Kind macht mich wahnsinnig Seite: 3

                          • Wenn du keine Lust mehr hast, dann lass es einfach.
                            Ich weiß nicht, was du mit "hören" meinst, wenn es nicht darum geht, dass irgendwer durch das "Nichthören" einen Schaden hat.
                            Du meinst, wenn ich sie ins Bett bringen wollte, und sie kamen nicht mit? Zähneputzen und Schlafanzuganziehen ging normalerweise, vorlesen auch, im Normalfall haben sie dann geschlafen.
                            Wenn dann noch Zirkus war, hab ich sie in zwei verschiedene Zimmer gesteckt. Wenn sie nicht schlafen konnten, haben wir zusammen versucht, rauszufinden, woran es lag.

                            Normalerweise kooperieren Kinder, und normalerweise hat es einen Grund, wenn sie das nicht tun. Und auf den Grund muss man halt irgendwie reagieren.

                            Schaden? Ich rede doch nur davon was du allgemein ! tust, wenn sie nicht auf dich hören wollen/ wollten. Aber hab verstanden...deine Kinder waren immer Engel von Geburt an die nie gebrüllt oder geweint haben. du musstest so gut wie nie was machen...ja schon klar

                            Egal schönen Tag noch

                            Nein, mir scheint, dass du überhaupt nichts verstanden hast. Engel waren und sind die ganz und gar nicht. Das ist aber normal, ich brauch keine Engel.
                            Wenn sie geweint haben, hab ich versucht, sie zu trösten, wenn sie gebrüllt haben, hab ich versucht, sie zu beruhigen oder hab sie sich auch ausbocken lassen.
                            Was soll man denn sonst machen? Sagen, "wenn ihr nicht aufhört zu weinen, gibts morgen keinen Pudding (um mal vom Joghurt abzuweichen;-))?

                            Wenn das, was sie tun, niemandem schadet, was soll ich denn denn allgemein noch sagen, worauf sie hören müssten? "Mach Kopfstand"?
                            Bei mir hat es normalerweise einen Sinn, wenn ich was sage, weil sonst irgendwer einen "Schaden" dadurch hat. Und wenn sie darauf nicht reagieren, muss ich halt schauen, wie ich diesen "Schaden" abwenden kann, indem ich ihnen eventuell im Wohnzimmer den Ball abnehme, den Controller der x-Box wegräume, ein brüllendes Kind nach Hause bringe...

        Ich geb's auf, denn zum einen kommen wir sowieso nicht und nie auf irgendeinen grünen Zweig - und zum anderen drehst Du uns ja förmlich das Wort im Munde herum und schreibst nun urplötzlich etwas anderes. Erst waren es noch Strafen - und nun schreibst Du plötzlich von Belohnungen...#schein#gruebel Nö, ich bin nun raus...

        • Les meinen Beitrag von eben. Ich hoffe ihr versteht es jetzt

          Ich rede die komplette zeit passend zum thema um was es sich hier dreht...das was den TE verzweifeln lässt...und nicht oh mein kind macht nicht die augen zu.

        (57) 04.06.19 - 22:08

        Ich habe eben an Johanna einen Text verfasst, der auch an Dich gerichtet ist. Vielleicht beruhigt sich das hier dann ja mal.

        • (58) 04.06.19 - 22:16

          Bist du hier der neue Admin? Wir sind doch eigentlich alle ganz ruhig. Ich finde, ich habe noch nichts Böses geschrieben. Und sollte ich mich mal umnicken, nenne ich mich Erbsenzählerin;-).

          • (59) 04.06.19 - 22:31

            Nee, um Himmels Willen... :D
            Ich kann nur einfach Missverständnisse nich gut ertragen. Bin halt ne Mimi 🙈

            • (60) 04.06.19 - 22:46

              Ich seh aber auch kein Missverständnis.
              Ich mag einfach dieses willkürliche "Wenn -dann" nicht.
              Manchmal ergibt es sich einfach. "Wenn ihr euch nicht anschnallt, können wir nicht losfahren", das ist halt einfach so. Und wenn sie es nicht machen, dann können wir vielleicht nicht zum Supermarkt fahren und haben keinen - um dabei zu bleiben - Joghurt. "Wenn ihr nicht schlaft gibts morgen keinen Joghurt" ist für mich einfach Quatsch, weil es nichts damit zu tun hat sondern einfach eine Machtdemonstration ist.

              • (61) 04.06.19 - 22:52

                Es ging ums zu Bett gehen, nicht um das direkte Einschlafen. Und es ging um den beispielhaften Terror vorher.
                Der Joghurt war einfach nur ein Beispiel, nicht ganz durchdacht gewählt, aber ein Beispiel.

                Situation: Terror wegen des zu Bett gehens " Wenn ihr jetzt aufhört mit dem Mist und brav in die Heia geht, könnte ich mir vorstellen, dass es morgen Nachtisch gibt."

