Eine Freundin richtig oder falsch.... gehandelt.

Hallo ihr Lieben,


Und zwar habe ich ein kleines Problem, und hoffe von euch ein Rat zu bekommen ob ich überreagiert habe.

Situation...

Meine Freundin auch Arbeitskollegin rief mich vor paar Tagen an weinend da lag ich mit meinen Sohn 4 Wochen im Krankenhaus da er eine Infektion der oberen Atemwege hat.

Sie weinte und meinte sie machte ein Test und ist schwanger, sie machte dann noch weiter alle possitiv.
Sie fragte mich ob ich mich kümmere wegen Arzt weil sie übergewichtig ist und mal von einer Ärztin gesagt bekommen hat sie kann sie nicht behandeln weil der Untersuchungs Stuhl nicht für ihr Gewicht zugelassen ist.
Ich sagte ok kein Problem, ich hatte ja im Krankenhaus auch nichts zutun.

Mein Sohn und ich durften Montag nachhause und ich hab Dienstag zu ihr gesagt rufe am Mittwoch an.

So nun verschlechterte sich der Zustand meines sohnen dann am Dienstag mit deiner und durchfall so das wir wieder in die klinik sind.

Sie rief mich Mittwoch an ich sagte ihr melde mich später sie schrieb darauf das sie den Termin brauch weil ihr die Zeit davon läuft weil sie immer noch nicht 100% weiß ob sie es behalten tut.

Ich sagte ihr dann, das ich gerade kein Nerv habe und auch andere Sorgen als wegen einen Termin zu fragen.
Darauf hin reagierte sie sehr egoistisch, und meinte ja aber ihr rennt die Zeit davon. Usw ich sagte dann Ruf du an. Das ich gerade nur mein 4 Wochen alten Sohn im Kopf hab er ist krank und er brauch mich mehr das müsse sie eigentlich als selber Mama verstehen.

Ich schrieb ihr darauf später das sie mich verstehen muss und der kleine nun mal wichtiger gerade ist. Sie hat es gelessen aber ignoriert mich das ist für mich egoistisch und sie denkt nur an sich sorry .

Ich habe sie jetzt blockiert weil ich einfach sauer bin

Hab ich überreagiert oder was denkt ihr

LG danke

Ich verstehe Deine Reaktion. Die Freundin soll es verstehen, dass das kranke Baby im Krankenhaus wichtiger ist.
Vielleicht könnt ihr noch mal reden, wenn die Emotionen ein bisschen runter sind.

Danke ja ich sagte ihr auch das der kleine gerade mal 4 Wochen ist und er hatte schon einen schweren start er wurde per not Kaiserschnitt geboren. Und musste wiederbelebt werden.

Und 3 Tage lag er auf intensiv Station... und da denke ich jetzt Mama ist da so das sie Angst hat wenn der Anfang schon schlimm war.

Du bist in deiner Situation und schaust auf dich knd dein Kind, natürlich machst du es richtig.
Da hast du dir keine Vorwürfe zu machen. Als Freundin sollte die Verständnis zeigen und z.B. sagen " kein Problem, kümmere dich, ich kriege das hin mit dem Termin".

Bockieren würde ich sie nicht, in einer ruhigen Situation nochmal reden.

Alles Gute !

Danke sehr leider hat sie überhaupt kein Verständnis gezeigt was ich nicht verstehe und sowas brauch ich nicht als Freundin.

Danke sehr