Wie habt ihr es geschafft? Schwanger und Scheidung

Hallo, ich schreibe hier mit Tränen in den Augen. Bin im 7.monat schwanger und leider wird sich mein Ehemann mit dem ich seit zwei Jahren verheiratet bin wirklich nicht ändern. Er geht nicht ans Telefon, kommt am nächsten Tag nachhause. Hat Mahnungen ohne Ende und ich schaffe es einfach nicht! Weder ich noch meine Maus im Bauch kann ihm anscheinend ändern. Nun rede ich seit Monaten immer nur, statt wirklich zu machen. Er ist joblos. Warum wohl? Da er unzuverlässig ist und leider sein Job verloren hat. Ich musste arbeiten alles zahlen und das tut weh, dass ein a... mir als Schwangere immer noch so weh tut. Was wenn ich ins Krankenhaus müsste?

Ich werd wieder emotional, dabei möchte ich den Stress meinem Sinn des Lebens nicht antun.

Tja, da morgen die Anwälte auf haben werde ich spontan nach einem erstgespräch fragen. Ängste sind da. Wie werden die nächsten Monate. Was wird aus der gemeinsamen Wohnung ? Wird er es mir überlassen oder ein a.... sein?

Wie habt ihr es geschafft 🥺 ich hab so Angst. Will nur, dass meine Maus gesund zu mir kommt und ich werd alles tun, dass es ihr an nichts fehlt!!!

1

Hallo, lass dich erstmal lieb 🤗
Das ist eine wirklich bescheidene Situation und ich fühle absolut mit dir. Vor 4 Jahren war ich in einer ganz ähnlichen Situation. Gerade mit Bauchzwerg macht man es sich denke ich nicht so leicht, was Trennungen angeht. Aber man sieht auch einiges klarer. Weil man muss. Und weil man keine Zeit und Nerven für aufreibendes Hin und Her hat. Und glaub mir, genau das war, wenn ich jetzt zurück blicke, mein ganz großes Glück.
Du bist ja jetzt an dem Punkt Handeln zu wollen, also handle klug!
1. Mach dir eine Liste, was du den Anwalt alles fragen willst: Unterhalt, Wohnung, Scheidung, evtl. Sorgerecht.
2. Such dir eine Beratungsstelle und mach dort einen Termin für eine psychosoziale Trennungsberatung. Mir hat das sehr geholfen, da ich dort wirklich ALLE Fragen loswerden konnte.
3. Kopiere wichtige Unterlagen, die du evtl. Noch brauchen könntest falls es eklig wird. Bring deine eigenen Papiere schonmal in Sicherheit z. B. Beste Freundin.

Alles andere lässt sich dann Schritt für Schritt regeln. Es werden sich neue Möglichkeiten eröffnen.