großes kind braucht so viel aufmerksamkeit und lügt..

hallo zusammen,

mein sohn 13 lügt seit geraumer zeit verstärkt. ich glaube auch dass er mir geld entwendet, nicht viel aber immer mal hier und da ein paar euro.
darauf angesprochen weint er bitterlich und meint man würde ihm nicht vertrauen und er wäre immer schuld. einige dinge die er aber verneint hat kamen im nachhinein raus.

gestern sagte er z.b. /und er ist sehr eifersüchtig auf seinen bruder) dass dieser nicht zu seinem vater könne, da der unterwegs sei. später rief sein vater an und fragte ob er denn nun vorbei kommen würde. also kam raus, dass mein großer gelogen hat, damit sein bruder nicht zum vater geht.. verstehe ich irgendwie alles nicht. er könnte doch froh sein, wenn er mal ein bisschen exclusivzeit hat aber er scheint seinem bruder das auch nicht zu gönnen.

nachdem wir in letzter zeit viele von diesen kleinen situationen hatten und es mir langsam reicht und geduld und reden offenbar nichts bringt, werde ich ihm jetzt wohl mal die playstation wegschließen. was meint ihr?

Lg

Ich kann jetzt nicht rauslesen, was die Probleme mit der Playstation zu tun haben und inwiefern das Wegschließen der Playstation was ändern soll?

Hallo,

was ist mit dem Vater des Großen ?? Wenn der Kleine ein gutes Verhältnis zu seinem Vater hat, ist das schon viel Potenzial für Eifersucht (verständlich)

Das Alter ist für die Kinder auch nicht leicht. Einerseits wollen sie sich langsam abnabeln, andererseits brauchen sie uns doch noch. Bei manchem gehen dann die Pferde durch.

Ich halte nichts von Strafen, zumal die Playstation mit den von dir genannten Dingen nichts zu tun hat. Das bringt nur noch mehr Stress.
Geld klauen geht natürlich nicht. Bekommt er Taschengeld oder kann er sich etwas verdienen ? Rasenmähen beim Nachbarn z.B. oder Prospekte austragen ?

Unser Sohn ist auch 13, aber sehr umgänglich und mit ihm sind immer gute Gespräche möglich. Er hat schon viele Freiheiten, weiß aber auch das die wenigen Regeln wichtig sind und es bei Nichteinhalten auch Konsequenzen gibt.

Versuch in Ruhe, ohne den Kleinen, und Vorwurfsfrei mit ihm zu reden. Was beschäftigt ihn, was ist in der Schule usw.

LG
Tanja

Hallo Ihr Lieben,

ich habe ihn wegen solcher dinge auch nicht bestraft, aber langsam reicht mir seine lügerei.. er schwänzt die schule, verspricht es nicht mehr zu tun, wir reden (ja das kann man mit ihm aber er scheint genau zu wissen was er tut und an welchen strippen er ziehen muss) wenn ich frage, warum ist die Antwort "ich weiß es nicht"..
alles ohne konsequenzen sondern mit verständnis und reden aber er denkt sich vermutlich inzwischen 'passiert ja eh nix' wenn ich weitermache. ich weiß, das die playstation nichts damit zu tun hat, aber das einzige was neben taschengeld weh tun würde. ja er bekommt 20 euro im monat / wöchentlich ausgezahlt.

was ist eurer meinung nach denn eine konsequenz die hierzu passt? ich bin immer froh über inputs und vorschläge.

Lg

Da würde ich als Erstes klären, warum er die Schule schwänzt. Termin beim Lehrer inkl. Schulsozialarbeiter (wenn vorhanden)

Mit 13 sind Freunde ja sehr wichtig. Schwänzen die auch ?

Ich würde ihn wohl zur Schule fahren und ihn persönlich beim Lehrer abgeben. Diese Peinlichkeit würde mein Sohn vermutlich nach dem ersten Tag dazu bewegen von allein wieder zu gehen. Ob das mit Deinem funktioniert weiß ich nicht, bzw. ob es dir überhaupt möglich ist. Bei mir läge es quasi auf einem leicht abgewandelten Arbeitsweg.

weitere 8 Kommentare laden

Kannst Du mich bitte per PN anschreiben?
LG Moni