:50

    Freunde mit 3 und mehr Kindern machen es übrigens auch so.
    Nicht aus finanziellen Gründen, sondern wegen dem Buchen.

    Manche nehmen auch ihre Eltern mit

    4 Erwachsen 3+ Kinder. Das klappt dann wieder mit dem Buchen und die Kids wechseln sich ab, wer bei den Großeltern/Paten/sonstigen schläft.

    2 Erwachsene mehr Kinder als die Norm, buchen sie dann separat oder eben dort, wo Kinder pro Kopf berechnet werden und nicht pauschal in Abhängigkeit zu einer vorgegebenen Anzahl zu Erwachsenen.

Oh ja, man ist als Alleinerziehende tatsächlich die Exoten in solchen Hotels bzw. Urlauben.
Ich war im Oktober letzten Jahres in einem großen Familienhotel auf dem feldberg für 5 Tage. Ich wurde 3 Mal völlig entsetzt gefragt, wohlgemerkt von unterschiedlichen Menschen, ob ich denn tatsächlich alleine mit den Kindern hier wäre und warum 🤨
Ich bin zudem zwei Mal im Jahr mit den Mädchen und meiner Mutter auf Kreuzfahrt unterwegs. Wir vier werden oft gefragt welche Konstellation das sei und ob es denn keinen Papa gäbe. Völlig verrückt unsere Menschheit. Mittlerweile schmunzel ich drüber 😉

Ich bin zwsr nicht alleinerziehend aber ich bin vor 2 Jahren mit unserer Tochter alleine in die Türkei geflogen. Außer uns waren noch mehrere alleinreisende Mütter mit Kind da. Mit einer haben wir uns dort angefreundet.

Doof war, dass ich nicht wusste bzw. so naiv war zu glauben ich dürfte einfach mit meinem Kind in ein anderes Land fliegen. Am Flughafen dann das böse erwachen, wo ist die Genehmigung des Vaters. Ich völlig erschrocken sagte das ich das nicht wusste da ich mich damit noch nie auseinander gesetzt habe. Der Flughafenmensch wollte dann meinen Mann anrufen, ich meinte das wird schwierig, da er aus der Nachtschicht gekommen ist und schläft. Er hat dann meine Tochter befragt ob denn der Papa weiß das wir beide wegfliegen und ob der Papa das auch gut findet etc.

Meine Tochter hat dann alles bestätigt und ich durfte mit einer "Abmahnung"fliegen. Er meinte nochmal würde das nicht funktionieren.

Die Dame die wir dort kennengelernt haben hatte auch fast das Problem, dass sie nicht fliegen durfte, obwohl die eine Bestätigung des Jugendamtes hatte, dass sie das alleinige Sorgerecht und Aufenthaltsrecht hat. (Ich denke bei ihr war es vielleicht, da sie Türkin war?!)

Wie auch immer, ich könnte mir vorstellen, das es da evt. schon zu Problemen kommt wenn einer der Eltern nicht zustimmt und natürlich auch die finanzielle Lage und evt. Auch die Angst allein in ein Fremdes Land zu fliegen mit Kind. Ich denke da bleiben viele lieber hier in dtl. für ihren Urlaub.

  • Dank Urbia hatte ich davon zufällig vorm letzten Urlaub gelesen und dann einen entsprechenden ADAC Ausdruck beglaubigen lassen. Ich wurde allerdings nicht dahingehend kontrolliert. Ist ja vielleicht auch unrealistisch bei einer Pauschalreise?!

    LG

    • Ja ich meine an sich ist das ja auch klug, dass es solche Bestimmungen gibt um zu verhindern das ein Kind einem Elternteil entführt/vorenthalten wird aber ich als Dummerchen in dem Moment habe vorher ja gar nicht an sowas gedacht. Weil wir ja eben ein glückliches Pärchen sind. Wenn man getrennt wäre hätte man sich vielleicht eher mal damit auseinander gesetzt.🙈

      • Sowas sollte zu mindestens in Reisebüros dann auch bekannt sein, bzw könnten sie da auch direkt die Vordrucke anbieten.

        Ich hab's ja auch nur zufällig erfahren.

