Total geknickt - Verdacht auf Gelbkörperschwäche

    • (1) 12.12.08 - 23:01

      Hallo,

      war heute bei meiner FÄ. Wollte mich durchchecken lassen, da wir an der Familienplanung arbeiten. Außerdem hatte ich 5 Tage vor meiner Mens eine 11/2 - tägige Zwischenblutung und wollte das mal checken lassen.

      Also vom Abtasten her war alles ok. Aber hinter der Zwischenblutung vermutet sie eine Zyste oder eine Gelbkörperschwäche hin. Ich soll am 21. Tag meines nächsten Zyklus zum Bluttest. Das wäre um den 8./9. Jan., wenn meine nächste Mens pünktlich kommt. Wie soll ich denn die Zeit bis dahin überstehen? Vor allem, wo ich jetzt weiß, daß es diesen Monat wahrscheinlich wieder nicht geklappt hat. Habe seit heute Morgen auch prompt Unterleibsschmerzen. Fängt immer 1 Wo. vor Mens an.

      Ich kann nicht mehr#heul

      Ich wünsche mir schon seit zwei Jahren ein Kind. Aber meinem Mann war das damals noch zu früh und unsere Wohnsitutation ist auch nicht kinderfreundlich. Zum Glück ändert sich das bald, so daß wir seit Anfang Oktober üben. Mir war schon klar, daß es nicht sofort funktioniert. Aber der Wunsch nach einem Kind wird immer stärker, daß ich es kaum mehr ertrage.

      Und dann so eine Hiobsbotschaft!

      Wer hat das Problem auch?
      Wie werdet Ihr behandelt?

      Habe diesen Zyklus bis ES Himbeerblättertee getrunken und jetzt Frauenmanteltee.

      Ein ZB fange ich mit der nächsten Mens an.

      Wäre dankbar für Eure Antworten!

      • (2) 12.12.08 - 23:05

        habe zwar keine gelbkörperschwäche aber mir hat mein fa bei der ersten untersuchung gesagt "es wird schwierig werden". zum einen wegen zysten zum anderen wegen eventuell zu vielen männlichen hormonen. ich war voll fertig.
        wollte nicht hören das ich ein "problemfall bin" der erste tag war am schlimmsten abr heute versuche ich es tewas gelassener anzugehen, denn so richtig beeinflussen knn man es eh nicht.
        ich bin auf dem weg in den 5. ÜZ

        also lass den kopf nicht hängn, es gibt heutzutage alles mögliche um dir den kinderwunsch zu erfüllen ;)

        (3) 12.12.08 - 23:06

        Hallo Leona,
        leider muß ich Dir antworten... Ich habe auch das Problem. Auch wir versuchen es schon seit ca. zwei Jahren mit dem Nachwuchs. Anfangs noch total entspannt, jetzt mittlerweile angespannt. Naja. Nach langem hin und her und einigen Tests habe ich zuerst dydrogesteron bekommen, mit der Aussage: also, wenn sie in den nächsten 4 Monaten nicht schwanger sind...! Pustekuchen. Dann ging´s mit Clomifen weiter. Bin jetzt im 3. Zyklus- bisher ohne Erfolg. Bin noch am Hoffen- nächsten Mittwoch mache ich einen Test. Obwohl ich schon Unterleibsschmerzen habe. :-( Naja.
        Du siehst, Du bist nicht allein. #liebdrueck Kopf hoch, das ist nicht das Ende. Viiiiel schwieriger wäre eine PCO, da ist man mit der GKS noch ganz gut dran! ;-)
        vlG

        (4) 12.12.08 - 23:17

        Hallo !


        Kopf hoch ! Ich hatte die Diagnostik auch damals. Mein Zyklus war 18 Tage lang#heul

        Mei Fa hat mit dann Agnus Caston empfohlen. Die hab ich dann morgends und abends genommen(in der Packungsbeilage steht nur morgends)

        3 Monate später war ich#schwanger#huepf

        Agnus Caston bekommst du rezeptfrei inner Apotheke.

        lg Nadine

      • (5) 12.12.08 - 23:24

        Hallo!

        Ich hatte nach der Geburt von meinem Sohn plötzlich SB an ES+8 & die Mens an ES+11/12

        Erst hab ich mir keine Gdanken gemacht, im 6.ÜZ war ich schwanger -juhu! Leider war die SS nach 6 Wochen vorbei 6 ich las wieder bei urbia.
        Auch von der GKS. Hab mich ganz verrückt gemacht & meine FÄ nahm mich erst gar nicht ernst - von wegen "sie waren doch erst schwanger, ihr Sohn ist doch gerade erst da!"

        Gab mir erstmal Mönchi mit - brachte aber nichts, ES von ZT15 auf ZT12 gerutscht, doch die SB & Mens kamen auch eher....

        Dann im 7.ÜZ endlich bei ES+7 ein Bluttest, zum bestimmen des Progesteronspiegels.
        Der stellt sich als nur grenzwertig heraus, fragte aber, ob ich nicht trotzdem Utrogest bekommen könnte.
        (Hab auch gelesen, das bei ne GKS meißt auch eine Follikelreifestörung vorliegt & mich noch wahnsiniger gemacht)

        1. UtroZK super, Mens wieder ohne SB an ES+14

        2. UtroZK so doof wie ohne Utro & ich total traurig & enttäuscht.

        3.UtroZK wieder keine SB, Temppi blieb oben & der SST an NMT+1 gleich positiv:-)
        Hab's Utro bis zum Ende der 12.SSW genommen (übrigens einmal täglich vaginal) ab da kann die Plazenta das übernehmen.

        Falls deine Mens jetzt schon kommt, würde ich auch mal ein ZB anlegen & Tempi messen. da siehst du wann der ES statt findet & wie lan deine 2.ZH wirklich ist.

        Ich wünsch dir alles Gute#klee#herzlich#klee

        *KATJA*#herzlich

Top Diskussionen anzeigen