Wer hat alleiniges Sorgerecht

Hallo ihr Lieben,

der Vater meiner Kinder und ich sind seit über 2 Jahren getrennt. Da wir nicht verheiratet sind, habe ich das alleinige Sorgerecht, da er es bis jetzt nie wollte.
Soooo.... nun will er es auf einmal.
Ich weiß selbst, dass er es zu 99% bekommen wird.
Ich frage mich nur, ob das wirklich zum Kindeswohl seien wird, da er nicht mehr mit mit mir redet. Wir haben einen Kinder Umgangsvertrag, an den er sich mehr schlecht als recht hält. Die "Kinderübergabe" findet im Kindergarten statt, da wenn wir aufeinander treffen es nur mit Zoff und Geschrei endet.
Die Kinder bringt er mir oftmals nur nach Drohung mit Polizei und Jugendamt zurück.
Eine Ferienabsprache fand auch keine statt, die Kinder hat er wieder nur nach Drohungen zurück gebracht.

Hat es von euch jemand geschafft, das alleinige Sorgerecht zu behalten, obwohl keine Gewalt den Kindern gegenüber im Spiel war (ist ja heut zu Tage so ziemlich der einzige Grund auf alleiniges Sorgerecht)

Danke für eure Erfahrungen und liebe Grüße.

Hallo,

was ändert sich denn mit gemeinsamen Sorgerecht zum schlechteren?

Wie würde das den Kindern schaden?

Zunächst sollte ein Elternteil doch grundsätzlich auch Sorgerecht haben. Und nur keines wenn es den Kindern schadet. Oder nicht?

Und du schreibst selbst, dass dies nicht der Fall ist.

Glaubst du er kann dann die Kinder solange behalten wie er will? Warum?

Wenn er sich nicht an Absprachen oder Vereinbarungen hält hilft letztlich nur das Gericht. Das legt dann im Zweifelsfall den Umgang fest wenn ihr euch nicht einigen könnt. Mit oder ohne Sorgerecht ändert bei dir rechtlich doch rein gar nichts an den bestehenden Problemen.

LG

Ich habe das alleinige Sorgerecht behalten.2 x wurde es beantragt.
Wenn nicht ein Mindestmaß an Kommunikation vorliegt, so ist ein gemeinsames Sorgerecht schwer durchführbar. Daran würde ich mich bei der Begründung orientieren.
Meine Kids waren schon älter und wurden diesbezüglich auch kindsgerecht durchs Jugendamt befragt.bdamals ca.7 und 10 Jahre.

Wegen dem Umgang- vielleicht solltest du das gerichtlich regeln lassen. Ich würde es ohne Anwalt machen (wegen den Kosten). Alles andere ist immer schwammig.
Wenn der umgangsvertrag bereit gerichtlich geregelt wird, so würde ich bei Verstößen Ordnungsgeld beantragen.
Vg

Danke für deine Antwort!

Das macht mir etwas Mut bei der ganzen Sache!
Genau das ist auch meine Sorge...
Wie soll sowas funktionieren, wenn man nicht mehr miteinander sprechen kann?
Unsere Kinder sind 5 und 3, keine Ahnung ob sie dazu schon befragt werden würden bzw. wissen die Beiden ja gar nicht, was Sorgerecht bedeutet.

Ich werde es auf jeden Fall versuchen.

Hast du dich bei Gericht auch selbst vertreten oder dort dann mit Anwalt?

Danke und LG

Wegen einer anderen Sache war ein Anwalt von mir dabei. Die Empfehlung kam jedoch vom JA. ich glaube, mein Anwalt hatte dazu nichts geschrieben.
vielleicht bekommst du auch
prozesskostenhilfe? dann lieber mit anwalt.
ein weltuntergang ist die gen. Sorge nicht. ich würde nicht zu viel energie reinstecken.

lg

weitere 4 Kommentare laden

Gemeinsames Sorgerecht ist jetzt nicht so weltbewegendes, wenn einer das Aufenthaltsbestimmungsrecht hat.

Mein Mann hatte die gemeinsame Sorge für seine Kinder nie verloren. Wirklich mitreden konnte er nie, Rechte hatte er auch nicht so wirklich. Letztlich gab es zehn Jahre keinen Kontakt (verschiedene Gründe).

Nur einmal musste er wegen seines Sohnes zum JA. Der Bub war mit 17 Jahren Vater geworden und mein Mann musste erlauben, dass er die Vaterschaft anerkennt. Bei der Tochter war nie was.

Inzwischen sind übrigens beide Volljährig und haben sehr guten Kontakt zu meinem Mann (so kann’s gehen)

Hallo Alexis,

ich verstehe das du nicht das gemeinsame Sorgerecht möchtest. Ich glaube wenn das alles vor Gericht geht hättest du tatsächlich mehr Chancen als du denkst. Gerade weil dein Ex nicht mehr mit dir redet, ihr immer streitet und er dir die Kinder nur zurück bringst wenn du mit Polizei oder Jugendamt drohst. Ich war mal in einer ähnlichen Situation und hatte mich deshalb zu der Zeit etwas schlau gemacht. Es gibt definitiv manche Richter die dir dann das alleinige Sorgerecht zusprechen würden. Leider weiß ich nicht mehr die Namen der Richter, aber ich denke wenn du etwas googlest wirst du sie finden.

An deiner Stelle würde ich mich mal mit einem Anwalt zusammen setzen.

Ich wünsche dir viel Glück!

Vielen Dank noch für deine Antwort!
Das Verfahren ist inzwischen in vollem Gange und die Gegenseite muss sich rechtfertigen, warum kein Interesse bei der Beratungsstelle und der Jugendamt - Beratung besteht.
Ich bin einfach nur froh, wenn die ganze Sache vorbei ist!