Ist es möglich das man die Einnistung spürt?

    • (1) 24.07.08 - 23:33

      guten Abend ihr Lieben,
      Frage steht ja schon oben.
      Is es möglich das man dies spüren kann, hab da mal sowas gehört.
      Hab nämlich seit heut Nachmittag im Unterleib ein Ziehen und zwar immer wnn ich aufstehe und laufe bzw. mich wieder hiinsetze.
      kennt das vielleicht jemand?
      Mein ES war schon am 20.07.08.

      LG an euch alle #kuss

      • Wenn man das spüren würde gäbe es keine SST oder?

        Aber gehört hab ich es auch schon!

        lg

        Ich hatte die letzten Wochen auch ein ziemliches Ziehen und Stechen im Unterleib und meine Brüste sind so angeschwollen als würden sie gleich explodieren. Hatte dann 3 positive SST´s und als ich beim FA war wurde mir nach einem Bluttest (da man bem Ultraschall nichts sehen konnte) mitgeteilt dass ich nicht schwanger bin.

        Allerdings bin ich jetzt schon 5 Tage überfällig.

        Also warte ich noch ab und geb die Hoffnung einfach nicht auf.

        (4) 24.07.08 - 23:59

        Bin froh das ich im moment nicht die einzige bin der es im moment so geht bei mir ist es auch so heute wahnsinnige ziehen im unterleib und auch am 20.07 mein eisprung.....nun hoffe ich auch es sind einnistungsschmerzen......aber dann denk ich vileicht hat sich ja nur der eisprung verschoben.......

        lg

      • (5) 25.07.08 - 00:27

        Hallo,
        bei meinem Sohn damals hab ich es gemerkt. ALlerdings war es ein mit Clomoifen stimmulierter Zyklus und alles war sehr viel intensiver, als sonst. Ich habe den EIsprung gespürt (war faszinierend), wie da was den EIleiter runter gewandert ist und wie sich Elias dann eingenistet hat (fühlte sich an wie etwas zartes, was sich unten einfrisst). Und zum Ende der 14 Tage nach Eisprung hätte ich in jeder Phase des Tages schlafen können.

        Beim zweiten Kind (leider eine MA) habe ich es nicht so stark gespürt. Den Eisprung direkt habe ich nicht wahrgenommen - erst zwei-drei Stunden später wurde mir klar, dass der Druck im Unterleib weg war. Und ansonsten hatte ich arg mit Bluthochdruck zu tun ca. ab nach der EInnistung.

        Man muß allerdings dazu sagen, dass gerade die erste Schwangerschaft erst als "geklappt" im Kopf abgelegt wurde, als ich einen Test machte. Davor habe ich mir zwar die oben genannten Notizen gemacht, aber nicht damit gerechnet, dass es tatsächlich mit einer entstehenden Schwangerschaft zusammenhängen könnte.

        Viel Erfolg, Anke

        Ich habe meine letzte Einnistung ziemlich stark gespürt (war leider MA in der 12.SSW). Ab dem Zeitpunkt hatte ich einen total aufgeblähten Bauch und war zu 99% sicher, dass ich schwanger war. Nach einer Woche habe ich den Test gemacht (NMT) und er war positiv.

        Kann also sein, wenn man auf Zeichen von seinem Körper achtet.

        LG Alla

Top Diskussionen anzeigen