Alleinerziehende Mum und glücklich? Wie schafft ihr das?

Hallo,
ich habe 2 Kinder und bin alleinerziehend.
Ich habe seit kurz nach der Trennung einen Partner, aber es funktioniert leider gar nicht mehr bzw. bin ich im Prinzip trotz der Beziehung immer mehr oder weniger allein erziehend gewesen. Nun schaut es danach aus, dass ich es bald wieder ganz sein werde….
Ansich finde ich das nicht schlimm, da es wegen der Kinder oft zu Problemen gekommen ist…
Soll heißen, ich gedenke zu warten bis sie „groß“ sind und schaue mich erst dann nach jemand Neuen um.

Aber wie schaffe ich es glücklich damit zu sein!?
Immer wieder stoße ich an meine Grenzen, fühle mich überfordert und kraftlos.
Dinge wie allein einen kleinen Urlaub planen und durchziehen machen mich traurig und allein alles zu organisieren und zu entscheiden finde ich sehr anstrengend.
Dann sind einige Dinge in meiner Wohnung im Argen, die ich nicht allein erneuern kann und mein Vater, der mit im Haus wohnt, kann mir dabei nicht mehr helfen. Wie bekommt man so etwas alleine hin?
Am Anfang des Jahres war mein Auto defekt und mein Nochpartner hat sich toll um den Verkauf gekümmert, damit ich ein Neues kaufen konnte.

Es ist eben doch so, dass man in einer Partnerschaft viele Aufgaben aufteilt bzw. der Eine kümmert sich um diese Dinge und der Andere um Jene. Oft auch geschlechtstypisch…
Aber es geht natürlich nicht nur um Aufgabenteilung… meine Kinder sind nun schon langsam Teenies und machen ihr eigenes Ding.
Daher sitze ich abends meist allein auf der Couch… gehe allein mit dem Hund spazieren…
allein einkaufen….

Wie schafft man es ALLEIN nicht traurig zu sein!?

Liebe Grüße

1

Ich bin alleinerziehend , mein Sohn ist 4 Jahre alt. Ich bin Single seit 3 Jahren. Letztes Jahr gab es jemanden für knapp 3 Monate , was ich aber direkt wieder beendet hab.
Klar war ich auf dating-Apps unterwegs und dachte ich bräuchte einen Partner. Aber wenn ich ganz ehrlich bin fehlt nur das sexuelle. Im Alltag bin ich allein und mit Kind super glücklich.
Wir machen was und wann wir wollen. Und wenn wir einen Nachmittag nur auf dem Sofa gammeln und tv schauen ,brauchen wir uns niemandem gegenüber rechtfertigen. Und wenn wir uns den ganzen Tag rumtreiben, brauchen wir uns ebenfalls niemandem gegenüber rechtfertigen.
Jetzt hab ich grad renoviert. Zum Sofa und Bett verschieben hab ich mir Hilfe geholt und den Rest dann allein gemacht.
Ich hab mir ein Hobby gesucht welches ich total gern abends ausübe. Ich lese , schaue mir Videos an, usw…
Ja, ich bin wirklich glücklich so.

2

Das kann ich so unterschreiben.
Ich bin von Anfang an Singlemama und absolut zufrieden. Ab und an wäre ne F+ ganz cool, aber dringend ist das jetzt auch nicht. Ich bin froh, entscheiden zu können, was wir machen, wo wir hinfahren, wen wir treffen. Ich finde es gut, dass mein Kind mich als konstante Kraft hat und habe gar keine Lust, an unserer Dynamik etwas zu ändern- außer ein Geschwisterchen, das kommt in einigen Jahren.
Zum Sofa verschieben braucht es ja keinen Partner, aber die wenigen Sachen, die man wirklich nicht alleine machen kann, kann man genauso gut mit Freunden machen. Dann wuseln die Kinder eben im Wohnzimmer rum, während die Erwachsenen in der Küche was aufbauen. Ich fühle mich frei und bin glücklich, dass wir zu zweit sind.
Irgendwann kommt vielleicht ein*e Partner*in, aber in den nächsten Jahren sehe ich nicht, dass ich das möchte.

3

Hallo,

Ich bin seit knapp 6 Jahren alleinerziehend und glücklicher Single.

