2 Sprachen lernen,wie am besten

Hallo

Mein Sohn ist mittlerweile fast 2,5 Jahre.
Mein Mann und ich sprechen deutsch mit ihm.

Mittlerweile möchte mein Mann gerne das er seine Muttersprache lernt,aber jedesmal wenn er mit ihm in seiner Muttersprache spricht ignoriert unser Sohn ihn total. Oder er verlangt das Papa wieder anders mit ihm spricht.

Seine Oma spricht auch beide Sprachen mit ihm. Aber beides solala.

Die Frage ist,soll mein MANN konsequent nur die Sprache mit ihm sprechen oder nur ab und an?

Mit mir und allen anderen spricht er ja auch nur deutsch.

Wer hat Tipps zu dem Thema?

Danke

1

hallo!
warum hat dein mann nicht von geburt an in seiner sprache mit ihm gesprochen und die oma auch? deutsch hätte er von dir und anderen kindern lernen können. man sollte gerade bei sprachen schon konsequent sein. lass papa mal einen tollen tag mit junior verbringen und konsequent seine sorache sprechen. etwas gewöhnung und dann klappt das schon :-).
vg

2

Hallo!

Wenn Dein Mann will, dass euer Sohn seine Sprache lernt, dann muss er auf jeden Fall ganz konsequent sein!

Unsere Kinder wachsen zweisprachig auf und ich spreche von Anfang an und konsequent nur russisch mit ihnen auch wenn andere Personen dabei sind! Ich lese ihnen auch nur russische Bücher vor und schaue mit ihnen nur russische Zeichentrickfilme an.

LG

sweti84

24

So hat mein Cousin, der als Deutscher in Norwgen wohnt und mit einer Norwegerin verheiratet ist, auch gemacht. Er sprach nur deutsch, die Mutter nur norwegisch; die Eheleute sprachen auch untereinander ihre jeweilige Muttersprache (verstanden die andere auch jeweils).

Die Kdienr konnten schon mit 2 Jahren spielend zwischen deutsch und norwegisch wechseln, also auch innerhalb von einem Satz auf den anderen. Eine Tochter verdiente sich mti Stadtführungen auf deutsch in oslo was dazu und wurde für eine deutsche Studentin im Auslandsjahr gehalten.

Jetzt bei eurem Sohn stelle ich mir das schwieriger vor, weil er schon 2,5 Jahre mit deutsch aufgewachsen ist und weiß, dass Papa das auch spricht; bisher ja nur gesprochen hat. Kein Wunder, dass er irritiert ist, wenn Papa jetzt eine andere Sprache spricht, die er (Sohnemann) nicht versteht.
Habt ihr dem Kleinen denn gesagt, dass das Papa's Sprache ist und er kann/darf die nun auch lernen? Stelle ich mir eher vor in den Alter, als lerne man eine Fremdsprache.

3

Hallo,

schau doch vielleicht mal hier im Club vorbei:
http://www.urbia.de/club/zwei+bzw+mehrsprachige+erziehung

Tatsächlich ist OPOL (= One Parent One Language) eine weit verbreitete Methode in der zweisprachigen Erziehung und funktioniert natürlich gut, wenn sie konsequent durchgehalten wird. Aber es gibt auch viele Beispiele, wie Familien flexibler mit dem Thema umgehen und die Ergebnisse ihnen trotzdem Recht geben.

Ich halte es für normal, dass Euer Kind ablehnend reagiert, wenn der Papa auf einmal "anders" spricht als früher und das Kind natürlich erstmal nicht versteht. Kannst Du denn auch Russisch? Könntet Ihr vielleicht mal Verwandte dort besuchen? Kennt Ihr Familien mit Kindern, die Russisch sprechen?

Viele Grüße
H.

10

Huhu.
Nein spreche seine sprache nicht,ist aber griechisch :-).

Keine verwandte ausser die oma :-(

4

Da ihr ja nicht von Geburt an mit ihm russisch gesprochen habt, versteht er sich auch kaum was und findet es daher verstandlicherweise doof wenn Papa einfach russisch mit ihm spricht. Ich wurde es spielerisch machen mit sowas zb http://www.amazon.de/gp/aw/d/1409570169/ref=mp_s_a_1_1?qid=1443078287&sr=8-1&pi=SY200_QL40&keywords=first+words+russian&dpPl=1&dpID=61RZWsFilmL&ref=plSrch

11

Wie kommt ihr auf russisch? :-)

14

Sorry, irgendwo gelesen und auf euch bezogen. Das gibt es aber in allen sprachen ????

5

Hallo!

Ich kann dir von meiner Freundin berichten. Da spricht der Papa von Geburt an bulgarisch, was seine Muttersprache ist. Und die Mama und das gesamte andere Umfeld spricht deutsch. Die Oma kann auch nur bulgarisch, ist aber auch nicht so oft da.

