1 Jährige Tochter mag Knöpfe drücken ;D

    • (1) 26.01.16 - 21:34

      Hey meine Tochter ist nun 1Jahr und paar wochen alt. Zurzeit lernt sie sehr viel und saugt alles auf wie ein schwamm^^ Sie nimmt auch nun am leben viel Intensiver bei uns teil.

      Zb. Ich räume die Spühlmaschiene leer und sie Hilft mir dabei indem sie mir manchmal nen teller reicht oder besteck. Danach räum ich die Maschiene alleine wieder ein und meine Tochter darf dann die Spühlmaschienen Tür zumachen und den Knopf drücken zum anmachen. Das haben wir seid paar Tagen nun immer so gemacht aber heute fand sie das besonders Toll und hat dann die Maschiene immer wieder an und aus gemacht, ich hab sie dann mitgenommen aber sie ist immer wieder hin und fand den knopf so toll .
      Gestern hat sie dann auch als die wäsche fertig war die Waschmaschiene nochmal angemacht... war ihr anscheinend nicht sauber genug ;)
      Nun den wir lassen sie nun auch Abends vorm schlafen gehen das Licht ausmachen und auch im Treppenhaus darf sie das Licht anmachen.

      Nun meine frage.... schieß ich mir damit ein eigentor? weil iwann kommt sie ja auch an die Lichtschalter im Haus (auf zehenspitzen kommt sie schon dran) und macht diese eventuel auch an und aus. Oder sie macht die Spühlmaschiene aus ohne das ich das merke und hab dann kein sauberes geschirr^^
      Sollte ich ihr eventuel das doch lieber komplett verbieten oder kennen Kinder in ihrem alter schon den unterschied zwischen mit mama zusammen knopf drücken erlaubt aber alleine nicht erlaubt?

      Ich möchte sie halt nicht verwirren und habe vor kurzem gelesen das Kinder in Ihrem alter das nicht verstehen wenn man jetz was erlaubt und eine stunde später es verbietet.

      • (2) 26.01.16 - 22:24

        Hallo,

        es kann gut sein das Du irgendwann ohne sauberes Geschirr da stehst weil die die Spülmaschine wieder ausgemacht hat.

        Genauso wird sie vermutlich 1000 mal das Licht an und ausschalten und zwar in 30 Sekunden. #schein
        Die übliche Lösung wäre dann zu erklären das Licht eine tolle Sache ist aber man eben nur das Licht an oder ausschaltet. Das gleiche machst Du mit der Spülmaschine der Waschmaschine und all den andren Dingen die Euch auf Eurem Weg noch begegnen.

        Klar verstehen Kinder das man das Licht nur an oder ausmacht und auch das sie an der Waschmaschine nicht s zu suchen haben. Natürlich können Kinder das unterscheiden. Was natürlich nicht heißt das mal getestet wird ob Du das auch wirklich ernst meinst #cool

        Da müssen wir alle durch, die "Gegenstände" der Begierde sind nur verschieden. Meine Kurze zB konnte sich unglaublich früh die Pin Codes von Handy s merken. Natürlich wusste sie das sie nicht an die Handys darf aber probiert hat sie es trotzdem immer wieder. Unsre Handys lagen dann immer außer Reichweite aber die von andren Leuten nicht. Einmal meinem Bruder über die Schulter gekuckt, Pinn eingegeben und schon hatte die knapp 2 jährige allen möglichen Leuten in "Onkel N." Namen Nachrichten geschickt......

        LG dore

        (3) 27.01.16 - 09:10

        Lass sie. Verbieten bringt nichts und kostet euch beide nur Energie. Wenn sie so alt ist, dass sie die Lichtschalter erreicht, ist sie auch alt genug zu verstehen, wann sie sie einschalten darf und wann nicht. Und solange machst du einfach die Türe zu, damit sie nicht an Waschmaschine und Geschirrspüler kommt.

        So viele Dinge lösen sich von selbst...

        (4) 27.01.16 - 14:35

        Hallo,

        Das ist normal in dem Alter.
        Da hilft nur immer wieder erklären warum man da nu nicht 2-3 mal drücken darf, sondern nur einmal zum einschalten und abwarten bis es das Kind kapiert hat ;-)
        Schimpfen bringt nix, macht die Sache nur noch spannender.