                So in etwa.

                • (62) 05.06.19 - 09:07

                  Ja, *kann* man so machen. Ich mag das halt nicht und halte es insgesamt einfach nicht für gut.
                  Ich sag doch nicht, dass Anja ihren Kindern was Schlimmes antäte, sie hat ihre Methode vorgestellt, und ich sage, dass ich sie nicht gut finde. Sie kann es doch trotzdem weiter so machen...

                  Mir liegt halt auch an diesem "Hören" und "Funktionieren" nicht viel. Im Alter der Kinder von Anja fand ich es nicht so tragisch, wenn sie später ins Bett gegangen sind, da mussten sie ja nicht am nächsten Morgen in der Schule konzentriert sein. Wenn zu viel Theater war, hab ich sie getrennt, da wurde es dann eh ruhiger.

                  Dieses "Wenn x, dann y", hab ich gesagt, wenn es wirklich gestimmt hat ("Ich wollte euch eigentlich noch einen Kuchen backen, aber wenn so ein Theater ist, kann ich mich nicht konzentrieren; dann geh ich ins Wohnzimmer und mach die Tür zu").

                  Wir haben kein Bettgehtheater, weil wir da eh nicht so strikt sind. Sie sind normalerweise müde und gehen allein. Manchmal brauchts eine deutlichere "Empfehlung", da wissen sie aber warum. Und wenn mal einer runterkommt und sagt, er kann nicht einschlafen, dann lassen wir ihn halt noch eine Weile bei uns sitzen...

    (63) 04.06.19 - 22:02

    Schade, dass hier so viel auf der Beziehungsebene läuft, statt es einfach mal sachlich anzugehen.
    Als Außenstehende kann ich Dir, Anja und Mecki (sorry, habe Eure Nicknamen grad nicht aufm Schirm) sagen, dass Eure Texte den gleichen Inhalt haben. Verstehe nicht, worüber ihr hier diskutiert!
    Was Anja schrieb, ist das Prinzip der Verstärkung.
    Das ist ein gängiges pädagogisches Konzept, mit vielen Namen.
    Du hast etwas gut gemacht, es wird etwas Gutes hinzugefügt "positive Verstärkung", weil hinzugefügt: der heißbegehrte Joghurt (Ernsthaft? Erwachsene Frauen streiten sich hier um nen Joghurt??? Wortklauberei)
    Du hast etwas schlecht gemacht/ Dich nicht benommen, es wird etwas Gutes entfernt "negative Verstärkung", weil entfernt: "Wer sich so benimmz, der braucht morgen nicht auf den Spielplatz".

    Das ganze 'Spiel' nennt man übrigens sekundäre Konditionierung.

    Und der TE ist von seinem Sohn schon ordentlich konditioniert worden.
    Da hilft es nur, das ganze nach dem Spiegelprinzip umzudrehen.

    Mannomann...

    • (64) 04.06.19 - 22:14

      <<Mannomann...>>
      Jooo... rege Dich wieder ab... *KÖPFCHEN STREICHEL*

      Zum einen - klar, dass Du hier Deiner (Forums)freundin die Stange hältst - und auch noch dem Fadeneröffner mit seinen unsäglichen Erziehungsmethoden.
      Zum anderen - viel zu viel hochgeistiges Geschwafel, womit man nicht unbedingt etwas anfangen kann. #schein#gruebel

      • (65) 04.06.19 - 22:18

        Geht es Dir jetzt besser?
        Wieso geht es in diesem Forum nie ohne Beleidigungen?

        Ja, ich kenne Anja. Auch persönlich. Daher weiß/ wusste ich, wie sie es meint und wollte nur vermitteln.
        Wenn dich mein Geschwafel, das hochgestochene, persönlich beleidigt, möchte ich mich in aller Form dafür entschuldigen!

<<Meine Eltern pflegen zu sagen...Erziehung ist oft "Erpressung"...>>
Naja, im Grunde genommen ist das ja auch oftmals so - und wenn man es SO will, ist das ganze Leben "Erpressung". Ich sage nur, die ganzen Gesetze und so... Aber seien wir nun mal nicht päpstlicher als der Papst...
Sprich; so wie DU/IHR es macht, finde ich es auch nicht gerade und immer in Ordnung!#contra#contra Nämlich, dass Du/Ihr Deine/Eure Kinder somit zum Schlafen ZWING(S)T, indem Du/Ihr ihnen androh(s)t, ihnen am nächsten Tag irgendwelche tolle Dinge und Annehmlichkeiten rigoros zu streichen. Wie würde es Dir z.B. gefallen, wenn man DICH(!) zum Schlafen zwingen würde? #gruebel#schein#kratz Denn kein Kind ist immer gleich müde nach dem Ins-Bett-Gehen und schläft auf Kommando (der Eltern!) ein. Denke mal darüber nach! #augen#klatsch

Top Diskussionen anzeigen