Weiß nicht weiter mit meiner 11jährigen Tochter!

    • (1) 26.04.18 - 20:23

      Guten Abend!
      Meine 11jährige Tochter macht nur noch stress,wenn es nicht nach ihrem Kopf geht.
      Vorallem aber wenn es um Hausaufgaben geht. Man sagt komm wir machen Hausaufgaben. Sie gleich nein und rastet richtig aus.
      Schmeist mit sachen .

      Ich weiß nicht was ich noch machen soll?

      Es gibt eine lange Vorgeschichte.

      Bin alleinerziehend von 2 Kindern 14&11Jahre alt.
      Es gab die letzten Jahre immer Stress zwischen meinen Ex mann und mir.
      Im Februar wollte meine Tochter zum Probewohnen zu ihrem Vater für 3Monate,war aber nach 14tagen wieder zurück. Seit dem Tag wollte Sie auch keinen Kontakt mehr zum Vater.
      Wenn ich fragte warum. Kam nur darum.
      Meine Tochter wäre dies wochende gern zum Vater gegangen,aber dieser muss arbeiten das Wochende.

      • Sie ist Opfer eurer gescheiterten Beziehung, in der Pubertät usw und soll funktionieren...
        Lass sie die Hausaufgaben alleine machen und kontrolliere nur, ob sie erledigt sind.

        Sie weiß wahrscheinlich einfach nicht wohin, wer sie sein möchte, was sie ausmacht, warum sie zur doofen Schule gehen muss usw.
        Alles ist im Umbruch und das Gehirn strukturiert sich neu.

        Macht euch mal nen schönen Tag und wenn’s entspannt läuft, frage sie doch mal, welchen Umfang sie sich wann mit wem wünscht und warum/warum nicht.
        Du könntest im Gegenzug auch deine Erwartungen formulieren und dann kommt ihr vielleicht auf einen Nenner.

      (4) 27.04.18 - 07:58

      Tja, es war doch nur eine Frage der Zeit, bis das Kind mal austickt angesichts des Zirkusses, den Ihr Eltern ihr da seit Jahren serviert. Es gruselte einen ja schon beim Lesen, wenn du in "Allein erziehend" mal wieder von aktuellem Theater und Eurem permanenten Gezerre um das Kind berichtet hast.

      Ich rate dringend zu einer professionellen Erziehungsberatung für dich, das Jugendamt kann hier weiterhelfen.

    • Du warst doch die, mit dem ewigen hin und her mit Probewohnen beim Vater?
      Kein Wunder, daß Euer Kind so tickt. Bitte such Dir Hilfe bei einer Erziehungsberatung! Bzw. ist die erste Anlaufstelle das Jugendamt!

      • (6) 27.04.18 - 13:10

        Schon seit mindestens sieben Jahren veranstalten die Eltern (beide, die TE absolut auch!) ein unsägliches Gezerre um das Kind. Schrecklich. Kein Wunder, dass die Kleine irgendwann austickt.

      • Ja. Nur immer bin ich die Dumme.
        Ich habe den Weg zum Jugendamt gesucht. Aber geholfen,hat mir da keiner. Ganz im Gegenteil. Ich hatte ja gesagt. Mein Ex mann und ich müssen an einem Strang ziehen. Es kam zum Probe wohnen,aber nach 14 tagen wollte sie zurück zu mir. Nach etwas ruhe habe ich Sie gefragt. "Warum wolltest du wieder zurück."
        Es kam nichts. Irgendwann kam dann. Sie hat mich vermisst und ihren Bruder.
        Das weiß auch ihr Vater. Leider wollte sie seit knapp 3Monaten nicht zum Papa.
        Bei nachfrage kam. "Papa hat gesagt,sie muss sich entschuldigen bei ihm und seiner Freundin. Er möchte eine Erklärung.
        Seit Februar kam nicht mal ein Anruf von ihrem Vater. Es gab nichts zu Ostern oder zum Geburtstag. Zur Elternversammlung kam er nicht. Seine Antwort. Sie benehme sich wie ein kleines Kind. Was soll er dann da.
        Ich habe auch mehrfach versucht zureden mit ihm. Immer kam er kommt sich Verrascht vor von seiner Tochter. Er und seine Verlobte reißen sich den Arsch auf und die Tochter ist so undankbar.
        Natürlich ist er sauer,was ich auch Versteh.
        Aber es wird sich wieder ändern.