        Mein Jüngster (jetzt 3) hat das gemacht bis er 2,5 war. Dafür kann er heute selbständig die Waschmaschine, Geschirrspüler usw. Bedienen, wenn ich also dazu mal keine Lust habe und schon alles eingeräumt ist rufe ich halt ihn und er macht das dann mit Freude #rofl
        Der Junge hat aber auch ne unglaubliche Begabung in Sachen Technik, dafür das er noch lange nicht lesen kann und sich alles nur durch zuschauen aneignet.

        LG

      • (5) 28.01.16 - 20:24

        Unsere Tochter war auch ein ganz großer Fan der Spülmaschinenknöpfe. Das gleiche gilt auch noch heute (sie wird 2) für Fernbedienungen, Lichtschalter, Telefone (ganz besonders Telefone!), Tastaturen, Klingeln und und und
        Ich glaube, das ist eine der Situationen, in denen man die Kinder machen lassen sollte. Wenn sie merken, dass du darauf genervt reagierst, dann wird es nur umso häufiger gemacht, weil zu dem eigentlichen Spaß des Drückens auch noch das Übergehen des Verbots und dass Mama immer angerannt kommt #nanana
        Wir haben dann übrigens eine alte Tastatur hergenommen auf der sie nach Herzenslust hämmern kann und sie liebt es ;-)

        (6) 29.01.16 - 08:45

        Hallo,

        das ist ganz normal!

        Die Kinder wollen ja auch was lernen und machen uns einfach alles nach.

        Die Spülmaschine macht meine 2-jährige auch gerne an. Die Knöpfe sind aber innen und sie ist hochgebaut, deshalb kann sie sie nicht abstellen oder öffnen.

        Meine macht auch gerne die Rolladen hoch und wieder runter, sind elektrisch, Morgens darf sie einige aufmachen. Manchmal macht sie auch einen wieder runter um ihn dann wieder hoch zu machen.
        Lichtschalter "hundermal" an und aus machen sie nur wenn es neu ist, also würde ich sie das lassen.
        Ah, was auch noch beliebt ist, Herd anschalten, macht meine Kleine noch nicht, aber ihr großer Bruder hat das gerne gemacht. Da muss man echt aufpassen. Die Oma hat immer die Sicherung rausgemacht, wenn er bei ihr war.

        Da gibt es noch mehr: Wenn die Fernbedienung da liegt, macht sie den Fernseher an. Da gibt es manchmal "Streit".

        Da gibt es noch mehr: Kaffeemaschine, Waschmaschine, Sauger, Laptop ausmachen oder aufklappen und anmachen und draufhämmern, Türgriffe runterdrücken und abhauen, Kühlschrank aufmachen, Joghurt rausholen, Schublade auf, Löffel raus und los geht's.

        Ich kann meine keine Sekunde aus den Augen lassen.

        Neuerdings sagt sie Handy, schnappt sich das Handy von seinem Bruder und ich muß aufpassen, dass sie nicht den Notruf drückt.

        Oder das Nintendo findet sie auch super.
        Ich muss die ganze Zeit solche Sachen in Sicherheit bringen.

        Oh ich könnte unendlich weiteraufzählen. Knöpfe sind toll!

        LG Bigi

      • (7) 29.01.16 - 10:21

        Die Tochter meiner Freundin hat in dem Alter mal die Waschmaschine unbeobachtet im laufenden Betrieb von 30 auf 95 Grad umgestellt :-)

        Wir wohnen im 11. Stock und haben oft Ewigkeiten gebraucht, um nach oben zu kommen, weil Soehnchen immer auf alle Knoepfe druecken musste und wir dann in jedem Stockwerk gehalten haben...

        Ich finde sowas nicht schlimm. Und sie denke auch nicht, dass es schlimm ist, wenn man ihnen das Knoepfedruecken erlaubt. Ziemlich bald begreifen sie dann schon, wann und wo sie das duerfen und wo nicht.

Top Diskussionen anzeigen