Aufgabe Patentante???!!!

    • (1) 08.05.19 - 19:54

      Huhu ihr lieben,
      Ich wurde gestern von einer Freundin gefragt ob ich von ihrer Tochter Patentante werden möchte! Ich fühle mich sehr geehrt und freue mich das sie mit ihr Kind anvertraut. Aber dennoch da bin ich auch ganz ehrlich mache ich mir auch Gedanken, welche Aufgaben da auf mich zukommen? Ich wäre da einfach Dankbar wenn ihr mir erzählen könnte wie das bei euch so ist ...? Vielen dann schon mal!
      Lg Viertermai mit 💙 10Jahre & 💙 7 Monate

      • (2) 15.05.19 - 17:14

        naja--- das alte traditionelle, dass beim Versterben beider Eltern die Paten herangezogen werden hat sich inzwischen ja aufgrund moderner Gesetzgebung erledigt...

        ansonsten? -- da sein --- an Jahresfesten teilnehmen ... schon eine engere Beziehung zur Familie haben, also "nur befreundet" --- --- ich selbst war bei meinem ersten Patenkind (inzwischen 21 Jahre alt) immer die coole Patentante (auch leibliche Tante), mit der man tolle Ausflüge gemacht hat --- mehr war es nicht. (ausser das verbundene Gefühl -- aber du hast ja nach Pflichten gefragt).

        ich darf am Samstag wieder Patentante werden --- und ich freue mich einfach über das quäntchen mehr Verbindung, die so etwas schafft... (wir sind gut befreundet, nicht verwandt). --- eine echte Verpflichtung im Neuzeitalter hast du keine, ausser die, die Religion dir auferlegt ......, - aber du wirst schon einfach Deinen eigenen WEg finden, über die Jahre die besondere Beziehung zu pflegen....

        • (3) 15.05.19 - 19:52

          Danke für deine Antwort! Also wir sind schon 5 Jahre sehr gutbefreundet, bin immer da gewesen wenn es ihr oder ihrer geoßen schlecht ging! Hab sie unterstützt wo ich könnte da sie beim ersten und leider auch beim zweiten alleinerziehend ist!
          Bin halt immer für sie da!

Top Diskussionen anzeigen