        Mein Sohn ist sauer auf sein Vater. Hat gerade vom Opa erfahren. Papa hat sich ein Auto gekauft,aber Geld für seine Kinder hat er keines. Hatte gesagt. Er soll versuchen ruhig zu bleiben. Er bekommt doch wieder Unterhaltsvorschuss. Ich hatte auch mehrfach meinen Ex mann gefragt ob er sie nicht auch mal an anderen Tagen nehmen möchte. Nee es ginge nicht er müsse arbeiten von 5-14:30 und hätte auch Termine. Was soll ich denn bitte noch machen?

        • (8) 28.04.18 - 10:36

          "Ja. Nur immer bin ich die Dumme."

          Weißt du eigentlich, wie oft du schon diese Leier gebracht hast, dass du "immer die Dumme" wärst, dass du ja immer nur das ach so arme Opfer der Machenschaften deines Ex wärst?

          Ich verrate dir was: Du hast ganz kräftig mitgemischt bei diesem Theater und ganz genauso immer wieder Öl ins Feuer gegossen.

          https://www.urbia.de/forum/20-allein-erziehend/3127962-tochter-hat-mittwoch-op-mochte-aber-nicht-das-der-vater-dabei-ist

          https://www.urbia.de/forum/20-allein-erziehend/4777077-prellung-kind-kann-nicht-zum-vater

          Seit JAHREN schreiben dir wieder und wieder unterschiedliche User, dass auch dein Verhalten nicht OK ist, aber du bist ja völlig beratungsresistent und suhlst dich in deiner Opferrolle! Wie kann eine erwachsene Frau so derart kindisch und bockig sein?

          Nun hast du das Ergebnis. Deine Kinder tun mir von Herzen leid und vielleicht wird es so ausgehen wie bei mir: Ich habe zu beiden meiner Eltern keinen Kontakt mehr - unter anderem wegen ihres kranken Psychokrieges gegeneinander nach der Trennung, den sie jahrelang auf meinem Rücken ausgetragen haben.

          Du erntest nun, was du jahrelang gesät hast. Mein Mitleid mit dir hält sich in sehr überschaubaren Grenzen.

          • DAS ist jetzt aber nicht ok von dir, Beiträge einer anderen Userin ins Forum zustellen, um sie schlecht dastehen lassen! Wundert mich, dass der Beitrag nicht gelöscht wurde.

            • (10) 29.04.18 - 11:17

              1. Wieso "Beiträge einer anderen Userin"? Es sind Beiträge der TE.

              2. Wieso "schlecht da dastehen lassen"? Es sind Beispiele - eines davon etliche Jahre alt - die zeigen, wie beide Eltern schon seit Jahren an den Kindern herum zerren, vor allem an der Tochter. Beispiele, die ihr verdeutlichen sollen, was da schon seit Jahren absolut schief läuft und dass ihr Kind vermutlich komplett aus dem Ruder laufen wird, wenn sie nicht umgehend etwas ändert.

          Abend!
          Ich habe nie gesagt,das nur mein Ex mann schuld ist.
          Natürlich habe ich mir hilfe gesucht und auch angenommen.
          1. Beim Jugendamt.
          Wir haben in 5Jahren 3 verschiedene
          Damen gehabt.Aber die,die wir jetzt
          haben taugt nichts.
          Die Dame hat nicht wirklich geholfen.
          Hatte sie angerufen,das die Tochter
          wieder bei mir Leben möchte.
          Sie ok. Freuen Sie sich,mehr nicht.
          2. Bei einer Familienstätte.
          Die Dame ist nicht auf uns eingangen.
          Wollte es bei einer anderen Dame oder
          Herrn probieren.
          Ex mann meinte es bringt doch nichts.
          3. Kindertherapeuten.
          Ex mann ist zu keinem weiteren gespräch
          bereit.
          4. Eltern Beratung
          Da hieß es mein Ex muss erst mal seine
          Vergangenheit(Kindheit) aufarbeiten.
          Dann könnte man als Elternpaar weiter
          machen.
          Mein Ex nee das brauche er nicht.

