eileiterschwangerschaft....chemotherapie????? dringend

    • (1) 04.09.07 - 23:41
      Inaktiv

      hallo mädels,

      ich bin entsetzt...habt ihr schonmal was von chemotherapie nach eileiterentfernung gehört?

      wenn ja WARUM? ich höre das zum ersten mal und kann es nciht glauben?!

      bitte um schnelle antworten..

      #danke #danke :-( wish02

      Es stimmt aber,

      Wenn man eine ESS hat und das Ei aber nicht gefunden wird, gibt man Methotrexat.....ein Mittel aus der Chemotherapie, welche dazu führt, dass das Ei abgestossen wird.....

      Ich habe MTX lange nehmen müssen und durfte aus diesem Grunde auch nicht schwanger werden bis letztes Jahr Juni....denn es führt bei der SS dazu, dass der Fötus im Mutterleib abstirbt.....

      lg

      silke

      • (5) 05.09.07 - 09:40

        guten morgen silke #freu

        auch dir vielen #danke für dein posting. was dir passiert ist tut mir sehr sehr leid #kerze #liebdrueck

        ich versteh das alles nicht so richtig... es wurde ihr wohl alles entfernt, das ei und der eilleiter aber ihr hcg ist wohl sehr sehr hoch und dann kam wohl dieses mtx ins gespräch...was hat das zu bedeuten...ist gewebe zurückgeblieben? wurde nicht alles enfernt? und bildet sich das hcg nicht von alleine zurück? was heisst sehr sehr hoch? nicht normal und deshalb mtx?

        ich habe fragen über fragen...ich werde sie heute im kh anrufen...mal sehen was sie sagt! ich habe es gestern über eine andere freundin erfahren, dass die ärzte von chemotherapie sprachen?!

        #danke lg bye wish02

        • im schlimmsten fall kann es sein das das ei sich woanders befindet als in der gebärmutter, als ich damals im KH lag wegen der ESS hat mir die OÄ erzäklt, dass sie es in ihrer Karriere zweimal erlebt hatte, dass das Ei sich an der Lunge und an der Niere befand, wie auch immer es dahin kam, und da ging es nur mit MTX.

          alles gute deiner bekannten


          lg

          silke

        • (7) 05.09.07 - 10:37

          Keine Panik, Chemotherapie ist nicht gleich Chemotherapie. Wenn du dir irgendeine bakterielle Infektion zugelegt hast und Antibiotika nimmst, dann nennt man das in der Medizin auch Chemotherapie. Das heißt nicht gleich Krebs, Haarausfall, Kotzen und so. :-)
          Und MTX ist ein weit verbreitetes Mittel, das auch bei verschiedenen anderen Krankheiten eingesetzt wird. Es wird im Allgemeinen gut vertragen und hat auch nicht diese Hammernebenwirkungen.

          Nach einer Eileiterschaft sollte der HCG-Spiegel bald fallen, sonst ist es wahrscheinlich, dass noch hormonaktive Gewebereste zurückgeblieben sind, die leider häufiger zur Entartung neigen - also Krebs enstehen lassen. Um dies zu verhindern muss man halt manchmal auch trotz OP noch zu Medikamenten greifen.


          LG
          Janna
          ´
          P.S.: Und wie gesagt - bloß nicht von dem Wort Chemotherapie verrückt machen lassen!!

Top Diskussionen anzeigen