Kind will nicht baden! Seite: 2

      • (26) 28.02.19 - 16:50

        Wir hatten das gleiche Problem. Mit 12 war mein Großer auch so ein Duschphobiker;-).

        Wir haben ein paar Augen zugedrückt, aber ihn alle paar Tage halt doch unter die Dusche (das war ihm lieber als die Wanne) genörgelt.

        Augen (so schlimm, dass man die Nase zuhalten müsste, sollte es besser nicht werden;-)) zu und durch, in ein, zwei Jahren wird es wieder besser.
        Der Herr Sohn achtet wieder sehr auf sein Äußeres und duscht schon lange regelmäßig.

        (27) 08.03.19 - 08:48

        Mein Sohn hat das im gleichen Alter auch gemacht, nicht gern geduscht, alle 2 Wochen mal und die Klamotten teilweise ne Woche getragen.

        Weißt du,was ich gemacht habe? Ihn einfach lassen. Und immer wieder mal gefragt, ob seine Freunde und Mitschüler überhaupt noch mit ihm zusammen sein wollen. Oder Abstand halten,weil er so stinkt. Ehrlich gesagt, wirklich gestunken hat er nie, aber ich hab innerlich so manches Mal gedacht, es würde ihm guttun, wenn die freunde das mal sagen würden (dass er riecht).

        Und ein kleiner Trost, seit er 13 ist, ist sein Hygieneverhalten normal und jeden Morgen die Haare MUSS unbedingt sein.

        nun gut,deine Tochter hat lange Haare, aber vielleicht hälfe es bei ihr auch, dass sie mit fettigen Haaren rumläuft und dadurch aneckt.

        Noch etwas wegen der Haare,: ich würde beim Friseur nen Termin ausmachen und sie darf sich eine supercoole, Frisur aussuchen; da sind die Haare dann sicher auch kürzer. Udn die Friseuse könnte erzählen,was für Schäden Haare bekommen und ihr Tipps geben, wie man die Haare nicht zu aufwendig aber gut pflegt.

        Echt, in dem Alter, finde ich, sind Kinder alt genug, die Folgen ihres Verhaltens zu spüren. Wie schon das Sprichwort sagt: Aus Erfahrung wird man klug.

      (29) 12.03.19 - 18:34

      Hallo

      wir hatten mal kurzfristig so ein "Problem" mit der Hygiene. Meine (Stief)Tochter ist mittlerweile fast 17. Das war irgendwann vor der Periode. Ich habe ihr dann erklärt das es nicht sehr angenehm ist wenn sie ihre Hygiene schleifen lässt und ihre Periode hat. Ich hatte ihr auch erzählt wie damals meine Oma schon bei mir immer sagte, dass man sich immer gut waschen muss und auch immer tägliche Unterwäsche und Socken wechselt. Man soll sich vorstellen das man einen Unfall hat und dann schämt man sich wenn man da so aufgefunden wird. Das hat sich mir immer eingeprägt als Kind und so habe ich es auch weitergegeben. Irgendwie hat das bei ihr auch klick gemacht.

      Vielleicht hilft mal so ein Gespräch

      LG Hexe12-17

Top Diskussionen anzeigen