Sehr später Eisprung - kann es trotzdem klappen?

Ich war am Freitag (23. ZT) bei meiner FÄ zur Routinekontrolle. Beim Ultraschall hat sie ein Follikel gesehen und sagte, dass ich evt in 3 bis 4 Tagen einen Eisprung haben könnte. In 10 Tagen soll ich noch einmal kommen, um mir Blut abnehmen zu lassen. Dann will sie anhand der Hormone feststellen, ob ich einen Eisprung hatte oder nicht.
Ist es bei einem so späten Eisprung überhaupt wahrscheinlich schwanger zu werden? Nimmt die "Qualität" des Eis ab, wenn der Eisprung so spät statt findet?
Erst habe ich mich so gefreut, dass ich wahrscheinlich einen ES haben werde, aber jetzt bin ich schon wieder voller Zweifel! Ist die Wahrscheinlichkeit nicht viel höher, dass der Follikel einfach so verkümmert, ohne zu springen?
Ich wäre euch sehr dankbar für Antworten auf meine Fragen!

Liebe Grüße, Chrissi

1

Eisprung ist Eisprung! Wenn es springt könnte es auch befruchtet werden. Da ist kein Unterschied ob früher oder später Eisprung.

Ob es verkümmert. Eine Frau muss nicht jeden Zyklus einen ES haben. Die "Regel" ist: In zehn von zwölf Zyklen hat Frau einen ES.

Hoffe es hilft dir. Mach dich nicht verrückt, sondern nutz die Chance!

Wenn du Tempi misst, wirst du ja sehen ob du einen ES hattest.

Fanny #sonne

2

Hi Du!

Ich hatte auch erst einen sehr späten ES, so um den 29 ZT. Ich bin auch schwanger geworden. Die FA meinte das es genauso klappen kann wie bei normalen Zyklen. Bei mir hat es zwar nicht geklappt, das hatte aber andere Ursachen.

Ich drück dir die Daumen das es bei dir klappt und gut geht.

LG Micha