Hormontherapie

Hallo Leute,

war vorgestern beim Fa. Wollte mich mal untersuchen lassen, da es seid einem halben Jahr mit dem schwanger werden noch nicht geklappt hat.

Nun die frustrierende Nachricht. Ich habe eine Folikelstörung! #schock
Vermutlich läuft alles auf eine Hormontherapie hin. Wenn ich meinen Mens habe, soll ich zur Hormon Untersuchung noch mal wieder kommen.

Nun meine Fragen, hat jemand so etwas schon mal gehabt? Wie läuft so eine Therapie ab? Gibt es viele Nebenwirkungen? Hilft sie überhaupt? Und vor allem, wird so etwas von der Kasse gezahlt oder muss man die Kosten selber aufbringen?

Ich weiß, viele Fragen auf einmal, aber beim FA ist mir nichts eingefallen. Ich war einfach nur traurig. :-( Und nun kann ich ihn nicht mehr fragen, da er Urlaub hat.

Also Mädels seid ihr gefragt! Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Antworten geben, damit ich wieder etwas besser schlafen kann und mich nicht mehr den ganzen Tag mit dem Gedanken quälen muss, nie schwanger werden zu können.

Ich #danke euch

MARA

1

Hallo Mara, also: ich habe zwei Kinder (15 Jahre und 5 Jahre). Beide Kinder habe ich bekommen, nachdem ich eine Hormonbehandlung gemacht habe. Ich hatte einen total verschrobenen Hormonhaushalt und keinen ES. Bei meinem Sohn damals habe ich die Tabletten drei Zyklen lang genommen und war dann schwanger und bei meiner Tochter habe ich sie einen Zyklus lang genommen. Jeweils ohne Nebenwirkungen. Jetzt habe ich erneut zwei Zyklen lang jeweils 5 Tabletten genommen, ohne Erfolg aber auch ohne Nebenwirkungen. Meine
Zyklen regulieren sich und kommen regelmäßig, das ist schon ein Erfolg. Jetzt machen wir einen Monat Pause und versuchen es dann erneut mit den Tabletten. Bisher hatte ich -bis auf leichtes Ziehen im Unterleib- keine Nebenwirkungen. Habe aber auch einen tollen Arzt, der mich immer wieder untersucht, Ultraschall macht und vorher eine Blutkontrolle.
Mach dir nicht zu viele Sorgen. Ich glaube, es ist nicht so dramatisch. Ich drück dir die Daumen und wünsche dir Kraft und vor allem Ruhe. #liebdrueck