Hilfe! Meine Tochter nimmt dauernd meine Sachen!

    • (1) 17.12.08 - 10:49

      Hallo ihr Lieben,

      ich bin mit meiner Weisheit am Ende, vielleicht könnt ihr helfen?

      Meine 10-jährige Tochter nimmt sich in letzter Zeit immer meine Sachen ohne zu fragen:
      - mein Schminkzeug
      - meine Socken (wenn sie unter ihren eigenen 2 Dutzend Paaren keines findet, das iht zusagt, geht sie einfach an meine Schublade)
      - meine Gesichtscreme (weil ihre Hände gerade so trocken waren und ja auch im Bad nur 2 Handcremen stehen)
      - meine Schals und Handschuhe (wenn sie von ihren 5 Paaren keines in die Garderobenkiste geräumt hat und zu faul ist, nochmal in ihr Zimmer zu laufen)
      - mein Schreibzeug (auch wieder aus meiner Schublade in meinem Schlafzimmer!)
      - und und und...

      Die meisten Sachen würde ich ihr ja gerne geben, wenn sie nur fragen würde, aber es nervt mich wahnsinnig, wenn ich aus dem Haus will und keine Handschuhe finde (oder gar mein Schlüssel verschwunden ist!), wenn ich unter der Dusche stehe und mein Duschgel am anderen Ende vom Bad steht, weil sie sich die Hände nicht mit Seife oder Waschlotion waschen wollte, wenn mein Mascara unauffindbar ist...
      Besonders aber ärgert es mich, wenn sie sich Sachen direkt aus meinem Schrank oder meiner Kommode holt, denn nicht alle Sachen, die da drin sind, gehen meine Tochter was an. Bei Kleinkindern sehe ich ja ein, dass man alles abschließen muss, aber bei einer 10-Jährigen?

      Reden hilft nichts, schimpfen hilft nichts, und ich bin nur noch genervt (da das eben kein Einzelfall ist, sondern täglich mehrmals vorkommt). Normalerweise versuche ich, Erziehungsmaßnahmen zu ergreifen, die im Zusammenhang mit dem Verhalten stehen, also wenn sie sich weigert, die Zähne zu putzen, gibt's keine Süßigkeiten (hat zumindest früher fuktioniert, bevor sie Taschengeld hatte :-) ...), wenn sie mit ihren Freunden um die Häuser zieht, anstatt zu lernen, gibt's ein paar Tage Weggehverbot, wenn sie trotz mehrmaliger Erinnerungen ihren Saustall nicht aus dem Wohnzimmer entfernt, werden die Sachen für eine Woche verräumt, wenn sie beharrlich Tischmanieren zeigt wie als 2-Jährige, muss sie alleine essen etc.

      Aber was mache ich hier? Habe auch schon versucht, Sachen aus ihrem Zimmer zu nehmen, um ihr zu zeigen, wie das ist, aber sie hat es entweder nicht gemerkt oder sich einfach wieder meine Sachen geholt...
      Bin für jeden konstruktiven Vorschlag dankbar!

      Liebe Grüße,
      Dany

      • "Leih" Dir was von ihren Sachen, die sie regelmaessig und dringend braucht.

        Alternativ: Reduziere die Service-Leistungen wie Waschen, Buegeln etc., bis sie Deine Sachen respektiert.

        Ansonsten faellt mir noch ein, Deinen Schrank, bzw. Euer Schlafzimmer abzuschliessen (falls moeglich).

        Viel Glueck,

        Claudia

        • Hallo Claudia,
          absperren geht leider nicht und Sachen hat sie eh viel zu viele, als dass sie irgendwas dringend braucht, aber vielen Dank für den Tip mit den "Serviceleistungen"!!!Werde ihr sagen, dass ich beim nächsten Vorkommnis ihre Lieblingssachen nicht mehr bügeln werde. Sie hat zum Glück auch so viele Anziehsachen, dass sie nicht im Nachthemd in die Schule gehen muss, hat aber natürlich immer 3-4 Favoriten, wo es sie sicher hart treffen wird, wenn die nicht gleich wieder im Schrank hängen... Wünsch mir Glück :-)
          #danke und liebe Grüße,
          Dany

      öhm.. ich habe das auch gemacht und ich kann dir sagen: nur harte sanktionen wirken.

