Freundschaft offiziell beenden?

Hallo ihr lieben,

Ich weiß gerade nicht so recht, was ich tun soll und mache mir so viele Gedanken. Also in meiner Abizeit waren wir eine Recht große Clique, die sich nach dem Abi immer mehr verkleinerte. Erst waren wir noch zu viert und dann ist eine Freundin umgezogen und hat den Kontakt quasi abgebrochen. Zu mir hat sie ihn noch gehalten, nur zu den anderen beiden nicht. Mittlerweile habe ich auch keinen Kontakt mehr zu ihr.

Jetzt ist es seit 10 Jahren so, dass ich mich mit den anderen beiden mehrfach im Jahr getroffen habe und es war auch immer schön. Wir haben uns immer gut verstanden. Ich habe vor 5 Jahren meinen ersten Sohn bekommen, die anderen beiden haben noch keine Kinder (auch keine Partner) und seitdem haben sich die beiden ein bisschen von mir entfremdet. Sie haben mich einmal besucht als mein zweiter Sohn noch ein Baby war und mein großer wollte etwas vorgelesen bekommen. Da meinte meine eine Freundin "ich bin heute nicht hergekommen, damit du Geschichten vorliest"... Da war ich ziemlich sauer, ich werde meine Kind doch wohl eine Geschichte vorlesen dürfen. Danach ist er auch wieder spielen gegangen....

Naja nun zum eigentlichen "Problem". Die Freundin, die das zu mir gesagt hatte, arbeitet in der Versicherungsbranche und ich habe nach dem Abi alle meine Versicherungen bei ihr abgeschlossen. Mein Mann sagt mir seit Jahren, dass die völlig überteuert sind und es die gleichen Konditionen woanders billiger gibt. Ich habe jahrelang gesagt, dass ich da bleibe...ja und letztes Jahr habe ich sehr ausführlich recherchiert und eingesehen, dass es woanders wirklich billiger ist. Und mit 2 Kindern müssen wir auch gucken, wo wir sparen können. Ich habe dann vor ca. Einem halben Jahr alle Versicherungen bei der Freundin gekündigt und seitdem ist Funkstille. Sie meldet sich überhaupt nicht mehr bei mir.

Geburtstagsgrüße an mich waren total förmlich und wie von einem Roboter verfasst. Sie hat mich auch nicht mit dem Spitznamen angesprochen, wie sie es sonst immer getan hat, sondern mit meinem Vornamen. Als ich Mal gefragt habe, wie es ihr geht, kam nur eine Nachricht, dass es ihr gut geht und alles weitere zu viel wäre um es zu schreiben....hatte sie sonst auch nicht gestört.
Ich finde es irgendwie schade, dass es jetzt so gelaufen ist. Ich finde es sehr unprofessionell von ihr, dass sie nicht zwischen privaten und beruflichen trennen kann und normal mit mir umgehen. Jetzt habe ich richtig das Gefühl, dass sie all die Jahre nur Kontakt gehalten hat, um mir neue Versicherungen anzudrehen und nicht aus persönlichen Interesse. Ich habe auch das Gefühl, dass unsere Welten mittlerweile so weit auseinander gehen, dass gar keine Freundschaft mehr möglich ist. Mit der anderen Freundin trifft sie sich noch regelmäßig... Ich überlege jetzt, ob ich offiziell den Kontakt abbreche und ich schreibe, dass ich auf so eine Freundschaft verzichten kann. Sie hat mir nicht Mal Weihnachtsgrüße oder einen guten Rutsch gewünscht,was sie sonst immer getan hat...

