schwanger werden trotz bulimie:(?

hey
ich bin ganz neu hier, bin sonst immer im essstörungforum unterwegs, aber ich bin immer noch auf der suche nach einer antwort.
und zwar, leide ich seit 10 jahren unter bulimie, mein gewicht ist aber im normalbereich (170 ca 58kg) wie dem auch sei, ich versuche jetzt seit 1 1/2 jahren schwanger zu werden , ich muss dazu sagen, dass ich 9 jahre mit der drei- monats spritze verhütet habe und jetzt erst meine periode bekommen habe (hatte sie voher wegen der spritze nicht)
die meisten denken jetzt wahrscheinlich ich sollte erstmal meine essstörung bekämpfen bevor ich schwanger werde, aber glaubt mir bitte, ich habe jetzt schon alles versucht, aber ich schaff es nicht, vielleicht sehe ich eine schwangerschaft AUch als chance für mich.
naja dazu kommt noch das mein partner ein spermiogramm ht machen lassen, dabei kam raus, dass es grenzwertig ist dh 70- 80 %, hat jemand von euch damit schon erfahrung gemacht?
ich habe mit meinem Farzt darüber gesprochen ob ich überhaupt schwanger werden kann, er meinte auf jeden fall, da man bei der bulimie ja nahrung zu sich nnimmt.
ich bin echt langsam am verzweifeeln, ich weiß nicht ob es an mir liegt oder an meinem freund. nehme zusätlich mönchspfeffer und eine bauchspiegelung ab ich auch schon über mich ergehen lassen, aber nichts wurd gefunden, im gegenteil der arzt meinte anatomisch sei alles perfekt.
vielleicht kann mir hier jemand helfen, weil er vielleicht so ein ähnliches prob. hat.
im essstörungen forum sind übrigens viele die schwanger geworden sind trotz essstörung!
bitte helft mir, bin am verzweifeln!
kritik ist auch durchaus erlaubt!
glg

1

Hallo

Ich würde dir raten erst mal ne therpie zu machen, und wenn du dann wieder gesund und fit bist,dann kannst du auch anfangen kinder zu bekommen. Aber mach was gegen deine sucht, bulimi ist tötlich.

lg sury

2

Hallo und guten morgen.

Also zum SG deines Freundes. Es ist zwar grenzwertig aber nicht schlecht, also mach Dir in dem Sinne keinen Kopf.

Zu deiner Essstörung, sicherlich kann eine Schwangerschaft eine Chance sein, jedoch bin ich auch der Meinung das Du noch etwas stabiler werden solltest.
Ich selber kenne eine Frau, die Schwanger geworden ist trotz Bulimie jedoch ist sie während der Schwangerschaft oft rückfällig geworden und auch jetzt nach der Geburt ist sie noch nicht wieder so Standfest wie vor der Schwangerschaft.
Deshalb mein Rat, geh in eine Therapie (falls Du das noch nicht bist) und lass dich ärztlich beraten ob es gut für Dich ist, in Deiner momentanen Verfassung Schwanger zu werden.

Sollten ärztlicherseits keine Bedenken bestehen, wünsche ich Dir von ganzem #herzlich alles gute für eine #schwanger

LG Medi

3

Zum einen, wenn du jetzt erst wieder deine Regel bekommen hast, brauch dein Körper sicherlich noch eine weile wegen der Hormonumstellung.
Gib ihm diese Zeit.

Zum anderen.
Ich kann deinen Kinderwunsch verstehen.
Aber ich gebe den anderen recht. Such dir bitte erstmal eine Therapie.
Denn wenn du schon so lange unter Bulemie leidest, könnte es auch passieren das du in der Schwangerschaft nicht richtig klar kommst.
Denn eine Schwangerschaft bedeutet gesund und regelmäßig essen. Das Kind und du brauchen viele Nährstoffe.
Schaffst du das ohne Probleme für dein Kind zu essen.
Und eine Schwangerschaft bedeutet auch zu zunehmen. Und einfach auch ein wenig runder auszusehen.
Kommst du auch damit zu 100% klar? das du evtl. bis zu 20 kg mehr auf den Rippen hast?

Das sind Fragen die solltest du dir sehr gut durch den Kopf gehen lassen.
Und auch wenn das Kind da ist brauchst du kraft und daist eine Bulimie nicht das richtige.

Klar kann eine Schwangerschaft auch eine Chance sein. Es kann aber auch nach hinten los gehen.

Also ab zur Therapie, und dann ganz in ruhe anfangen an einem Baby zu basteln.

Viel Glück #liebdrueck

4

Hallo meine Liebe
Also du mußt unbedingt wissen, das du jederzeit deinem Kind ein Vorbild sein wirst. Es kann also gut sein das du dein Kind in die gleiche Richtung weist. Mach dir darüber Gedanken. Es ist schwer aber du möchtest später keine Schulgefühle haben, glaub mir.

