Untersuchungen in GR eine psych. Belastung

    • (1) 03.09.07 - 13:46

      An alle, die mit den fuer die Kiwu-Behandlung erforderlichen Untersuchungen positive Erfahrungen gemacht haben:

      Ich bin 39, mein Mann 3 Jahre juenger und wir mochten ein Baby. Wir sind seit 2 Jahren gluecklich zusammen und versuchen es seit 1,5 Jahren mit der Konzeption.
      Wir leben in Griechenland und mein Besuch beim Frauenarzt war eine Katastrophe, es hat nur gefehlt, dass er mich beschimpft haette wegen meines Alters.
      Dann schickte er mich zur Eileiteruntersuchung + Spermiogramm in die Athener Klinik mit der er zusammenarbeitet, wir sind natuerlich nicht hingegangen. Ich war einfach zu entmutigt und zweifle ausserdem nicht daran, dass wir prinzipiell fruchtbar sind. Ich habe regelmaessige MENS und messe die Tempi. seit 3 Mon. Soll ich mir besser einen Ovu-Test kaufen (kostet hier 49 Euro fuer 7 Mal)
      Soll ich diese Untersuchungen doch machen oder erst noch abwarten? Bitte um eure Meinung!!!!

      • (2) 03.09.07 - 13:59

        Hallo crio!
        Ich gehöre zwar nicht zu der von Dir angesprochenen "Zielgruppe", möchte Dir aber trotzdem gerne antworten. :-)

        Wenn Du ein ZB führst, müßte man doch aus diesem schon einiges ablesen können. #ei geht ja auch konform mit spinnbarem ZS und Mittelschmerz.
        Von daher hast Du schon mal eine Menge Anhaltspunkte.

        OvuTests sind sicher eine gute Sache. Würde es mal damit versuchen, denn manchmal verschiebt sich der ES ja auch.
        Im Internet (mein privater Tipp: ebay - Verkäufer nennt sich *happylifeshop*) gibt s die Dinger sehr günstig (49 € für 7 Stück wäre mir auch zuviel).
        Ich habe mit dem zitierten Verkäufer bislang sehr gute Erfahrungen gemacht (Lieferzeit kann aber schon mal bis zu 14 Tage betragen). Er bietet 30 Ovus plus 10 SST inkl. Versand um € 13,99 an. Versuch s einfach mal!

        Zu dem Gyn: wenn möglich sofort einen anderen FA suchen! Freundlichkeit und Takt sollten ja wohl oberstes Prinzip sein.
        Die EileiterUS würde ich noch einige Zeit aufschieben - erstmal via Blut den Hormonstatus eruieren. SG ist sicher kein Fehler - abklären kann man das ja - nur so zur Sicherheit... ;-)

        Liebe Grüße und alles Gute! Lass von Dir hören und bloß nicht entmutigen lassen!
        lola #stern

        • (3) 03.09.07 - 17:30

          Hallo Lola!
          Vielen Dank fuer deine Antwort.
          Ich habe meine Hormone bestimmen lassen, ist alles in der Norm. Der FA meinte bloss, eine 50-jaehrige koennte auch das selbe Ergebnis haben. Der hat mich bloss gestresst.

          Ich versuche die Ovu-Tests ueber ebay zu bekommen.

          Hab schon einen Termin bei einem anderen Arzt.
          Alles Gute fuer dich

      (4) 03.09.07 - 14:57

      Hallo Cribo,

      ich bin auch erst mit 39 Jahren schwanger geworden und es war ein langer Weg dort hin.
      Zum Glück habe ich hier auf Korfu einen sehr guten Gyn, der auch noch sehr gu tdeutsch spricht. Für ihn und auch für die Ärzte im Krankenhaus war mein Alter kein Problem und ich wurde gut behandelt. Selbst jetzt, da ich noch mit 41 Jahren ein 2. Baby möchte, ist das ok.
      Der Arzt ist allerdings ein Privatarzt und die IKA zahlt ihn nicht. Aber das war es mir wert.
      Hast Du es schon einmal bei einem deutschen Gyn in Athen versucht? Die haben meist mehr Verständnis. Hier mal eine Adresse:
      Dr. med. Claudia Schiementz
      Agia Paraskevi, Amaryllidos 1
      Telefon: 210 6007452

      Die habe ich aus der "Griechenland Zeitung".

      Vielleicht kann die Dir weiter helfen.

      Liebe Grüße aus Korfu

      Petra

      • (5) 03.09.07 - 17:50

        Liebe Petra!
        Vielen Dank fuer deine Antwort!!
        Toll, dass jemand aus GR mir antwortet, haette ich kaum geglaubt. Ich wuerde dich gern mal anrufen, wenn du nichts dagegen haettest.
        Ich wohne seit kurzem in Chalkida (Euboea) und war vorher in Athen.
        Es ist nicht so leicht, nach Athen zu fahren, es dauert 2 Stunden, da die Bahn noch nicht fertiggestellt ist...

        Dieser furchtbare FA war kein IKA-Arzt, sondern ein ganz renommierter, der im Mitera in Athen operiert aber seine Privatpraxis hier in Chalkida hat. Ich hatte wenigstens erwartet, freundlich und sachlich beraten zu werden, aber diese schnodderige u. herablassende Art und dann noch eine ziemlich grobe Pap-Untersuchung (noch nie kam bei mir Blut dabei raus, er sagte, das sei normal) haben mich voellig fertig gemacht, ich bin auch ziemlich sensibel und welche Frau steigt schon sehr gerne auf diesen Gyn-Stuhl...Er sagte, wenn ich noch laenger warte, verliere ich das Spielchen..

        Ich hab mir jetzt einfach einen Termin bei einem IKA-Arzt geben lassen, der kann mich ev. ins staatl. Krankenhaus fuer die Untersuchungen ueberweisen. Aber ich weiss noch nicht ob ich wirklich hingehen werde. Mein Mann moechte auch eher noch abwarten.
        Ich hatte im Jahr 98 einen Abbruch machen lassen. Also kann ich doch prinzipiell schwanger werden. Meine Hormone sind in der Norm.. Nur mit dem Messen muss ich etwas disziplinierter umgehen, ich vergess es manchmal oder mess nicht zur richtigen Zeit....
        Mein Mann ist wie gesagt 3 Jahre juenger, raucht nicht und lebt relativ gesund...
        Ich wuerde mich freuen, wieder von dir zu lesen.
        Meine Tel.: 22210-37944
        Alles Gute

Top Diskussionen anzeigen