Gibt es Vermittlungsstellen zwecks Wohnung für Alleinerziehende?

Hallo!

Bin auf der Suche nach einer Wohnung. Alleinerziehend 2 Kinder. Eines 2 Jahre das andere 2 Monate. Sehr sehr sehr traurige Umstände (bin selber Schuld).

Wie läuft sowas ab?
Habe aktuell Elternzeit. Wie läuft das mit der Kitagebühr? Wird diese nur noch an meinem Einkommen berechnet?

Und wenn ich eine Wohnung selber suche? Welche Bedingungen muss sie erfüllen, dass ich Wohngeld bekomme?

Komme aus Essen

Richtige Vermittlungsstellen gibt es in Essen meines Wissens nach nicht.
Du musst schon selber suchen.

Wohngeld wird ebenfalls nach Einkommen berechnet. Ein gewisses Mindesteinkommen ist notwendig.
https://www.wohngeld.org/wohngeldrechner.html

Es gibt allerdings maximalgrößen. Anträge gibt es hier: https://www.essen.de/rathaus/aemter/ordner_50/Wohngeld.de.html

Ist das Einkommen (gerade Unterhalt für dich und die Kinder) geklärt? Erhältst du Elterngeld?
Ggf. ist ein Antrag auf ALG2 Leistungen zur Überbrückung sinnvoll.

Nein der Unterhalt ist noch nicht geklärt.

Ich bin auch noch verheiratet.

Aber ich werde mich trennen müssen. Aus dem Anlass dem ich in meinem neusten Beitrag beschrieben habe. Es gibt nämlich einen 2. Vater. Ich will meinem Mann dieses Kuckuckskind nicht weiter zumuten. Er ist 6 Wochen alt. Er weiß von all dem noch nichts. Der biologische Vater hat den Kontakt zu mir abgebrochen. Theoretisch müsste ich oder mein Mann den Unterhalt einklagen?

Es ist eine sehr sehr sehr schwere und unschöne Situation. Vorallem für dir Kinder!

Dann solltest du erstmal mit deinem Mann sprechen und nach einer Lösung suchen.

Grundsätzlich hast du Anspruch auf Trennungsunterhalt von deinem Mann und für das gemeinsame Kind (je nach Umgangsmodell).

Für das Baby musst du Unterhalt vom biologischen Vater einfordern, hier ist ggf. die Beantragung von Unterhaltsvorschuss entscheidend.

weitere 4 Kommentare laden

Ohje, das klingt nach einer ganz schön unschönen Situation... Ich teile aber gerne meine alleinerziehenden Erfahrung mit dir, meine Kinder haben den selben Altersabstand und ich war ab Geburt Kind 2 alleine.

Was den Kindergarten angeht, ist es grundsätzlich so, dass der Beitrag aufgrund von deinem Einkommen berechnet wird und du die Kosten alleine trägst. Der Vater zahlt Unterhalt/du bekommst Unterhaltsvorschuss und dieses Geld nutzt du eben auch für den Kindergarten.

Eine Wohnung musst du dir selber suchen, evtl hat die Stadt eine Liste für Wohnungssuchende, die sind aber in der Regel ewig lang, aber man wird als Alleinerziehende bevorzugt. Ich selbst hab tatsächlich über so eine Liste eine Wohnung bekommen, obwohl der Mann von der Stadt mir noch gesagt hatte, ich bräuchte mit keine Hoffnung machen. Wohnberechtigungsschein bringt nach meiner Erfahrung eher wenig, wenn es keine entsprechenden Wohnungen gibt.
Wissen solltest du, dass du für die Anmeldung auf eine solche Liste und auch den WBS oder Wohngeld dein Einkommen offen legen musst. Also der Eltergeldantrag sollte durch sein. Da dein 1. Kind noch sehr jung ist: Ist dein Elterngeld überhaupt der Rede wert, oder gibt es "nur" die 300€?
Die Wohnung muss "angemessen" sein, das definiert aber jede Stadt anders. Sie sollte halt nicht riesig und teuer sein 😉 Allerdings ist das Wohngeld ja meist eher ein Zuschuss, also orientiere dich bei der Miete an dem, was du dir leisten kannst. Wenn du dann mich Wohngeld bekommt, toll, wenn nicht oder nur wenig, dann solltest du trotzdem kein Problem mit Mietzahlungen haben.

Finanziell wird es, wenn du Unterstützung brauchst, echt blöd werden.. Deinen Mann finanziell in die Pflicht zu nehmen fände ich moralisch echt daneben, ich hoffe dein Elgerngeld fällt üppig aus. 😔