Das Glück ist nicht abhängig davon ob man einen Partner hat. Sonst wären ja alle in einer Beziehung glücklich. Man ist selbst für sein Glück verantwortlich. Was machst du gerne? Was sind Deine Hobbys? Magst Du Dich vielleicht Weiterbilden? Oder was ganz anderes beruflich machen? Vielleicht ein Ehrenamt? Sport? Mit Freunden treffen? Was macht Dich glücklich?

Was die handwerklichen Dinge angeht: die Männer machen das meiste auch mit den Händen 🙃 auch Du kannst vieles lernen. Ich renoviere und repariere ebenfalls das meiste selbst. Gibt natürlich Grenzen, Küche habe ich vom Fachmann Aufbauen lassen, aber alle anderen Möbel habe ich alleine und selbst aufgebaut. Fahrräder kann ich reparieren, Autos kaufen und verkaufen. Für all das braucht man kein männliches Geschlechtsteil 😜

Deine Kinder sind schon größer schreibst Du. Ich glaube das ist bei vielen der Punkt wo plötzlich wieder Freizeit und Freiheit da ist und man schauen muss wie man die füllt. Schau Dich doch mal um was es bei Dir an Angeboten gibt. Inseriere doch mal bei Nachbar.de oder so ob noch jemand mit zum Gassi gehen möchte. Vielleicht gibt es noch gleichgesinnte.

Ich wünsche Dir alles Gute
Sunny

7

Ich kann auch Einiges selbst: Möbel aufbauen, tapezieren, Malern, mein neues Auto habe ich auch allein gekauft….

Ich bin vielleicht einfach ein Mensch, der ungern Dinge allein tut.🤷‍♀️
Jedenfalls nicht permanent.
Ich bin auch gern mal allein, nehme ein Bad….
aber im Supermarkt ertappe ich mich trotzdem öfters dabei wie ich die Paare beneide, die gemeinsam einkaufen….

4

Für mich klingt es nicht so als würde dir ein Partner fehlen, sondern eine helfende Hand 🙈 die kannst du ja auch in der Familie/ im Freundeskreis finden!

5

Ich bin von Anfang an alleine, der Papa will und kann nicht helfen, aber es ist besser so.
Ich genieße meine Abende alleine, mit Snacks, Serien und meinem Handy 😂❤ mache Sport..
Manchmal fühlt man sich auf jeden Fall überfordert, weil man einfach alles selber entscheiden muss, andererseits redet einem niemand ein.
Manchmal wäre ein Mann praktisch, aber wenn man ein gutes Netzwerk hat, dann geht es auch ohne.
Mit einem Mann wäre es auch nicht besser, nur anders, so wie alles im Leben.

6

Ein gutes Netzwerk fehlt mir. Habe keine männlichen Freunde. Muss für alle handwerklichen Dinge, die ich nicht kann, zahlen… darum geht es aber nicht hauptsächlich.

Ihr seid frei und unabhängig.
Aber fehlt euch nicht die Liebe, fühlt ihr euch nie einsam?
Vermisst ihr keine Umarmungen, Küsse, Sex, das Kuscheln, das Gefühl geliebt zu werden?

Ja, ich habe die Liebe der Kinder, aber inzwischen im Teenie-Alter wollen diese natürlich kaum noch mit mir kuscheln. Es ist eher gerade eine nervlich sehr anstrengende Zeit, wo man gern mal jemanden hätte zum Anlehnen, Kraft tanken, …

Vielleicht komme ich da ja auch mal hin, wo ihr seid. Wenn ich allerdings meinen Vater so sehe, wird das schwierig werden…
Er leider auch unter dem Alleinsein obwohl er täglich Kontakt zu anderen Familienmitgliedern hat…. fehlt ihm eine Frau..

8

Wenn deine Kinder Teenager sind dank kannst du doch ausgehen und dir einen Mann suchen. Meine Tochter ist 10 Monate alt, also ich bin ziemlich eingeschränkt, was die Möglichkeiten angeht. Joa es fehlt ab und zu, aber nicht so extrem.
In deiner Situation verstehe ich es nicht so ganz. Wenn du jemanden kennen lernen möchtest, dann geh aus oder melde dich bei einer Dating App an.

weitere Kommentare laden