Alleinerziehend über Runden kommen

    • (1) 06.07.19 - 08:56

      Hallo ihr Lieben,

      wollte mal fragen, wie ihr als Alleinerziehenden das finanziell so hin bekommt.
      Ich arbeite 25h/Woche und habe ca. 1400€ Netto. Mit Kindergeld und Unterhalt komme ich auf ca. 2300€ pro Monat.
      Ich komme damit eigentlich genau aus im Monat, aber muss natürlich schon schauen.

      Wie klappt das bei euch finanziell?

      Bekommt ihr Unterstützung von Großeltern oder so?

      Danke schon mal für eure Antworten und
      LG

      • (2) 06.07.19 - 09:02

        also für 25 Stunden 1.400€ netto is ja mal verdammt viel.
        Wieviele Kinder hast du denn? Eines? Da sollte es doch gut möglich sein mit 2.300€ auszukommen? Ich denke Unterstützung bekommst du von kindsvater, da sollte man nicht auch von Großeltern was erwarten..

        • (3) 06.07.19 - 09:16

          Die 1400€ sind monatlich, für 25h/Woche. Also ca. 110h im Monat.
          Ich habe 2 Kinder (5 und 3 Jahre)
          Wo habe ich geschrieben, dass ich von den Großeltern was erwarte???
          Ich habe gefragt wie andere das machen.
          Wie bereits erwähnt, komme ich ohne Unterstützung aus.
          Und wieso soll der Kindsvater unterstützen?
          Er zahlt nicht mal den errechneten Unterhalt sondern nur den Mindestunterhalt.

                • Er ist beim Unterhalt auf 120% ausgerechnet worden, also ist genug da....
                  Aber darum ging es mir eigentlich gar nicht.

                  Wollte einfach nur mal wissen, wie viel Geld ihr zur Verfügung habt und ob ihr damit zurecht kommt.

                  LG

          Wow, ich arbeite 26 Stunden in der Woche und bekomme ca. 800 Euro Netto (auch im Monat). Ich finde auch, du hast ordentlich was zur Verfügung.

    (9) 06.07.19 - 14:10

    Hallo,
    damit sollte man aber gut auskommen. Soviel verbrauchen wir in einem normalen Monat zu 4 Personen (davon zwei pubertierende "gefrässige" Jungs) nicht.
    LG
    Elsa01

    (16) 06.07.19 - 15:07

    Woraus genau liest du, wie viel davon für das alltägliche drauf geht? Wir brauchen im Monat 350 für Lebensmittel, Shampoo, Zahncreme, alltägliches eben. Finde das nicht zu viel für 3 Personen!

    • (17) 06.07.19 - 15:31

      Von dem Alltäglichen habe ich gar nicht gesprochen, ich habe nur gesagt, dass wir den Betrag von 2300 € in einem normalen Monat zu 4 Personen nicht benötigen.
      Ich habe noch nie genau nachgehalten, was ich wofür ausgebe. Ich kann Dir nur sagen, dass ich einmal in der Woche Grosseinkauf mache und da in den letzten Wochen zwischen 120 und 150 € ausgegeben habe, je nachdem, was eben auch an Hygieneartikeln, Waschmittel oder Sonstigem fehlt. Das sind ja zum Teil Dinge, die man nicht jede Woche kauft.
      Daher finde ich es ungewöhnlich, dass Du mit Deinem Geld so grade über die Runden kommst.
      LG
      Elsa01

      • (18) 06.07.19 - 18:40

        Ok mit allen Kosten, die auch jährlich anfallen mit Verischerungen, Kindergarten , Vereinen und allen drum und dran, find ich das echt wenig.

        • (19) 06.07.19 - 18:57

          Die Versicherungen haben wir alle auf monatlich umgestellt, dann fällt das nicht so ins Gewicht, sind ca. 250 € im Monat, Vereine für beide Jungs sind 56€/Monat, bei meinem Mann ca. 120 €/Jahr für 4 Vereine (z.T. ist er aber nur Fördermitglied) und bei mir gar nichts.
          Die Kosten von 120 - 150 € bezogen sich auf den normalen Alltagskram. Und Klamotten werden bei Bedarf gekauft.
          LG
          Elsa01

(22) 06.07.19 - 19:51

Woher weißt du, wie viel Miete sie zählt und wie hoch die Betreuungskosten sind, was sie für Rente oder ähnliches wegspart, welche Versicherungen sie hat,, ob kosten für ein Auto anfallen...

(23) 06.07.19 - 14:26

Ich verdiene in Vollzeit 3600€. Zuzüglich Kindergeld für 3 Kinder und Unterhalt kommen wir auf 5500€ Haushaltseinkommens. Damit kommen wir gut hin.

(24) 06.07.19 - 17:35

Hallo,
Ich verdiene bei 35h Woche 2.200€ netto, zusammen mit Unterhalt und Kindergeld haben wir knapp 2.900€. Damit kommen wir gut hin.

LG
Sunny

(25) 06.07.19 - 21:42

Hey,
Ich war lange Alleinerziehende mit einem Kind und habe jetzt zwei Kinder, bin aber nicht mehr alleine.
Trotzdem kann ich dir antworten, weil mein Mann kein Einkommen hat, durch seine Ausbildung.
Wir leben also zu viert, mit rund 2500 Euro im Monat, wobei 1700 Euro fixkosten dabei drauf gehen.
Wir leben allerdings ein anderes Modell, wir sind fast null Verbraucher.
Wir sind in fairteilern unterwegs für Essen und Kleidung.
Jemand braucht etwas nicht und verschenkt es, der Rest steht auf der Straße.
Wir kaufen nur das, was wir wirklich brauchen.
Kostet etwas mehr Zeit, bringt aber enorm viel für uns.
Uns fehlt es an nichts, wir haben eher zu viel, was wir wieder umfairteilen.
Nicht für alle ein passendes Modell.
Wir sind dennoch mehr als erfüllt davon und leben es.

Top Diskussionen anzeigen