Fühle mich von Schwägerin ausgenutzt

Hallo zusammen,

Ich muss mir jetzt mal meinen Frust von der Seele schreiben.
Es geht um meine Schwägerin, die mal eine Mitschülerin / Freundin mir war. Ich war mit ihr ein Jahr auf der gleichen Schule. Ich empfand sie als nette Person. Ich stellte sie meinem Bruder vor, der zu der Zeit Single war. Ich kannte ja beide gut und wusste die finden sich optisch auf jedenfall sehr ansprechend. Und so war es dann auch. Kurz nach ihrem Kennenlernen wurden sie ein Paar. Ich fand das toll. Ich dachte wie schön, dann ist meine Freundin meine Schwägerin. Soweit so gut. Ich merkte jedoch schnell, dass meine angebliche Freundin eine richtig Zicke meinem Bruder gegenüber ist. Ich mischte mich jedoch nicht ein sondern dachte mir das müssen die 2 Regeln.
So, dann wurde ich schwanger und bekam meine Tochter, wir bauten ein Haus und machten hierbei ziemlich viel selbst. Wir haben einiges an Hilfe von unserem Freundes & Bekanntenkreis erhalten. Was wirklich toll war. Mein Bruder kündigte auch an uns viel zu helfen. Was er jedoch nie tat. Er hatte dann immer irgendwelche Ausreden parat. Ich war mir damals dessen schon bewusst das meine Schwägerin ihre Finger im Spiel hatte und hier viel zunichte gemacht hat. Ich sagte jedoch nichts und lies es auf sich beruhen. Wenn ich auch so als mal fragte, ob wir nicht was zusammen machen wollen, kam immer von ihr die Antwort, dass sie erst in 12 Wochen oder so wieder Zeit hätten.
Dann kam mein 2 Kind zur Welt, von dem mein Bruder Patenonkel wurde. Ich dachte mir vll wird sich jetzt einiges ändern. Aber weit gefehlt. Das Interesse meinem Kind gegenüber war/ist gleich null. Und ich dachte wirklich damals noch naja vll können die beiden ja auch nicht so mit Kindern da sie selbst noch keine haben. So, dann war es soweit die 2 bekamen auch Nachwuchs (mittlerweile sind es 3 Stück). Ich wurde auch Patin vom ersten Kind, legte mich ins Zeug und versuchte eine gute Patentante zu sein. Nähte eine Puppe zur Geburt, wenn man sich auf Geburtstagen sah herzte ich die Kleine usw.
Von meinem Bruder und meiner Schwägerin kam hingegen nur die kalte Schulter meinen Kindern gegenüber. Außer Hallo und Tschüss kam da gar nichts.
Ich könnte jetzt noch zick Situationen aufzählen Indenen sie sich absolut inadäquat meinen Kindern und uns gegenüber verhalten haben. Das schlimmste fand ich jedoch, als sie teilweise meinen Kindern keine Antworten gegeben hatte. Wir waren dann z.B. Auf einem Geburtstag bei ihnen eingeladen und eines meiner Kinder fragte dann nach was zu essen oder meine Tochter fragte sie mal ob sie mal bei ihnen übernachten dürfte. Sie drehte sich dann oft um und machte so als hätte sie es nicht gehört. Was 100 % nicht der Fall war.
Naja, irgendwann bin ich dann auch auf Distanz gegangen, sie suchte dann plötzlich das Gespräch mit mir was denn los sei usw. Wir redeten also darüber und sie meinte dann nur einskalt, in ihrer Familie ist das so, da kümmert man sich als angeheirateter Part nicht um die Kinder usw. Quasi wird das alles getrennt. Sie hat das wohl mitbekommen, dass mein Bruder sich nicht um meine Kinder kümmert / ignoriert aber sie wollte sich da nicht einmischen. Mit dem nicht Antworten auf die Fragen meiner Kinder erwiderte sie nur - was hätte ich da denn sagen sollen. :-O
Mir fehlen da nur noch die Worte. Ich merke jetzt das es meinem Bruder arg ist und er wohl gern hätte das es alles wieder gut wäre. Ich kann aber das Spiel nicht mehr mitmachen. Erwähnen sollte ich vll auch noch, dass ich einigermaßen wohlhabende Eltern habe und es da einiges zu Erben gibt. Mein Bruder hat selbst große Karriere gemacht und Geld ist in Hülle und Fülle da.
Ich frage mich jetzt also, war ich so naiv und habe jemand in mein Leben gelassen der mich nur Missbraucht hat. Meine Gedanken drehen sich und drehen sich. Ich komme damit nur schlecht zurecht. Wie kann man so egoistisch sein. Ich komme ja damit zurecht, das es jetzt halt mit der Freundschaft nicht hingehauen hat, aber Bösartigkeiten den Kinder gegenüber kann und will ich nicht tolerieren. Ich komme mir so Missbraucht vor. Ich kann es gar nicht in Worte fassen. Klar könnte man jetzt auch sagen man bricht den Kontakt ab, das möchte ich aber auch nicht. Schon alleine wegen den Kindern.
Sorry das ist ein ziemlich langer Text geworden. Ich wollte mir aber einfach mal alles von der Seele schreiben. Vll hat ja jemand schon sowas erlebt oder einen tollen Tipp für mich. Wie man damit am besten umgehen kann.

1

Guten Abend, mein Rat wäre schließ mit ihr ab. Sie scheint keinen Wert auf deine Freundschaft zu legen. Und du möchtest deinen Kindern solch einen Kontakt mit so einer eiskalten Frau zumuten? Mit deinem Bruder solltest du in Kontakt bleiben aber ihr würde ich die kalte Schulter zeigen. Du hast es nicht nötig einem Menschen nachzulaufen der keinen Wert auf deine Gesellschaft legt.

Alles Gute 🤗

2

Menschen verändern sich auch. Das musst du bedenken. Es kann sein, dass diese Frau früher ja tatsächlich anders war. Und sich auch zusammen mit deinem Bruder verändert hat. Sowas kannst du nicht vorhersehen. Also ist es auch nicht deine "schuld". Ich versteh die Leute nicht, die trotzdem bei solchen Leuten wegen den Kindern Kontakt halten. Aus Angst sonst keine Kontakte für die Kinder zu haben? Damit verbaut man sich die Chance neue, für sich passende, inspirierende Kontakte zu knüpfen. Ich würde den Kontakt abbrechen. Und je nachdem vll sogar zu deinem Bruder. Wenn du ihm wichtig bist, wird er nach einiger Bedenkzeit auf dich zukommen. Oder du akzeptierst die Tatsache dass er eben nicht der liebevolle Pate ist.