Freundin mit Borderline

Hallo
Ich habe eine Freundin die Borderlinerin ist. Wir kennen uns seit über 10 Jahren, die Diagnose hat sie seit ungefähr 2016.
Am Anfang konnte ich damit einigermassen gut umgehen, aber in letzter Zeit merke ich, dass es irgendwie nicht mehr passt.

Ich bin seit 2010 in einer Beziehung, seit 2020 verheiratet. Sie hat keine Beziehung und lebt alleine, ihr Leben spielt sich seit langem eigentlich nur noch wechselnd zwischen Klinikaufenthalten und zuhause sein ab, eine Zeit lang hat sie zwischendurch immer mal wieder gearbeitet, das macht sie zurzeit aber nicht mehr.
Jedenfalls merke ich einfach, dass unsere Leben sich völlig unterschiedlich abspielen und ich manchmal echt nicht weiss wie ich mit ihr umgehen soll.
Ich habe auch die ein oder anderen Probleme (Job, unerfüllter KiWu, Beziehung) und darüber spreche ich auch mit ihr, aber neulich hat sie mir gesagt, es störe sie extrem dass wir, wenn wir uns sehen, ich fast ausschliesslich immer von mir erzähle.
Ja ich rede viel, sie jedoch redet generell eher weniger und hat - entschuldigung - nebst ihrer Erkrankung und ihrer Probleme einfach nicht viel oder besser gesagt NIE etwas neues zu erzählen weil ihr Leben seit Jahren gleich abläuft, in die Klinik rein und wieder raus.

Versteht mich nicht falsch, ich weiss dass sie krank ist und natürlich tut sie mir auch Leid, nur wie soll man sich in einer Freundschaft verhalten wenn beide so dermassen unterschiedliche Leben führen?

In letzter Zeit kommen mir immer wieder leise Zweifel an der Gesundheit dieser Freundschaft, wobei ich eigentlich weiss dass diese schon irgendwie toxisch ist...

Habt ihr Erfahrungen mit Freundschaften dieser Art?

1

Ja hier. Ich hatte eine Freundin mit genau dem selben Erkrankungsbild. Seit sie mit ihrem Freund zusammen ist, haben wir keinen Draht mehr, das die Beziehung dermaßen ungesund ist und ich mit ihr keine Gesprächsthemen mehr habe. Weil ich über diese Beziehung nicht sprechen möchte, sie kennt da meinen Standpunkt und dadurch ist das Verhältnis auch sehr angespannt gewesen. Seit einem guten Jahr haben wir eigentlich kaum noch Kontakt. Sie meldet sich eigentlich nur noch,‘wenn sie mal wieder gröbere Probleme haben.
Aus meiner Erfahrung sind solche Freundschaften sehr problembehaftet und schwer zu pflegen.

2

Hallo, meine engste Freundin seit Kindheit hat Schizophrenie und ihr Werdegang hört sich ähnlich an.

Ich würde überlegen was die Freundschaft dir gibt, was du an ihr schätzt, warum ihr seit 10 Jahren Kontakt habt ?

Meine Freundin ist nicht einfach und braucht sehr viel Unterstützung. Es geht mehr um sie als um mich. Manchmal nervt es aber sie ist für mich einfach ein lieber und toller Mensch für den ich das gerne tue.

Sie redet auch nie so viel bzw. sie hat Schwierigkeiten Dinge zu erzählen es wird dann wirr. Ich frage einfach so lange nach und hake nach bis ich alles verstehe.

Wenn du mit ihr weiter befreundet sein willst mach das doch auch so. Ganz viel nachhaken wie es ihr geht, was sie beschäftigt, etc.

So mache ich das auch und meine Freundin ist sehr dankbar darüber. Oft bitte ich sie auch mir Dinge zweimal zu erzählen weil ich es noch nicht verstehe.