          Habe einiges getan und und versuche es immer noch.

          Ich weiß das vieles schief gelaufen ist,aber es kann mir keiner Sagen ich tue nichts und bin selber schuld.

          Ich gehe arbeiten,kümmere mich um die Kids.
          Mein Sohn will nichts zutun haben mehr mit
          seinem Vater. Er sagt immer ich bin ihm doch eh egal,Hauptsache seine Tochter.
          Mein Ex hat in knapp 3Monate nicht einmal
          seine Kinder angerufen. Uns trennen keine 200m. Hatte auch gefragt,ob die Tochter mal außerhalb der Besuchstage kommen kann.
          Nee es ginge nicht,sie müssen schließlich beide arbeiten.
          Hatte auch gesagt.Die Kinder würden gern mal alleine etwas machen mit ihm.
          Nee er hat nun mal eine Partnerin und das müssen Sie akzeptieren,wenn Zusammen oder gar nicht.Ich habe auch einen Partner seit 4Jahren und trotzdem unternehme ich mal alleine etwas mit den kids.
          Zum Geburtstag keine Geschenke.
          Nur eine Kurze Whatsapp nachricht.
          Wenn ich ihn angerufen hatte,da wir etwas zu regeln hatten. Kam dann immer nur. Nö die kinder können anrufen. Seine Tochter soll sich wegen des Probe wohnens und ihren Abbruch nach 14tagen erklären und vorallem entschdigen.
          Sie hat ihm gesagt warum,da sie ihren Bruder und mich Vermisst hat.
          Nur verstehe ich nicht warum Sie sich entschuldigen soll bei ihnen?
          Das nächste Besuchs Wochenende will sie gehen. Habe ihr gesagt. Das finde ich toll von Dir,da wird Papa sich Freuen.
          Mein Ex mann und ich können eigendlich reden. Es ist bestimmt auch auf Grund,das ich jetzt Unterhaltsvorschuss bekomme für beide vom Staat.Natürlich ist es mir ein Dorn im Auge. Kein Unterhalt für seine Kinder zahlen können.
          Aber ein Auto kaufen,neue Couch und Fernseher. Aber es geht mich ja nichts an.

      (13) 29.04.18 - 08:48

      Ich glaube, ein wenig Ruhe würde deinen Kindern guttun. Warum lässt du sie mal nicht daheim bei dir und läufst dem Ex nicht dauernd wegen dem Umgang hinterher?

      Wenn mein Ex den Geburtstag seines Sohnes ignorieren würde, wäre ich sowas von sauer, würde ihn blockieren. Das ist echt schlimm für dein Kind.

      LG

Deine Tochter braucht wohl langsam wirklich intensivere Hilfe in Form einer psychologischen Unterstützung bzw. Du in Form von Erziehungshilfe. Den Rat solltest Du auch annehmen, ich scheine nicht die Erste zu sein, die das so sieht. Es wird sonst von Jahr zu Jahr schlimmer werden und ich kann mir vorstellen, wo das endet. Noch ist es nicht zu spät..

Ansonsten sag erstmal nicht, dass sie Hausaufgaben machen soll, sondern frag sie, bis wann sie damit fertig sein will, weil ihr dann XY (was Schönes) zusammen machen könnt.

Ohne die Vorgeschichte zu kennen, kann ich keinen Tipp geben.

Fast keinen. Einer geht schon:
sucht euch dringend Hilfe, dort wo euch MIT eurer Vorgeschichte geholfen werden kann!

Was bei dem einen hilfreich ist, kann bei anderer Vorgeschichte alles verschlimmern.
Was bei anderer Vorgeschichte hilfreich wäre, kann bei anderen Ursachen verschlimmern.

Such daher Rat bei Fachleuten, die sich mit der Vorgeschichte auskennen und Tipps geben können, die dann auch wirken können bzw. erklären können, was bei den bestehenden Problemen nur verschlimmern würde.

Top Diskussionen anzeigen