Erziehungsgrundsätze nach denen man erzogen wurde und kinder erziehen sollte

    • (1) 19.02.16 - 18:22

      Habe mal ein paar Fragen für die Eltern unter uns. Habe eine Aufgabe die ich in meiner Ausbildung erfüllen muss.

      Warum möchte ich heute mehr als damals (ca. DDR) das sich mein Kind zur wehr setzt?

      Warum möchte ich heute mehr als damals (ca. DDR) das mein Kind mehr für die Gesellschaft tätig ist?

      Warum möchte ich heute mehr als damals (ca. DDR) das sich mein Kind nicht mit Gewohnheiten zufrieden gibt?

      Warum möchte ich heute WENIGER als damals (ca. DDR) das sich mein Kind für andere einsetzt?

      bräuchte bitte Hilfe und ein paar Denkanstöße .. wäre super lieb

      glg Sahnetorte

        • Also wenn jeder so denkt, brauch ich mich nicht wundern wieso der Wert "für Gesellschaft tätig" sein gesunken ist.. und den Bach runter geht. Zumal ich nur Denkanstöße wollte und nicht das mir wer die Aufgabe abnimmt aber gut ^^ danke für die "Hilfe " :)

          • die antwort ist jetzt ein klassisches beispiel für "ich bin jetzt beleidigt, weil ihr nicht macht, was ich will"...

            ich hab dir einen guten denkanstoss gegeben: werd dir erst mal bewusst, was du willst, bevor du drüber nachdenkst, warum.

            ich glaube nicht, dass der wert "für die gesellschaft tätig" gesunken ist. denen, die wirklich hilfe brauchen, helfen immer noch sehr viele sehr gerne. aber leider gibt es immer mehr junge menschen, die erwarten, dass ihnen alles abgenommen wird anstatt sich selbst anzustrengen. das ist auch ein wichtiger wert für mich.

          • hm...man sollte aber AUCH für sich selbst tätig sein. wie sind denn DEINE gedanken zu den einzelnen punkten? daraus kann man DANN sicher etwas machen. aber nur "macht mal", daraus wird wohl eher nichts, vermute ich ;-).
            als "die gemeinschaft" könnte man auch deinen kurs oder deine klasse sehen, denen du deine gedankengänge zu den punkten vorträgst - für die gemeinschaft tätig eben :-)
            lg

            Hast du denn schon selber mit Denken angefangen? #schein

      Hi,

      ich würd dir ja gern weiterhelfen, kann aber mit deiner Fragestellung fast nichts anfangen - "damals ca DDR" - Gründung DDR? Zusammenbruch? So alt sind doch bei den meisten der hier anwesenden die Kinder gar nicht ... hmm, präzisier mal bitte

      LG

      Hallo,

      was bedeutet den ca. DDR?

      Damals ist ein weiter Begriff.

      Ich bin in der BRD aufgewachsen, geboren Ende der 60er Jahre.

      Wobei ich sagen würde, dass die Erziehungsansätze in beiden deutschen Staaten völlig unterschiedlich waren.

      Zur Wehr setzt, gegen wen und warum? Und warum möchtest Du (!), dass Dein Kind das tut?

      Warum muss Dein Kind für die Gesellschaft tätig sein? Es ist ein Individuum. Es darf wenn es erwachsen ist, selbst entscheiden, in welcher Form und wie es sich für die Gesellschaft oder für andere einsetzt. Du kannst höchstens darauf schauen, in welche Richtung das geht. Und warum mehr oder weniger als damals?

      Deine Gewohnheiten sind Deine Gewohnheiten, aber nicht die Deines Kindes. Es können welche von Dir dabei sein oder aber auch nicht.

      Ich bin by the way mit meinen Gewohnheiten sehr glücklich. Da darf meine Tochter sich gerne was abschauen ;-)

      Was für eine Ausbildung ist das denn?

      GLG

      Hallo,

      da ich nicht in der DDR aufgewachsen bin kann ich keine Vergleiche ziehen, da ich auch nicht weiß, welche Zeitangabe "ca. DDR" bedeuten soll? Irgendwann zwischen 1961 und 1989?

      Willst Du herausarbeiten, dass in der DDR alles besser war? Viel Spaß. Geh dorthin zurück und bau die Mauer wieder auf. Dann könnt ihr wieder ganz viel für die Gemeinschaft tun, ohne einen eigenen Nutzen daraus zu ziehen....

      Liebe Grüße Andrea

      • hallo,

        also der letzte absatz ist ziemlich daneben, das weißt du hoffentlich selber.
        und hoffentlich auch, dass 1961 zwar ein markantes jahr war, mit der reinen existenz der DDR (gründung, zusammenbruch) nichts zu tun hat?!

        gruss

    Da ich nur HEUTE Kinder habe und nicht DAMALS, ist es mir unmöglich, dir zu antworten.

    Hallo,

    vielleicht hättest Du DeINe Fragen anders stellen sollen ... "ca. DDR" fand ich echt schon wieder lustig ...;-)#winke

    Zu den beiden mittleren Fragen kann ich Dir nur sagen, das ganz viele Sachen wie Schule, ausserschulische Aktivitäten, Lehre Studium etc. sehr gesteuert wurden durch den Staat und seine Organe. Und es gab im Zweifelsfall Konsequenzen, die ganze Lebensläufe sehr einschneidend verändert haben.

    Zum ersten Punkt: Ich wüsste nicht, in meiner Schulzeit geschlagen worden zu sein, schon gar nicht in der Grundschule. Trotzdem gab es immer wieder Prügeleien, die wesentlich strenger bestraft werden als heute.

    Meiner Tochter habe ich immer wieder erzählt, das Schlagen nicht okay ist, sie wehrt sich verbal, überfordert die anderen damit, wird gehauen , wehrt sich - bumms hat sie die Strafarbeit.

    Ich würde aber nie im Leben darauf kommen ihr zu erzählen, sich nicht für andere einzusetzen. Das hat nicht mit der jeweiligen Gesellschaftsform zu tun.

    Du kannst mich auch gern per PN anschreiben.

    ich habe erstmal ein paar fragen an dich:
    möchtest du denn das alles tatsächlich? bevor du dafür begründungen suchst?

    wer hat sich diese fragen ausgedacht?

    was ist das ziel der arbeit?
    welche ausbildung erfordert die bearbeitung dieser fragestellungen?

    v

Top Diskussionen anzeigen