Menschen entfernen sich voneinander, Freundschaften werden anders, ihr lebt sehr unterschiedliche Leben. Meine frühere beste Freundin ist zwar in meinem Leben noch präsent, aber pflegt unsere Freundschaft nicht so wie es sein sollte, enttäuscht mich auch öfters und sieht es nicht ein. Ich habe immer mehr gegeben, das sagte sogar ihre Mutter mal. Naja investiere Nun auch nicht mehr viel und probiere nichts zu erwarten. Seit dem sie nun auch Mama ist, ist alles noch weniger. Ich habe mir neue Freundschaften aufgebaut. Zeiten ändern sich. Leider leiden manche Freundschaften. Ich würde es auslaufen lassen. Offensichtlich ist keiner von euch glücklich

Auch wenn es dich traurig macht, versuche es abzuhaken. Die meisten Menschen schauen in erster Linie nur auf sich, du siehst es leider jetzt selber. Ich habe mir lange selber immer den Kopf zerbrochen und mir Gedanken gemacht. Mache ich nicht mehr, tut mir nicht gut und hilft auch nicht. Schau auf dich und deine Familie und lass den Kontakt auslaufen.

Hmm das kommt mir ein wenig bekannt vor. Ich versteh dich sehr gut, kann auch gut nachvollziehen, dass du überlegst die Freundschaft zu beenden. Klingt zwar hart, aber ich persönlich würde sie beenden oder zumindest nichts mehr „hineinstecken“. Wenn alles immer nur von einer Seite kommt, wird es irgendwann zu viel und es belastet die Freundschaft. Denke, dass es auch eine Rolle spielt, dass ihr zwei sehr unterschiedliche Leben habt. Ist natürlich kein Grund für so ein Verhalten und schade, aber manche Menschen ticken so. Habe auch bei einer Freundin entschieden, dass ich nicht mehr die sein möchte, die immer gibt und sich bemüht und von der anderen Seite nichts kommt.
Wünsch dir alles Gute! :-)

Hi,
ich glaube nicht, dass du ihr was von Freundschaft beenden oder gar Enttäuschung schreiben musst. Sie scheint auf den Kontakt ja eh schon keinen Wert mehr zu legen. Was absolut nicht schön ist. Aber, wenn du das jetzt noch schreibst, empfindet sie es vielleicht als anstrengend/nervtötend und der Stress fängt womöglich erst richtig an.

Ich gehe davon aus, dass sie mit deinem Leben und dessen Inhalt nicht zurecht kommt und sich deshalb zurückzog. Ist natürlich schade, wenn sowas nicht kommuniziert werden kann und es stattdessen totgeschwiegen wird.

Lass es auslaufen und versuch dich auf neue Leute zu konzentrieren. Vielleicht ändert sich das alles, wenn sie Familie mal hat und mitbekommt, worüber man sich alles Gedanken machen muss. Womöglich kommt sie dann wieder von allein auf dich zu. Da wäre ein Streit im Voraus nicht zu empfehlen.

Alles Gute!

"Sie meldet sich überhaupt nicht mehr bei mir."

Dann hat sich die Sache doch sowieso schon erledigt. 🤷‍♀️

Ich würde mich ebenfalls nicht mehr melden und gut is. Du musst ihr kein offizielles "Freundschafts-Kündigungsschreiben" zukommen lassen.

Solche Dinge passieren leider. Mir ging es kürzlich ähnlich.... Manchmal tut es noch weh, aber es wird besser und das Leben geht weiter.🙂

Alles Gute

Hallo,

Ich muss mich hier einigen Meinungen anschließen.
Menschen leben sich nunmal auseinander weil sich Ziele, Prioritäten und Lebenswege ändern. Und manchmal kommt es vor das man Menschen dann gehen lassen muss um für andere 'Platz' zu machen.
Ich würde auch keine offizielle 'Freundschaftskündigung' schreiben! Das kann auch falsch verstanden werden und böse Worte geben. Da sie sich ja sowieso nicht mehr meldet würde ich den Kontakt einfach auch von meiner Seite aus 'einschlafen' lassen.

Ich habe das durch 2 Umzüge (ändern der lebenssituation) selbst durch und weiß seit dem genau wer Freund ist und wer nur Bekannter war. Wer wirklich Freund ist bleibt! Egal was, wer oder wie es kommt.

Mach den Platz in deinem Herzen für eine neue Freundschaft frei! Es gibt sicher jemanden der es mehr verdient hat und auch schätzt. (Gott klingt das kitschig aber ist Realität!)

Lg S.