Frage zum Spielen im Wohnzimmer

    • (1) 04.01.11 - 17:58

      Zu erst meine Situation:
      Meine beiden Jungs (7Jahre und der andere fast 3 Jahre) haben beide schöne große Kinderzimmer, sogar mit Bällebad und Rutsche,aber ständig wollen sie nur im Wohnzimmer rumhängen,machen einen riesen krach und toben quer über die Couch wenn man sie lässt.

      Mich und vor allem meinen Mann nervt das und ich bin der Meinung wenn sie zu zweit sind sollten sie in Ihren Zimmern spielen,grade der große muß doch nicht von morgens bis Abends noch von mir beschäfftigt werden. Dem Kleinen ist das egal wenn ich sage Ihr spielt im Kinderzimmer will er auch vorrausgesetzt sein großer Bruder geht mit.Alleine würde ich den Kleinen nicht wegschicken wenn der große morgens in der Schule ist spielt der Kleine bei mir im Wohnzimmer oder "hilft" mir bei der Hausarbeit.
      Im Sommer ist es was anderes da ist der große den ganzen Tag draußen und kommt nur zu den Mahlzeiten bzw. zum ins Bett gehen rein,aber da sind wir alle fast den ganzen Tag draußen.Im Winter ist es einfach unmöglich.
      Schicke ich sie aus dem Wohnzimmer raus weil ich auch mal ein Paar Minuten ruhe haben will geht der große mit geschrei und geheule und ich fühle mich dann schlecht....
      dann sitzt er in der Ecke rum und spielt nicht,im würde nichts einfallen,im währe langweilig etc.

      Frage(n)
      ist das normal für einen 7 Jährigen,ist das nur ne Phase ?
      Muß ich einen 7 jährigen ständig beschäftigen???Ich denke er sollte auch mal für sich spielen können.
      spielen eure Kinder auch überwiegend im Wohnzimmer (in dem alter) ?

      • hallo
        das selbe kenn ich von meinem stiefsohn er ist 6 und will den ganzen tag nur beschäftigt werde. er will immer irgendwas alle 5 min ruft er laut so das man zu nix kommt. im wohnzimmer dauer lärm oder im arbeitsraum bei uns getobe. man sagt es ihm x mal und hat geheule oder ihm sei langweilig.lädt man nen kumpel ein wird nur gestritten dabei hätte er dann jemanden zum spielen.
        ich weiss da auch nicht mehr weiter, es raubt zeit und energie..finde unter anderem kinder ab 6 muss man nicht mehr dauerbeschäftigen sie müssen selber was finden und langeweile gehört zum alltasg dazu, das müssen sie auch lernen. aber wie man sie dazu bringt mal uns in ruhe zu lassen weiss ich auch nicht. hab es schon mit erklären versucht oder ihm sachen aus dem zimmer genommen etc.

        Meine Tochter ist 4 Jahre alt. Sie hat zwar kein großes Kinderzimmer aber trotzdem ist dies der einzige Raum, in dem sie spielen "darf".

        Wir sprechen jetzt nicht von malen und basteln am Küchentisch, oder mal ne Puppe zum Kuscheln auf die Couch mitnehmen. Ferner sind stets 3 Barbies am Badewannenrand zum "mitbaden" geparkt.

        Aber als Spielzimmer fungieren weder Wohnzimmer noch Küche, Esszimmer etc. Da habe ich auch kein schlechtes Gewissen dabei, im Wohnzimmer wird nicht gespielt.

        lg

        • finde da hast du recht. nur wie bringt man das denen bei? er kommt dauernd in unser büro oder schlafraum, wohnraum und will was und verteilt da alles etc. alles reden nutzt nix

      Hallo,

      meine ist noch deutlich jünger, aber ich war auch mal 7 Jahre ;-)

      im eigenen Zimmer wollte ich nicht alleine spielen. Da fühlte ich mich irgendwie abgeschoben. Das kam dann so gegen Ende der Grundschulzeit oder etwas später (4./5. Klasse) und auch nur zeitweise...

      nein, ich musste nicht die ganze Zeit beschäftigt werden. Es reichte, wenn ich einfach in der Nähe der anderen sein durfte.

      Meine ist 3 J. spielt fast nur im selben Zimmer, in dem ich auch bin. Immer öfter auch allein. Hauptsache ich bin da.

      Wir leben alle zusammen. Keiner muß in irgendeinem Raum sein nur weil das SEIN Raum ist. Mein Mann ist nicht nur im Arbeitszimmer und die Kinder nicht nur im Kinderzimmer. Hier wird überall gespielt und es ist gut so.
      Im Kinderzimmer ist schon der Hauptplatz, aber ich verstehe es ebenso wenn sie im Wohnzimmer SPiele spielen oder die Schleichpferde hier rum"laufen".

      Ganz im Ernst, mich stören meine spielenden Kinder überhaupt nicht, hab doch Kinder um MIT ihnen zusammenzuleben und nicht um sie zum SPielen in ihr Zimmer zu schicken. Zumal, Kinder spielen doch fast den ganzen Tag.....#kratz

      Mona

      So is es!#pro

      Ich mag es wenn mein Kleiner im Wohnzimmer spielt. Ich mag es auch wenn der Große abends zum Fernsehen mit zu uns rüber kommt. Wir sind eine Familie. Das einzige was absoult tabu ist ist Mamas und Papas Schreibtisch und das Zimmer vom Großen wenn dieser seine Ruhe haben möchte. Ansonsten dürfen wir uns alle in der Wohnung frei bewegen.

      Es hilft allerdings ungemein wenn ein Kind weiß dass nach dem Spielen aufgeräumt wird. Da haben wir hier allerdings keine Probleme.

      LG Nicole

Top Diskussionen anzeigen