Haushaltshilfe oder ähnliches

Hallo zusammen
Vielleicht kann mir jemand helfen oder ist in einer ähnlichen Situation. Ich bin alleinerziehend habe eine 2 jährigen Sohn und habe momentan körperliche Probleme.

Ich habe einen Riesenzelltumor im linken Ellenbogen und er ist steif, kann den Arm nicht ausstrecken. Ich habe Schmerzen wenn ich nur eine Tasse mit Wasser mit dem Arm bzw Hand heben muss. Seit letztes Jahr November werde ich von einem zum anderen Arzt geschickt, den nächsten Termin habe ich jetzt am 17. aber so langsam kann ich nicht mehr...

Mich fertig zu machen ist schon ein Akt aber kind zu Wickeln anzuziehen, baden, hinterher zu räumen ist für mich schon fast nicht mehr möglichst. Ich würde mich mittags am liebsten ins Bett verkriechen weil ich nicht mehr kann und müde bin.

Ich habe Glück das am Wochenende seine Uroma ihn nimmt und ich mich 2 Tage ausruhen kann und bisschen den Haushalt fertig kriege. Aber unter der Woche bin ich auf mich allein gestellt. Ich kann kaum noch den Kinderwagen schieben muss alles mit rechts machen, alleine nur laufen tut mir weh.
Kind springt regelmäßig auf meinen Arm oder kommt da dran wenn auch nur leicht und da bin ich schon am heulen weils einfach nur weh tut. Er kapiert es nicht ich weiss trotzdem wird es dadurch nicht leichter.

Ich weiss nicht wo ich mich vielleicht melden kann um nach Hilfe zu fragen. Habe mich nach ner Haushaltshilfe im Internet erkundigt aber da steht erst dass wenn man nach einen Krankenhaus Aufenthalt oder Kur erst jemanden bekommt. Operation weiss ich wird kommen allein weil der Tumor da raus muss aber ich weiss nicht wann.
Mir würde ja schon geholfen werden wenn sich jemand tagsüber um den kleinen kümmert. Er kommt erst im August in die Kita.
Weiß vielleicht jemand einen Rat?

1

Frag mal bei deiner Krankenkasse ob sie eine Familienhilfe bezahlen würden. Gute Besserung und alles Gute 👋

2

Und ob sie eine Liste mit Familienhelferinnen haben oder so

3

Hej,
In deinem Fall hast du die Möglichkeit über deine Krankenkasse zwei Hilfen zu beantragen.
Das geht relativ problemlos.
Du nimmst deine Krankengeschichte mit, dann beantragst du den §45 und den §39 (Verhinderungshilfe und Haushaltshilfe).
Für beides kann dir deine Krankenkasse Unternehmen empfehlen, die bei Ihnen in der Liste stehen und die Abrechnung der Leistung kann auch direkt zwischen den beiden stattfinden.
Ferner kannst du auch eine Person für den 39ger bestimmen, über die die Abrechnung läuft.
Wenn du dazu fragen hast, melde dich gerne via PN bei mir.
LG Mono.

4

Die Auskunft ist so nicht korrekt.

Dafür benötigt Sie einen Pflegrad.

Ab Pflegrad 1 stehen Ihr dann 125 Euro pro Monat für Entlastungsleistungen zu. $45b

Ab Pflegegrad 2 auch Pflegegeld. Die Höhe richtet sich nach dem Pflegegrad.

Wenn Sie sich das Pflegeld monatlich auszahlen lassen möchte, dann muss Sie eine Pflegeperson nennen.
Wenn diese Pflegeperson verhindert ist, dann kann man Leistungen nach $ 39 Verhinderungspflege in Anspruch nehmen.

Allerdings meine ich, dass das erst nach 6 Monaten in Anspruch genommen werden kann.

Du könntest versuchen per Eilantrag über deine Pflegekasse einen Pflegegrad zu beantragen.


Viele Grüße 😊🙋‍♀️🌸