Umzug....Zustimmung usw...

    • (1) 11.08.19 - 16:54

      Ich würde gerne mit meinen drei Kids evtl einen kompletten Neuanfang machen. Und das bedeutet einen Umzug 200km entfernt von unserem jetzigen Wohnort. Muss der Ex Mann zustimmen, ist ja schließlich nicht das Ausland...sondern bleiben ja im selben Bundesland. Wie ist das den mit den Besuchszeiten? Er nimmt sie einmal im Monat. Er holt sie Freitags , und ich hole sie Sonntag dann bei ihm ab. Evtl kann man das ja auch so beibehalten oder?

      Wie handhabt ihr das, wenn ihr viele km auseinander wohnt?

      • Bei geteiltem Sorgerecht muss die Zustimmung erfolgen, bei 200km auf jeden Fall. Die Umgangsfrequenz spielt dabei keine Rolle, er kann ja später noch beschließen, diese steigern zu wollen. Du musst also sowieso erst einmal sein Einverständnis (schriftlich am besten) einholen, bevor Du weiter planst.

        Hallo

        Ohne Zustimmung des Kv darfst du nicht umziehen.
        Wenn du umziehst, musst du auch die Kosten für den Umgang tragen.

        Lg

Top Diskussionen anzeigen