Wut auf ex ... Eventuell auf Kind Übertragen? Wie geht ihr damit um?

    • (1) 10.07.17 - 13:40

      Ich hoffe es gehört hier her...

      Hallo ihr lieben ... Ich war lange nicht mehr hier aber nun brauche ich Mal euren Rat.
      Mein Ex und ich haben einen gemeinsamen Sohn und ich und mein Mann eine gemeinsame Tochter. Beide sind sehr lebhaft aber teilweise denke ich das ich mit meinem Sohn strenger umgehe und ihm gegenüber auch "böser" bin. Ich denke das das mit meinem Ex zu tun hat dem er sehr ähnlich sieht (für mich) und ich auf meinen ex eine grosse Wut habe.

      Wie macht ihr das? Wie geht ihr damit um?

      Vllt geht es ja jemandem ähnlich.

      Danke

      • Selbsterkenntnis ist doch schon ein guter Schritt.
        Kann dein Mann oder andere die dich und deine Kinder kennen diese Befürchtung nachempfinden?

        Was du tun kannst:

        1. (kurzfristig) darauf achten und dich gegenüber deinem Sohn zurückhalten wenn du merkst du vermischst ihn und seinen Vater. Vielleicht kann dann dein Mann übernehmen, oder du nimmst dir einfach eine Auszeit und gest in ein anderes Zimmer bis die Wut abgeklungen ist.

        2. (auch kurzfristig) Dein Verhältnis zu deinem Sohn pflegen und verbessern, indem du dir jeden Tag mindestens drei Dinge (gerne mehr) aufschreibst, die gut waren, um auf diese Weise verstärkt den Blick auf seine ganzen liebenswerten Seiten zu lenken. Du wirst ihn nochmal ganz neu und positiv kennen lernen. und 3. (langfristig): Daran arbeiten über deinen Ex und damit deine Wut hinwegzukommen. Warum bist du immer noch wütend? Du bist frei, du lebst dein Leben mit deiner neuen Familie. Du kannst genügend Abstand zu ihm und der Vergangenheit bekommen, dass es dich nicht mehr plagt. Rücke ihn an den richtigen Platz. Vergangenes ist vergangen. Sobald er dir unwichtig geworden ist, wirst du auch keine Wut mehr empfinden.

        Alles Gute, d.

        • Danke danke für deine Tipps die sind mir ehrlich gesagt noch gar nicht in den Sinn gekommen.

          Ich glaube nicht das ich noch wütend bin sondern schon wieder und das die Wut wie er mich bei der Trennung behandelt hat (ich habe mich getrennt) nahtlos in die Wut übergegangen ist das er denkt mich in Bezug auf Leon und die Umgangszeiten verarschen zu können.

          Ständig werden Pläne umgeworfen und oder extrem spontan abgesagt und es wird gelogen das sich die Balken biegen und man(n) ist so doof und schreibt noch bei Facebook sodass ich die Lüge rausbekomme.

          • <<<Ständig werden Pläne umgeworfen und oder extrem spontan abgesagt und es wird gelogen das sich die Balken biegen und man(n) ist so doof und schreibt noch bei Facebook sodass ich die Lüge rausbekomme. >>>

            Ja das kenne ich auch. Am Anfang habe ich es noch versucht zu entschuldigen. Aber irgendwann, da ich immer dann die Wut der Mädchen zu spüren bekam, habe ich gesagt zu meinem ex "Wenn du deine Versprechungen nicht einhalten kannst, dann sag es den Mädchen alleine". Ich halte nicht mehr meinen Kopf dafür hin. Naja, es wurde immer weniger mit Besuche bzw. mit Verabredungen, da er sie ja nicht einhalten konnte. Also konnte er den Mädchen nichts mehr versprechen. Damit kamen dann die Mädchen besser klar, als mit dem Hü und Hot. Und wenn dann doch mal Termine anstanden, musste er sie persönlich mit den Mädchen absprechen. Ich habe mich total zurückgezogen aus diese Sache.

