5 Jähriger sehr launisch /agressiv

    • (1) 03.04.19 - 22:37

      Hallo,also seid bestimmt 1 Jahr haben wir mit unseren 5 jährigen Sohn ( das 2 Kind von 3) das er mega schnell ausrastet. Es fängt schon an wenn ich zb den Fernseher aus mache. Dann schreit er rum,stampft sehr doll und haut mit der Faust überall drauf. Manchmal kann man ihn sehr schwer beruhigen. Wenn er sein Zimmer aufräumen soll dann geht das auch schon los...

      Ich habe so langsam keine Kraft mehr,ständig diese Diskussionen

      Was kann ich machen ????

      • (2) 04.04.19 - 11:06

        Hallo,

        vielleicht ist er grundlegend unzufrieden?

        Vielleicht läuft es im Kindergarten nicht gut, oder er fühlt sich weniger beachtet, als seine Geschwister.
        Man sagt ja allgemein, dass das mittlere von drei Kindern die ungünstigste Position hat.

        Ich würde ihn mal fragen, ob ihn etwas grundlegend stört.

        Unser Sohn (9) konnte und kann das auch, aber in Zeiten, wo es richtig schlimm war, gab es immer andere Probleme. Bei uns war es einmal die Lehrerin und sonst Kinder, die ihn geärgert haben.

        LG

        Heike

        (3) 04.04.19 - 16:44

        dann diskutiere nicht.
        könnte es sein, dass ihr ihm die Grenzen mit Konsequenzen nicht deutlich genug macht? Kommt er denn zu oft mit solchen Verhalten "durch" ?

        so ne Zeit gabs bei uns auch ... aber ich habe dem ganzen dann schon vorher die Segel rausgenommen... (rechtzeitig ankündigen, - Abmachungen + Uhrzeiten ausmachen z.B:)

        • (4) 05.04.19 - 08:14

          Hi,

          wir haben hier dasselbe. Nein, erkommt mit diesem Verhalten überhaupt nicht durch. Aber er hat einfach seine Emotionen noch nicht unter Kontrolle, würde ich sagen.
          Rechtzeitiges Ankündigen etc. ändert nichts. Es sind auch oft Dinge, die schon immer so laufen. Wenn es nach ihm geht, würde er seine Unterwäsche und Socken im Moment zum Beispiel gar nicht mehr wechseln.

          LG

          Isabel

      Hi,

      mein Sohn ist 5,5 Jahre und wir haben hier dasselbe. Er flippt ständig aus, tritt dann gegen die Wand etc.
      Auch bei Dingen, die schon seit Jahren so laufen, wie Unterwäsche einmal täglich wechseln, Socken anziehen, Hände waschen, wenn man von draußen reinkommt.
      Ich hoffe auch, dass es bald mal besser wird.
      Im Kindergarten besteht das Problem übrigens nicht. Von daher hab ich die Hoffnung, dass es in der Schule im Sommer auch ohne das klappt.

      LG und wir schaffen das

      Isabel

      Hallo,

      wann schaut er Fernsehen? Nach der Kita? Am abend vor dem Zubettgehen?
      Erwachsene neigen gern dazu, wenn Kinder sich nicht nach dem entsprechendem "Standard" verhalten die Schuld beim Kind zu suchen.
      Sprich vorher mit, triff Abmachungen mit ihm gemeinsam. Nicht nur im Bezug auf Fernsehen. Belohnungen und Bestrafungen, gerne als Konsequenzen und Grenzen bezeichnet, sind in der Erziehung, meiner Ansicht nach, fehl am Platz.
      Und sein schreien und hauen sind seine Emotionen die er zum Ausdruck bringt. Wie soll er denn mit 5 Jahren seine Emotionen intellektuell vermitteln?!
      Ich weiß leider zu wenig um dir einen wirklichen Rat zu geben. Dazu müsste ich mejr über eure Familienkonstellation etc. wissen.

      Aber in der Beziehung Eltern Kind liegt ganz klar die Verantwortung bei den Eltern dass diese funktioniert. Und auch das vorleben von Konflikten und den Lösen eben dieser.
      Ich empfehle vielen Eltern die Bücher und Hörbücher von Jesper Juul. Sie sind gut verständlich und aus seiner täglichen Praxis heraus entstanden.

      Beste Grüße,

      Jasmin

Top Diskussionen anzeigen