Erziehung

19.03.17 - 09:02

Ich habe den Eindruck ihr gebt zu schnell auf.

Handy und Playstation würde ich ehrlich gesagt so lange einkassieren und weg schließen bis alles andere rund läuft.

Auch würde ich liebgewonne Aktivitäten wie den Sport streichen wenn gewisse Dinge nicht gemacht wurden.

Meine Jungs sind 5 & 7 Jahre alt und aktuell auch nicht immer einfach zu händeln.

Sie haben ein Digigo und nenn Nintendo 3 DS und wenn sie mal wieder meinen das sie nicht hören wollen dann gibts ein komplett Verbot das locker 1-2 Wochen andauern kann.

Helfen tut aber auch raus miteinander in den Garten und dort arbeiten. Dann kommen sie nicht auf blöde Gedanken.

Ich selbst habe als Kind/Teenager mir mein Taschengeld verdienen müssen da ich sonst auch nicht in die Pötte kam. Grund Taschengeld waren 5DM und die waren dran geknüpft das ich das Bad putze. Habe ich das nicht gemacht musste ich die 5DM wieder zurück geben. Wenn ich mehr Geld haben wollte konnte ich mir das zum Beispiel mit bügeln verdienen oder sonstigen Aufgaben. Da wurde extra ne Liste erstellt und die hing in der Küche aus.

Gelegentlich wenn ich mir was größeres Leisten wollte stand ich dann freiwillig Stundenlang da und habe gebügelt und Wäsche zusammen gelegt.
Gleiche Regeln bloß mit anderen Aufgaben hatte mein Bruder und es klappte sehr gut.

Diskussionsübersicht
Top Diskussionen anzeigen