Ich bin im November 2003 in eine Psychiatrische Klinik eingewiesen worden weil nichts mehr geholfen hat. Ich hatte Anorexie mit Bulemie gemischt. Die Therapie hat mir nichts gebracht, wie auch ich habe ja auch nicht eingesehen das ich krank bin. Ich habe mich also in der Klinik weiter abgehungert und weitere 3 Kilo verloren.
Mein Doc sagte mir damals ich würde keine Kinder bekommen können. Also habe ich die Pille weggelassen. Er meinte ich könne nicht mal mehr meine Tage bekommen. Die habe ich auch nicht bekommen :-p denn ich war schwanger. Als ich mir dies von meiner FA bestättigen lies, lachte er nur und meine das wäre Quatsch. Ich habe 2 Monate später gegen ärztlichen Rat die Klinik verlassen. Mein Baby hat mir Kraft gegeben. Vom Tag des positiven SST an habe ich nie wieder freiwillig gebrochen. Ich habe versucht das Essen zu erlernen,was heute noch schwer ist. Aber ich nehme meine Mahlzeiten heute mit meiner Tochter gemeinsam ein, denn es ist mir das wichtigste auf der Welt das sie niemals in so eine Miesen Klinik muß. Ich will das sie Gesund bleibt.
Emma ist heute 3 Jahre alt, sie ist mein ganzer Stolz, sie hat mir das Leben gerettet auch wenn ich heute fast doppelt so viel wiege;-). Ich wäre damals verhungert.
Heute planen wir ein zweites Kind.
Meinem Mann hat man damals auch gesagt er hätte wenige gute Schwimmer. Trotzdem hat der erste Versuch ins Schwarze getroffen. Geht es ruhig an und konzentiere dich auf die oben gestellte Frage. Schaffst du es für dein Kind aufzuhören?

LG Nadine

5

Hallo,

auch ich war bulemisch und im gewissen Sinne noch immer.

Durch die Hilfe meines mann hab ich das ganze auch ohne Arzt überwunden. Ich mache es jetzt schon seid einer ganzen Weile nicht mehr.
Dennoch merke ich, wenn ich etwas gestresster bin und zur zeit wird es jeden Monat schlimmer, weil es mit dem Kiwu nciht klappt, das es wieder schlimmer wird.

Ich stand schon wieder vor dem Klo und wollte .....
Hab dann doch lieber meinem Mann bescheid gesagt, das er mich danach lieber (wieder) nciht ins Bad lassen los.
Ich bin echt so froh, das mein Mann mich so sehr unterstützt und cih bin stolz auf mich, das ich durchhalte.

Ich mache das für unser zweites Kind.
Wenn du denn Kinderwunsch hast, dann kämpfe dagegen an - DU schaffst das.

LG
Pati

6

Hallo,

wie das so ist mit Bulimie und schwanger werden, weiß ich nicht.

Was ich aus deinen Zeilen herauslese (korrigier mich, falls ich ich da falsch liege), ist, dass du in einer Schwangerschaft eine Chance siehst, gegen die Bulimie anzukämpfen. Ich muss sagen, dass ich das so nicht in Ordnung finde. Sicher möchtest du nach jedem Strohalm greifen, der sich dir bietet, um die Bulimie in den Griff zu bekommen. Aber glaubst du wirklich, dass eine Schwangerschaft der richtige Weg für dich ist!

Wenn du dir wirklich ein Kind wünschst - und ich gehe mal davon aus, dass du nicht vordergründig die Bulimie in den Griff bekommen willst, sondern ein Kind haben möchtest (!!!) - dann versuch doch, in dem Kinderwunsch die Chance zu sehen und nicht in einer Schwangerschaft. Vielleicht gibt dir ja allein der Wunsch auf eine Schwangerschaft verbunden mit dem Wissen, dass das auch eine gesunde Lebensweise bedeutet, die Kraft, dich gesund und regelmäßig zu ernähren.

(Eine Bekannte von mir war, trotz Magersucht, 2 mal schwanger aber leider sind beide Kinder verstorben: das erste kurz nach der Geburt, das zweite kurz vor der Geburt. Das hat mir schon zu denken gegeben...)

Und wenn das mit dem Essen richtig gut klappt, dann wirst du auch bestimmt schnell schwanger und kannst dein Baby mit allem notwendigem versorgen. Es soll doch auch gesund und munter sein! Tu es für dein Baby - du wirst merken, das kann Flügel verleihen. Auch wenn es nur der Wunsch nach dem Kind ist!

Ganz viele Grüße und ganz viel Glück und Erfolg von

Silvia.

7


aus sicherer quelle kann ich dir sagen, dass eine SS nicht gegen bulimie hilft !!!!


möchte mal wissen, wer das erzählt hat... #klatsch


vor allem die zeit nach der SS wird sehr schlimm werden, also lass es sen mit dem KiWu und versuche das, in den Griff zu bekommen


außerdem nimmst du zwar nahrung auf, aber hinterher rennst du zum klo.

ganz abgesehen von den körperlichen folgen der kotzerrei (und das sind mehr, als man es zunächst denkt) ...


du wirst vielleicht noch eine SS schaffen, aber sicherlich nicht die Zeit, wenn das kind da ist