        LG

        • Ich hatte online gebucht, allerdings vorher mit einer Dame gesprochen am Telefon. Sie war auch sehr kompetent, nur eben das hab ich nicht erfahren.

          Naja, selber Schuld, ich hätte mich da sicher besser informieren müssen.

Hallo
Ich bin auch nicht mehr alleine. Bei tatsächlich Alleinerziehenden ist das sicher oft einfach eine finanzielle Frage. Abgesehen davon sehe ich häufig Elternteile oder Großelternteile alleine mit Kind(ern). Bei meinem letzten beruflichen Flug saß ich neben Mutter und 12 jährige Tochter, die alleine einen Städtetrip machten. Der Vater mag sowas nicht und die 5 jährige Schwester hat auch noch keinen Sinn dafür. Also haben sie es alleine gemacht.
All Inclusive Anlagen sind nicht so unser Ding. Wenn das ein spezielles Familienhotel ist, ist das vielleicht tatsächlich Hauptstück eine finanzielle Frage und vielleicht liegt es auch einfach so, dass das nicht unbedingt das Ziel von denen ist, die alleine mit Kind verreisen.

LG

  • Hallo.

    Ich habe früher einige Studienreisen mit täglichem Programm von früh bis spät genossen. Das war natürlich toll, soviel kennenzulernen, aber nun mit kleinen, anstrengenden Kindern bin ich dahingehend echt verbraucht. Ich brauche nur ein Zimmer, Pool, Strand und perfekt für meine Kleine und mich, ganztägige Futtermöglichkeit. Abgesehen vollständig verfügbaren Essen bräuchte ich diesen irre lauten All-In-Entertainment Kram inkl der dazugehörigen Gästeklientel auch nicht.

    Allerdings finde ich es auch grenzwertig, allein mit kleinen Kindern unterwegs zu sein, daher bin ich die vergangenen Urlaube bei diesem Hotel geblieben, weil ich hier wüsste, was mich erwartet.

    Ganz später möchte ich dann mal in einen dieser adults only Schuppen fahren ;-)

    LG

(25) 29.06.19 - 21:34

Ich buche gerne in Pensionen.

Telefonische Anfrage und frage, was 1 Erwachsener, 1 Kind kostet.
Telefonisch bekomme ich dann eher ein Angebot, dass das Kind Rabatt bekommt.

Im Reisebüro habe ich es mal versucht
online auch

1 Erwachsener 1 Kind = Kind wird als Vollpreis Erwachsener berechnet. Das macht im Preis einiges aus.

Reisebüro hätte bei der Anreise, also Flug noch Rabatt für Kind machen können. Hotels und Anbieter Kind nur = Erwachsen. Manuelle Änderungen hat das Programm gar nicht erst genommen.

Da ich nicht fliege: bei der Zugfahrt ist Kind sowieso bei mir mit dabei.
Aber auch Pensionen, Hotels in Umgebung mit Anreise per Zug. Keine Chance über Technik.

Singlereisen mit Kind habe ich mir auch mal angesehen. Da kostet Kind zwar nicht direkt wie ein Erwachsener, aber am Ende doch, wenn ich mir den Gesamtpreis ausgerechnet habe.


Pensionen, Ferienwohnungen für 2 Personen, kleinere Hotels ohne Pauschalreise usw. da ist es oft noch einfacher.

Als mein Kind ein Kleinkind war, boten viele Anbieter ein Zustellbett nur an, wenn ich ein Doppelzimmer für 2 Erwachsene buche und bezahle (kein einzelzimmerzuschlag, sondern Vollpreis) und dann das Kinderbett zusätzlich.

Mit ein paar Telefonaten bekam ich dann ein paar gute Angebote, gerne auch mit Aufreis wegen Sonderwunsch (1 Erwachsener 1 Kind) aber eben nicht Voll-Voll-Teilpreis.
Später fand ich heraus, dass es auch Zweibettzimmer ohne Doppelbett gibt. Kein Aufpreis und für's Kind zahle nicht den Erwachsenpreis sondern den Altersabhängigen Preis.

Top Diskussionen anzeigen