Wie kommt ihr mit dem Unterhalt zurecht?

Guten Morgen,

meine Trennung ist frisch undso zieht mein Mann nun aus, hat sein Gehalt auf ein neues Konto gemeldet und der Unterhalt ist unklar.
Nun habe ich schon Ängste alles nicht zu stemmen. Ich verdiene ca. 1630 Euro habe aber noch das Haus mit 690 Euro Belastung. Die Kinder sind bei mir 10 und 14Jahre. Morgen habe ich einen Termin bei der Rechtsanwältin. Die Berechnung seiner war total subjektiv.
Wie schnell gibt es da eine Entscheidung was gezahlt werden muss?

Wenn die Kinder bei dir bleiben, kannst du doch relativ probemlos schon mal den Kindesunterhalt laut Düsseldorfer Tabelle ausrechnen. Du kennst sicher sein monatliches Gehalt, davon werden noch ein paar Werbungskosten abgezogen und damit schaust du in der Tabelle in der Altersklasse der Kinder nach. Die Hälfte des Kindergeldes musst du abziehen. Damit wärest du - mit Kindergeld und selbst bei Mindestunterhalt schon mal bei knapp 2700 Euro. Bei den relativ niedrigen Hauskosten solltest du dir erstmal keine Sorgen machen müssen, dass es nicht reichen könnte.

Falls du nicht VZ arbeitest, könntest du daran vielleicht auch noch drehen und eventuell bekommst du auch noch Trennungsunterhalt. Ich denke, das klappt schon. Alles Gute!

Wir (ich + Drache, 3 Monate) werden, alles mit einberechnet, ca mit 1000, bestenfalls 1200€ aussteigen. Davon gehen fast 500 für Wohnen, Wärme, Strom drauf. Was die andere Hälfte betrifft ist sparen angesagt. Es muss nicht jeden Tag der Delikatessen-Laden sein.

Ich denke damit solltest du zurecht kommen, klar kann es eine Umstellung sein je nach dem wie eure Finanzen zusammen aussahen. Aber ich habe zwei Jungs ( mittlerweile 11 und 16 )und ich hatte 700 Euro netto, plus Kindergeld, plus Unterhaltsvorschuss ( 475€ ) und 250 Kinderwohngeld ( alles ca Angaben Miete war 550€. Also das war ausreichend für uns. Man muss zurück stecken klar, aber es geht.

Hallo,
Ich bin seit 3 Jahren getrennt, seit 2 Jahren auch räumlich. Unsere Tochter ist jetzt 6. Mein Ex zahlt etwas mehr als die Düsseldorfer Tabelle, da ich jetzt fast Vollzeit arbeite kommen wir gut hin.

Alles Gute und viel Kraft
Sunny

Mein Gehalt ist ähnlich wie deins. Warm-Miete 610€, 120€ Auto, 35€Strom.
Unterhalt für 2 Kids 375€ (Wechselmodell), wovon 200€ für die Betreuung weggehen und noch mal 50€ als Rücklage für die Kids. Also am Ende sind es 75€ die ich für die Kids übrig habe von ihm +1x Kindergeld.
Und ich komme sehr gut zurecht.

2 Kinder ( eins 10 Jahre, das andere 10 Monate ) und ich haben mit Unterhalt, Kindergeld und Elterngeld 1420,-.
Das klappt ganz gut. Die Große reitet und spielt Klavier. Mit der Kleinen gehe ich schwimmen und zum Musikgarten.

Ich koche sehr saisonal und regional. Wir haben eine kleine 54qm Wohnung für knapp 780,- warm Plus Strom. Es bleiben dann also 640,- für alles andere. Durch ein BUTp entfallen die Kosten für das Mittagessen in der Schule. Es darf nichts großes kaputt gehen oder so. Aber es klappt. Ab Januar verdiene ich wieder und dann ist es etwas entspannter.

Mit Kindergeld hast du ja knapp 2000,- plus den Unterhalt. Das wird schon klappen.