      (5) 11.07.17 - 04:31

      Probiere mal dich auf die äußerlichen Merkmale zu konzentrieren, die nicht dem Ex ähnlich sehen. Dann diese Dinge Menschen zuzuordnen, die du gerne um dich hast.

      Und jedesmal wenn du ihn ansiehst das als erstes Wahrzunehmen.

      Das hat mir mal sehr geholfen.

    Vielleicht liegt es auch daran, dass er älter ist. #kratz Bin in der gleichen Situation wie Du. Ich habe für mich festgestellt, dass ich je mehr die Kinder (egal welches der beiden) hören auch die Zügel etwas lockerer lasse. Ansonsten bin ich schon sehr streng. #schwitz #winke #zitter

    • Wie meinst du das mit dem hören?

      Es tut mir ja selbst leid für Leon aber ich gehe bei ihm echt schnell an die Decke weil er auch oft so blöde fragen stellt. Etc.

      • Damit meine ich, wenn das Kind lieb ist und nicht nur Blödsinn macht. Und da mache ich keine Unterschiede ob es das große oder das kleine Kind ist.

        Klar stellt er (der große) auch blöde Fragen, vorallem provoziert er oft auch mal meinen Mann. #augen und erzählt natürlich zu Hause auch von meinem Ex. Je mehr wir darauf eingehen, umso mehr erzählt er. :-p

        • (10) 11.07.17 - 09:42

          Ok das macht Leon nicht Unterschiede machen wir auch nicht

          Ich glaube auch nicht das er provozieren will er ist einfach nur neugierig aber manchmal finde ich fragen sie doof das ich echt an die Decke gehen könnte.

      (11) 11.07.17 - 12:45

      <<<Es tut mir ja selbst leid für Leon aber ich gehe bei ihm echt schnell an die Decke weil er auch oft so blöde fragen stellt. Etc. >>>

      Für ihn blöde Fragen oder für dich. Kinder stellen keine blöden Fragen. Sie fragen einfach aus den Gedanken heraus. Ich glaube, da solltest du wirklich etwas mehr Geduld zeigen. Du verunsicherst ihn damit nämlich auch, wenn die Frage nicht ernst genommen wird.

(12) 11.07.17 - 12:36

Hallo.

Ich habe drei Mädchen von meinem ersten Mann. Sie haben alle etwas von ihrem Vater, besonders die Mittlere. Aber ich sehe die Person dahinter und nicht meinen Ex. Es sind ja auch schließlich meine Kinder, also mein Fleisch und Blut. Vielleicht solltest du deinen Ex auch in Gedanken aus deinem Leben streichen. Die Züge, die die Mittlere extrem von ihrem Vater hat sehe ich als ihre Züge und nicht als die des Vaters. Sie ist eben auch solch eine Persönlichkeit und ich weiß ja wie sie tickt. Also weiß ich sie zu nehmen. Versuch es einfach als Charaktereigenschaft anzusehen, wie jedes Kind seine Eigenschaft hat.

Alles Gute.

LG

PS: Meine Kinder sind alle tolle Kinder, auch wenn mir nicht alles an ihnen gefällt.

(13) 12.07.17 - 08:03

Hallo ihr Lieben

Danke für eure Zahlreichen Antworten.

Ich habe es tatsächlich geschafft etwas ruhiger zu werden und ihn als "eigene Person" zu sehen und es macht alles viel mehr Spass auch das zusammen Spiel mit der kleinen Schwester.

Ja es waren für mich "blöde Fragen" aber ich weiss ja eigentlich das er es noch gar nicht wissen kann. Ich antworte ihm einfach ganz normal und ruhig :)

Danke für die Hilfe.

  • Freut mich sehr! Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung
    Ich finde es mutig von dir dass du dich mit einem so heiklen Thema an uns gewandt hast (kann ja auch schnell falsch verstanden werden)

Top Diskussionen anzeigen