      was kosmetik betrifft: biete ihr ein, ihr eine "grundausstattung" zu kaufen, die ihren wünschen entspricht (also preislich sollte es wohl auch angemessen sein, geht einfach mal zusammen shoppen und lass sie von den täglich nötigen artikeln aussuchen, gerade für so junge mädchen ist balea von dm gut, essence oder p2 an schminksachen reichen da völlig)

      geht sie dennoch weiterhin an deines, dann lass dir eine sanktion (wie das klingt) einfallen die ihr "weh tut" und kündige dies auch so an.


      schuhe, handschuhe, schal etc.... wegräumen, notfalls zimmer abschließen, bei benutzung konsequenz wie weiter oben von anderer userin schon angesprochen: serviceleistungen deutlich einschränken oder "leihgebühr" erheben, nicht unbedingt in form von geld sonder in form von zusätzlichen verpflichtungen im haushalt/für die familie.

      ansonsten geht die bei hunden angewandte konditionierung auch passabel: gutes verhalten was andauert darf belohnt werden :-)

      • Hallo,
        lieben Dank für deinen Rat.
        Eigentlich hat sie alles (mehr Schminksachen und Klamotten als ich, Pflegeserie usw.), aber entweder sie braucht etwas "ganz dringend" und nimmt sich das Nächstbeste (was dann meistens meins ist), oder sie hat ihr Zeig so gründlich verschlampt, dass sie es schlichtweg nicht finder.
        Abschließen geht leider nicht (unsere Schränke haben keine Schlösser, für die Schlafzimmertüre haben wir keinen Schlüssel, wäre außerdem unpraktisch, weil ich wegen meinem Kleinen - 4 Monate alt - doch öfters untertags ins Schlafzimmer gehe).
        Wie gesagt, ich bin noch auf der Suche nach einer geeigneten Sanktion...
        Liebe Grüße,
        Dany

    Meine kleine Schlampmaus ist 16 und ich habe das Problem immer noch.

    Mein Schlafzimmer mit meiner Kleidung, meiner Kosmetik und meinen persönlichen Sachen ist daher abgeschlossen.

    Letztens wollte ich zu einer Weihnachtsfeier: geduscht und mit nassen Haaren (noch 1/4 Stunde Zeit!) öffnete ich den Badezimmerschrank und was war?


    Kein Fön! #wolke :-[ #schwitz


    AAAARRRRRGGGGGGG

    also: meine Mum angerufen, die kam dann ins Büro mit Fön und ich konnte dann doch auf die Weihnachtsfeier.

    Wo war das Ding? in ihrem Schrank....


    Ich glaube in jeder WG in der sie leben würde, wären die Mitbewohner am Rande des Wahnsinns...

    OMMMMMMM

    Gruß

    Manavgat

    • Hallo Manavgat,
      das ist ja immerhin tröstlich zu wissen, dass es anderen nicht besser geht!
      Wahrscheinlich stimmt es, was mein Vater immer über Kindererziehung sagt: die ersten 30 Jahre sind die schlimmsten :-)
      Liebe Grüße,
      Dany

Hallo Dany!
Ich glaube wirklich helfen kann ich Dir nicht, aber vielleicht tröstet es Dich ja zu wissen, dass andere Leute das gleiche Problem haben.
Meine Kurze ist zwar erst 7 aber schon genauso drauf. Meine Labellos, Lippenstifte, Handcremes etc kann ich nirgendwo stehen lassen. Haarspangen, von denen meine Mädels echt tausende besitzen werden prinzipiell nur meine benutzt... Ich kann schimpfen und toben, mit ihr reden, ihr selbst von ihren Sachen was wegnehmen, nix hilft. Das dumme ist, wir wohnen zur Miete in ner relativ alten Wohnung und außer das Klo kann man hier nirgends abschließen.
Ich verstecke jetzt eben alles so gut wie möglich und hoffe, dass es bald besser wird....
LG, Sandra

  • Hallo Sandra,
    ich dachte immer, es sei umgekehrt: dass die Kids die Sachen verstecken, die die Eltern nicht finden sollen #kratz
    ... aber dann machen wir's halt umgekehrt.
    Doof ist nur, dass es jeden Tag etwas Neues gibt, das in den Untiefen des Kinderzimmers verschwindet :-(
    Aber da müssen wir wohl durch.
    Lieben Dank für deinen Zuspruch!
    Dany

Top Diskussionen anzeigen