Selbständig und Kinder

Hallo,
Ich bin neu hier angemeldet und würde mich gerne mit Menschen austauschen, die selbständig sind mit einem kleinen Mitarbeiter Stamm von 10 bis 20 Leuten, entsprechend viel zu tun haben und auch noch Kinder groß ziehen.
Ich bin selbständig, Einzelhandel, lange, unregelmäßige Arbeitszeiten, Kinder sind 12 und 10, der Vater kümmern sich im Wechselmodell mit mir, also alles 50 50, eine Woche bei mir, eine bei ihm.
Das läuft schon seit 10 Jahren so.
Damals war ich noch angestellt, und kam regelmäßig um 19.00 nach Hause.
Bin jetzt seit 1 Jahr selbständig und muss oft länger arbeiten.
Wie regelt ihr den Alltag?
Haushalt? Was müssen die Kinder bei Euch übernehmen?
Meine beiden kochen und machen die Wäsche, geputzt wird am Sonntag.
Einkaufen gehe ich.
Ihr Vater macht es genauso, die Kinder sind dort auch oft auf sich gestellt.
Ich bin jetzt wieder schwanger und überlege wie das dann gehen soll, oder ob ein Kind jetzt überhaupt passt.
Würde mich über Erfahrungen freuen.

Da wird es riesige Unterschiede geben. Als Angestellter ging es und zeitlich wesentlich „schlechter“.

Jetzt haben wir alle Zeit der Welt. Keine OGS in der Schule, keine über Mittagsbetreuung Im Kindergarten! Jeden Tag hat eins der drei Kinder ein Hobby, jeden Tag mehrere Besuch, jedes Wochenende wohnen hier ein paar Kinder mehr.

Alles wesentlich einfacher, flexibler und entspannter als vorher.

Unsere Kinder machen (außer ihre Zimmer) nichts.

Hallo
Ich denke auch das ist sehr unterschiedlich. Ich habe eine Firma mit normalen Arbeitszeiten und Fachaufgaben weitgehend abgegeben. Arbeite Vollzeit und habe eine Putzhilfe.
Da du frisch selbständig bist übernimmst du sicherlich noch mehr Aufgaben selber. Du kannst versuchen das langfristig an andere zu vergeben, ist aber natürlich eine finanzielle Sache. Dafür muss das Geschäft laufen.

Welche Rolle in der Betreuung wird denn der Vater des werdenden Kindes spielen?

Keine, deshalb muss ich mir genau überlegen was ich machen werde d.h.ob ich die Schwangerschaft fortsetze oder nicht.

Das sind ja nicht so gute Aussichten.

Bedenke, dass die "Großen" lange aus dem Gröbsten raus sind. Ich hoffe nicht, dass Du deren Jugend zum Babysitten nutzen willst.

weiteren Kommentar laden

Hallo,

Ich denke du sollst dir, natürlich auch von deiner finanziellen Lage Entlastung suchen.

Putz- bzw. Haushaltshilfe, eine qualifizierte Führungskraft oder Aufgaben auch an Mitarbeiter abgeben.

Was machst du den genau in deinem Betrieb?