Der Junge ist nun vier, spricht deutsch und versteht sehr gut bulgarisch, spricht es aber nur, wenn die Oma da ist oder die ganze Familie in Bulgarien ist. Dem Papa antwortet er meistens auf deutsch.

Der Papa arbeitet übrigens nur etwas mehr als halbtags, so hat er viel Zeit mit seinem Sohn.

Lg

6

Hey,
besser wäre gewesen, er hätte von Geburt an in seiner Muttersprache mit eurem Sohn gesprochen. Generell ist es dafür aber sicher noch nicht zu spät.

Unsere Jungs sind ja in etwa gleich alt und unser Sohn wächst seit Geburt zweisprachig auf. Verstehen tut er meinen Mann dadurch genauso, wie mich, wenn ich deutsch mit ihm spreche. Im Moment quatscht er außerdem so ziemlich alles nach, was wir sagen und dadurch kann er jetzt z. B. auf portugiesisch bis fünf zählen und spricht andere einzelne Wörter.

Wenn dein Mann jetzt damit anfängt, sollte er zu 100 % konsequent sein. Irgendwann zahlt sich das aus. Außerdem ist es von Vorteil, wenn man Leute um sich rum hat (wie die Oma), die die Sprache ebenfalls sprechen und sie dann in der Kommunikation mit eurem Sohn auch konsequent anwenden.

LG

7

Wir sprechen bei uns zuhause nur deutsch, aber auch weil mein Deutsch sehr viel besser ist als mein Türkisch. Wenn die Kinder später Türkisch lernen wollen, kann ich immernoch mit ihnen Türkisch sprechen.
Wenn dein Mann das unbedingt will, dann sollte er es tun aber dann auch durchziehen. Das euer kleiner im Moment nicht reagiert ist auch klar, er kann seinen Papa, wahrscheinlich garnicht richtig verstehen und ist verwirrt.
LG
Aylin

13

"Wenn die Kinder später Türkisch lernen wollen, kann ich immernoch mit ihnen Türkisch sprechen."

Dann lernen sie es aber nie mehr so mühelos und vermutlich auch nicht akzentfrei. Aber wenn du selbst deine eigentliche Muttersprache nicht so gut sprichst, dann klappt es natürlich auch nicht so. Schade eigentlich!

Meine Freundin hat eine französische Mutter, die nur deutsch mit ihr gesprochen hat. Was für ein Verlust!

Gruß

15

Das sie dann wahrscheinlich das Türkisch nicht mehr so mühelos lernen, da gebe ich dir durchaus Recht, ich finde es aber auch wichtig das sie erstmal Deutsch richtig können, danach können wir mit dem Türkisch anfangen. Ich will hier auch niemand kritisieren, der oder die anderer Meinung ist, aber ich denke für meine Kinder und für mich ist das der richtige Weg.
Aber meine Muttersprache beherrsche ich schon perfekt, ich bin immerhin in Deutschland geboren. Selbst meine Mutter ist mit 8 Jahren als Kind nach Deutschland gekommen und hier aufgewachsen, mein Vater mit 13. Ich war früher nur zu den Sommerferien in der Türkei und in den letzten Jahren dreimal mit Freund und Tochter zum Urlaub machen. Falls deine Antwort jetzt aber von mir nur falsch aufgefasst wurde, dann entschuldige, falls ich den Vorwurf doch richtig rausgelesen habe, hast du hier meine "Rechtfertigung"
LG
Aylin

weiteren Kommentar laden
8

mit 2,5 ist es noch nicht zu spät, dem Kind eine weitere Sprache beizubringen. Vielleicht solltet ihr es spielerisch machen und natürlich konsequent bleiben. Das Kind versteht den Vater nicht, deshalb will es auch nicht. Bleibt dran, wenn es für euch wirklich wichtig ist

12

Danke. Meinst du er soll ab jetzt nur noch seine sprache sprechen? Er kommt sich so doof damit vor,weil ihn keiner versteht :-)

18

nein, ich meine, ihr solltet mit ihm zwei Sprachen sprechen.

In diesem Alter lernen die Kids schneller, als wir denken. Und die kleinen sind auch smarter als wir uns vorstellen.

Ihr Erwachsene sprecht mal auch unter euch die andere Sprache (weiß nicht, welche es ist), aber so machst du es deinem Kind auch leichter

16

Hey Hey

Ja genau das und viel zeigen und erklären. Bilderbücher helfen da ganz gut. Macht ein Ritual daraus....das er zB. Abends eine gutenachtgeschichte in griechisch vorließt. Es ist wichtig das er versteht das es zwei verschiedene Sprachen sind. Sonnst mixt er sie und lernt beide nie richtig.

Dadurch das ihr unterschiedlich sprecht kann er die Sprachen zuordnen.

Lg